1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hoher Antikörpersuchtest

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Cornelia Schmidt-Wolf, 30. Oktober 2002.

  1. Hallo ihr Lieben,
    ich habe gerade Post von dem komischen Rheumatologen bekommen, bei dem ich letzt war.

    Ich wurde aufgefordert, sofort in seine Praxis zu kommen und mir erneut Blut abnehmen zu lassen.

    Die Begründung: der Antikörpersuchtest war erhöht. Es muss kontrolliert werden, ob ein krankhaftes Antikörper-Muster vorliegt.

    Wer kann mir erklären, was das bedeutet? Kann man da jetzt bei mir auf eine Autoimmunerkrankung schließen.
    Leider haben mich die Sprechstundenhilfen bei meinem Telefonat nicht aufgeklärt!!!

    Bitte antwortet mir..- ich rege mich sehr auf


    Cher

    [%sig%]
     
  2. Hallo CherConny,

    bitte, nicht aufregen! Ist doch gut, dass er der Spur nachgehen und gründlich untersuchen will.
    Dir gehts nicht gut, das weisst Du selber und Hand aufs Herz, es ist doch gut zu wissen wieso und warum. Dann erst kannst Du den Stier bei den Hörnern packen. Also warte das Ergebnis ab. Kopf hoch und :bussi:

    Vorsichtige Knuddelgrüsse

    [%sig%]
     
  3. Hallo Conni!

    Jedenfalls muss der Doc seine unverschämten Ausführen von damals jetzt korrigieren. Die Frage ist doch, ob du diese Untersuchung nicht lieber von einem anderen Arzt machen lassen willst, der sich die vorliegenden Befunde faxen lassen kann. Mein Rheumatologe meinte, dass diese Blutwerte immer nur "Momentaufnahmen" sind. Deshalb wäre es schon gut eine ergänzende Untersuchung bald zu machen. Sprich doch mal mit deinem Hausarzt, zu dem du ja Vertrauen hast.
    Deine Aufregung ist verständlich. Versuche trotzdem in Ruhe, die weiteren Schritte zu entscheiden. Ich bin in ähnlichen Situationen schon mehrmals an die "falsche Adresse" geraten.

    Viele Grüsse
    Annette
     
  4. Angie Opitz

    Angie Opitz Guest

    Hallo Conny,

    mitunter ergeben Laboruntersuchungen auch falsche Ergebnisse - deshalb die Kontrolle. Sind die Werte dann weiterhin erhöht, wird in die angedeutete Richtung weiter untersucht.

    Mach Dich jetzt bitte nicht verrückt, sondern warte erst mal den Kontrollbefund. Sei doch einfach froh, dass Du vielleicht bald weißt, ob und was Du hast, damit Dir gezielt geholfen werden kann.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. gitte

    gitte Guest

    Hallo Conny!!

    Es handelt sich wohl um einen erweiterten Bluttest, bei dem verschiedenen Antikörper festgestellt werden können.
    Je nachdem was gefunden wird, haben die "Fachleute" einen Hinweis auf bestimmte Krankheiten.
    Als Beispiel kann ich Dir kurz meine "Geschichte" mitteilen:
    Im Oktober 2001 waren bei einem Klinikaufenthalt meine Blut / Leberwerte nicht okay. Bei einer erweiterten Blutanalyse fand man Autoantikörper !!
    Dieses Ergab einen Verdacht auf eine Antiautoimmunhepatitis.......
    Eine erneute entsprechende Blutuntersuchung veranlasste meinen Hausarzt zur Kontrolle im April 2002, wo auch noch andere Antikörper festgestellt wurden. Diese ergaben einen Hinweis auf ( unter anderem ) Morbus Sjögren.
    Wegen starken Schmerzen war ich im September dann bei einem Rheumatologen, der wieder so eine Untersuchung veranlasst hat.
    Jetzt hat "meine" Krankheit endgültig einen Namen: im Befund steht LABORCHEMISCH NACHGEWIESEN, und zwar aufgrund dieser Untersuchungen.
    Vielleicht solltest Du versuchen, dem ganzen positiv entgegenzusehen, auch wenn wohl die meisten aus diesem Forum nur negative Erfahrungen haben.
    Ich selbst bin noch ganz frisch in dieser Materie und informiere mich zur Zeit überall so gut wie möglich...........
    Wie wichtig es ist gute Ärzte zu haben können die Nichtbetroffenen wohl gar nicht nachempfinden, deshalb wünsche ich Dir viel Erfolg und endlich einen guten Arzt, der Dich Ernst nimmt und Dir weiterhelfen kann !

    Alles Liebe Gitte
     
  6. Danke

    Ich danke euch.ihr seid soooo lieb.

    bis bald
    cher

    [%sig%]