1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hohe Leberwerte durch Sulfasalazin?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Maya65, 31. Dezember 2009.

  1. Maya65

    Maya65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich nehme seit einiger Zeit Sulfasalazin. Bin auch ständig unter ärtzlicher Kontrolle.
    Nun hat mein Arzt mir bei meinem letzten Besuch mitgeteilt das meine Leberwerte in erschreckender Höhe sind. Habe bisher 3 x täglich 500mg Sulfa eingenommen und das nun auf 2 x täglich reduziert.

    Zusätzlich nehme ich jetzt seit 1 Woche LITOZIN und Rhus toxicodendron (homöopatisch) ein.

    Hat jemand Erfahrung mit solch hohen Leberwerten?
    Was würdet ihr empfehlen?
    Danke schonmal.
     
  2. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Wie hoch sind denn die Leberwerte?

    Ich nehme Sulfa seit Jahren 3-0-3 und habe keine Probleme mit der Leber. Aber jeder ist anders, und reagiert anders.
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich nehme Sulfa schon über 10 Jahre und hatte nur anfangs erhöhte Leberwerte. Die sind nach einiger Zeit aber wieder runter gegangen.

    Du kannst die Werte nur engmaschig kontrollieren lassen, der Doc muss dann entscheiden, ob das Medi gewechselt werden muss. Manchmal tolleriert der Körper ein Medi erst mit Verzögerung.

    Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr.

    "alles wird gut"
    Heidesand