1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hörprobleme

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Aurelie, 22. Dezember 2006.

  1. Aurelie

    Aurelie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Vielleicht hat einer von Euch ähnliche Beschwerden und kann mir weiterhelfen, herauszufinden, woran ich leide.
    Ende letzten Jahres konnte ich von einer Sekunde auf die andere auf dem beiden Ohren schlechter hören und fühlte mich zudem überaus schlapp. Der HNO diagnostizierte Hörsturz und verabreichte mir Infusionen mit einem blutverdünnendem Medikament. Da sich nichts tat, bekam ich zusätzlich Kortison und einige tage später war das Hörvermögen besser. Drei Wochen später, das gleiche Spiel. Weitere drei Wochen ebenfalls. Immer nach dem Absetzen des Kortisons wurde das Hören schlechter. Da ich gleichzeitig starke Muskel- und Skelettschmerzen, sowie Sehstörungen hatte und zudem unter starken schmerzen im Kiefergelenk leide,überwies mich der HNO zum Rheumatolgen zur Abklärung. Dieser stellte einen leicht erhöhten Rheumafaktor fest und eine Erniedrigung des C3-Komplements. Alle anderen Blutwerte waren ok, alle Antikörper negativ. Wobei ich sagen muß, das die Blutuntersuchung leider unter einer hochdosierten Kortisongabe stattfand. Aufgrund der Werte sollte ich mich dann einer längerdauernden Kortisontherapie unterziehen - begonnen wurde mit 100mg und dann gings weiter mit relativ hohen Dosen. da die Entzündungswerte unauffällig waren, durfte ich nun auf 5mg heruntergehen. Was hab ich mich gefreut, da ich starke nebenwirkungen hatte. Doch leider, als ich zehn tage lang bei 5mg angekommen war, ging alles wieder von vorne los. Der HNO ist mit seinem latein am Ende, von einer Hörminderung im rahmen einer rheumatischen Erkrankung habe er noch nie etwas gehört. Jetzt wollte ich mal fragen, ob hier jemand ähnliche Probleme hat ....
    Vielen Dank!
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo aurelie,

    schöner name, übrigens...ich denke, ich kann dir mit diesem
    link weiterhelfen...

    einschränkung-des-hörvermögens-bei-patienten mit rheumatoider arthrits

    ich wünsche dir schöne weihnachten, marie
    [​IMG]
     
  3. Aurelie

    Aurelie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hörminderung

    Hallo Marie,
    vielen Dank für den link. Damit hast Du mir seeehr weitergeholfen.
    Dir auch Frohe Weihnachten!
     
  4. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Aurelie!
    Hast Du Dich schon mal auf Morbus Wegener untersuchen lassen? Bir mir ist der Wegener seit 2002 diagnostiziert. Lange Zeit hatte ich eine Mittelohrentzündung (und noch andere Sachen im Gesicht) und inzwischen bin ich auf dem linken Ohr, nach einer halbseitigen Gesichtslähmung, leider taub. Da der Wegener sich oft im Gesicht breit macht, lass das doch mal untersuchen. Der WEgener ist im übrigen eine Vaskulitis und wie Rheuma eine Autoimmundefekt.
    Wenn Du dazu noch Fragen hast, dann frag einfach.
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo aurelie,

    hörsturz kommt häufiger in verbindung mit einer vaskulitis vor.

    vaskulitis ist eine entzündung grösserer und kleinerer gefässe und kann auch im rahmen einer entzündl. rheumatischen erkrankung,- oder auch isoliert auftreten.

    Vaskulitis
     
  6. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    um die Sammlung komplett zu machen: schlechtes Hören kommt auch bei Hashimoto-Thyreoditis vor, aber da ist es wohl weniger ein Hörsturz, sondern einfach ein wenig schlechteres Hören.

    http://www.hashimotothyreoiditis.de/HT-Symptome.html
    (Symptome der Unterfunktion)

    Ich wünsch dir gute Besserung, was immer es ist!!
    Und frohe Weihnachten! :)

    LG
    Sonja
     
  7. Aurelie

    Aurelie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten! Werde das alles mal in der nächsten Woche beim Rheumatologen ansprechen.
    Leider haben die Ärzte im Krankenhaus - in das ich mich zur langersehnten gründlichen Abklärung begeben hatte - eine sichere Diagnosestellung so richtig schön untergraben, indem sie mir erst ein paar Tage hochdosiert Kortison infundiert haben, ehe sie Blut abgenommen haben:mad:. Die Ergebnisse könne man nun leider nur eingeschränkt interpretieren :rolleyes:.
    Einen schönen Abend, Aurelie