1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hoffnung

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von kleiner brummer, 20. April 2006.

  1. Guten Morgen an alle,
    nach dem ich nun schon einige Zeit bei euch lese, habe ich mich nun angemeldet und hoffe auf Kontakte und Hilfe.

    Vorstellung: 33 wbl. -seit 20 J PSO seit 2005 bestätigte Gelenkbeteiligung fast überall- jetzt hauptsächlich Finger.., jetzt Basistherapie mit MTX und Diclac

    Frage: -MTX besser s.c. selber spritzen- Wer hat Erfahrung?
    Komme mit MTX oral seit Oktober gut klar - keine Nebenwirkung - Gelenke deutlich besser - Haut nach wie vor nicht gut, habe Bedenken wegen Nebenwirkung Magen Darm langfristig - erwäge deshalb Umstellung auf s.c. Dosierung um Wirkung zu erhöhen ohne Dosissteigerung, gibt es da Probleme bzgl. der Kosten- will dies nä Wo mit Doc besprechen und wollte euch vorher hören

    Warte auf Antwort
    Kleiner Brummer

    -----------------------------------------------------------------------

    Unser Leben kann nicht immer voll Freude, aber immer voll Liebe sein.
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Guten Morgen Kleiner Brummer,

    schön, dass du hergefunden hast! Herzlich willkommen.

    Ich beginne auch demnächst mit der Basismedi MTX - und zwar gleich mit Spritzen. Die sollen ja viel verträglicher und effektiver sein, meinte mein Rheuma-Doc und spritzen könnte ich mir ja selbst ...

    :eek: Ich dachte mir, ich lass mir das von meinem Haus-Doc erstmal zeigen - der ist hier gleich ums Eck und es wäre nicht kompliziert, mir meine wöchentliche Spritze dort geben zu lassen. Aber, wenn man es selbst könnte, wäre es natürlich bequemer ...

    Deshalb schließe ich mich deiner Frage an. Einige hier meinten bisher im Chat, es wäre kein Problem, da die Spritzen kurz und dünn sind ... Aber, wie findet man einen Anfang? Ich hab da auch in bisschen "Schiss" ... :D

    Grüße
    Rosarot
     
  3. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    guten morgen,

    mein sohn 18j. spritzt sich seit einigen jahren selber mtx, nach dem er die tabs. vom magen her nicht mehr vertragen hat ist er umgestiegen, erst ist er einmal die wo. zum doc, aber nach kurzer zeit hat er sich selbst überwunden und macht es seit dem selber,nun spritzt er auserdem noch 2mal die wo. enbrel.

    lieben gruß
    suse12998
     
    #3 20. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2006
  4. Danke für eure schnellen Antworten,

    nächste Frage zum MTX:
    - wer konnte unter MTX auf Zusatzmedis verzichten - ist irgendwie mein Traum - wenn schon Pille oder Spritze dann vielleicht 1x pro Wo - nach 6 Mo MTX komme ich ohne Zusatzmedis bisher nicht aus:cool:

    Warte auf Antwort

    Kleiner Brummer

    ---------------------------------------------------------------------
    Glücklich ist, wer sich bei Sonnenuntergang über die aufgehenden Sterne freut.:p
     
  5. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo!!
    Spritze selbst seit 3 Wochen das MTX s.c., habe es vorher ca 2 Jahre
    in Tablettenform genommen. Umgestellt wurde ich auch, damít
    die Wirkung stärker ist. Denn s.c. erhöht sich die Menge Wirkstoff,
    die ankommt ca. um ein Drittel!
    Hatte mit den Tabletten sehr wenig Nebenwirkungen und die Spritze
    vertrag ich auch gut! Allerdings piek ich mich nicht sooo gern, aber
    wenn´s hilft...!!:)
    Grüße, Wanda