1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hoffnungsloser fall

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von svenja86, 30. Oktober 2006.

  1. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Hallöle!

    Ich habe eine chronische Arthritis im Kniegelenk!
    Als ich 7 war fing es an, ging ca 3 monate.
    Jetzt mit 19 ging es wieder los!
    Mein Knie ist total dick und steif!
    Ich habe es mit Tabletten versucht, nix hat nur im geringsten geholfen, dann KG und Kältetherapie, hat auch nix gebracht!

    Der Arzt meine letzte Woche montag, es hilft nur noch kortison!
    Er hat mir 40ml ins Kniie gespritzt.
    Am nächsten tag war die schwellung und die morgensteifheit total verschwunden. Heute, eine Woche später sind die schmerzen, die schwellung und die Steifheit wiedergekommen.

    Ich kriege escht nen Föhn!
    Was kann ich noch tun?

    Ich schwimme auch zwei mal die woche!
    Weil das ja gut sein soll...
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
  3. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Erstmal danke für die antwort!

    ich habe mir schon sämtliche seiten im netzt dazu durchgelesen. Aber diese Therapierten hab ich so gut wie alle schon mitgemacht! das ging ja hin bis zum Kortison...
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    liebe svenja,

    dann hast du wohl bei den therapien nicht weiter gelesen, es gibt noch andere medis wie cortison ;)

    basismedikamente:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/l/langwirksame-antirheumatika.html

    eine injektion alleine wird nicht helfen. ich habe zwischen 2 und 4 injektionen benötigt, um die entzündung auf zeit los zu werden.
     
  5. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Mein Rheumatologe rief mich gerade an. er meinte das echt komisch ist mit mir
    . Jetzt kriege ich cortison in tablettenform! Mal sehen vllt hilft das ja