1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Höhe der Luftfeuchtigkeit

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Kimmie, 24. März 2009.

  1. Kimmie

    Kimmie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier und meine Vermutung an einer Polyarthritis erkrank zu sein, ist ärztlich noch nicht bestätigt. Ich würde erst in ca. 3 Monaten einen Termin beim Rheumatologen bekommen. Auch kann ich meinen Hausarzt, der auch Internist ist, nicht dazu bewegen die entsprechenden Blutuntersuchungen zu machen. Beim letzten kleinen Blutbild waren die Leukos normal und das war für ihn ausschlaggebend den Rheumafaktor nicht untersuchen zu lassen.

    Ich hatte zu diesem Zeitpunkt auch eine Kalkschulter und eine daraus entstandene Bursitis. Gegen dies bekamm ich einen Monat regelmäßig Cortison und meine Gelenkschmerzen waren auch weg. Jetzt habe ich sie seit einem Monat wieder.
    Zu meinem Titel "Höhe der Luftfeuchtigkeit" habe ich eine Frage und zwar kann eine erhöhte Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen auch zu solchen Syptomen führen? Wir wohnen seit einem Jahr in einem Neubau und uns läuft, außer im Sommer, ständig das Wasser von den Wänden und Fenstern. Dadurch sind jetzt fasst alle Wände stockig oder schimmelig.
    Sämtliche Möbel aus Holz haben wir schon entsorgen müssen, weil sie vom Schimmel befallen waren. Obwohl wir alle Möbel min. 10cm von der Wand aufgestellt hatten, eben weil es ja ein Neubau ist.
    Wenn man bei uns die Wohnung betritt, ist außer dem Geruch, eine starke feuchte Wärme zu spüren. Wir habe uns daraufhin mal ein Gerät besorgt, welches die Luftfeuchtigkeit misst und haben in allen Räumen 72-75% Luftfeuchtigkeit gemessen. Kann das auch zu Polyarthritis führen?

    Anfang März waren wir eine Woche in Urlaub. Nach einer Nacht dort hatte ich am 2. Tag kaum noch Schmerzen und ab den 3. Tag waren sie wie weggeblasen.

    Ich denke mal, wenn ich wirklich Polyarthritis haben sollte, dann erst am Anfang. Was bei mir die Hoffnung wachsen läßt, sie vielleicht noch los zu werden.

    LG Margit
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Euch ist dringend anzuraten, die Wohnung zu wechseln. Feuchte Räume an sich sind schon nicht der Gesundheit zuträglich, geschweige denn an den Wänden herablaufendes Wasser. Dazu kommt noch Schimmel, der Euch dauerhafte Schäden in den Atemwegen vor allem der Lunge verschaffen kann. Habt Ihr denn zumindest schon die Miete gekürzt? Trotzdem, nichts wie weg da!!!
     
  3. Nora_Luka

    Nora_Luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Wie war es denn, als ihr aus dem Urlaub zurück wart? Kamen die Schmerzen sofort wieder?

    Schimmelpilze sind wirklich extrem giftig. Vielleicht sind die eher der Grund für deine Beschwerden. Gibt ja auch Gelenkbeschwerden infolge von Infektionen und das wird auch auf Toxine (also Gifte) zurückgeführt, die durch die Infektion bzw. bei der Bekämpfung der Erreger entstanden sind und noch ne Weile im Körper sind. Das wär dann auch nicht chronisch sondern ist bei einer reaktiven Arthritis nach einigen Wochen vorbei.
     
  4. Kimmie

    Kimmie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Beiden,
    erst mal ja die Schmerzen waren sofort wieder da, nach der ersten Nacht in unserer Tropfsteinhöhle.
    Komisch ist nur, das mein Mann keine solche Beschwerden hat.
    Allerdings eine Sache gibt es da, wir haben beide Hautbeschwerden, schuppige gerötete Haut. Und auch an den gleichen Stellen, obwohl mein Mann einen ganz anderen Hauttyp hat wie ich.

    Wir suchen schon länger nach einer neuen Wohnung. Ist gar nicht so einfach, da wir zwei Katzen haben und das sind Freigänger. Es muss also zumindest ein kleiner Garten dabei sein und solche Wohnungen, dann auch noch schimmelfreie sind nicht gerade billig hier.

    LG Margit
     
  5. Nora_Luka

    Nora_Luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margit,

    na denn sieht es ja wirklich so aus, dass es an eurer Wohnung liegt. Und das dein Mann keine Schmerzen hat- jeder reagiert halt unterschiedlich....

    Also, ich persönlich liebe ja Katzen :) aber in diesem Fall würd ich sie in liebe Hände abgeben und sehen, dass ich eine trockene, bezahlbahre Wohnung finde....

    Liebe Grüße

    Nora
     
  6. Heike1961

    Heike1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2008
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Margit,

    So einen ähnlichen Thread hatte ich vor ca. 14 Monaten im Arthroseforum eröffnet.
    Ich wurde auf Arbeit wegen einer Fusion/Zusammenlegung der Fa. und des daraus resultierenden Raummangels in den feuchten Keller mit wenig Tageslicht versetzt. Ich merkte sofort, daß da was nicht stimmt. Die Büroklammern rosteten weg, das Schreibpapier rollte sich und der Solarrechner ging auf Grund der Feuchtigkeit kaputt. Mehrere Beschwerden meinerseits verliefen im Sand. Und dann merkte ich in meinen Gelenken diese Schmerzen, dieses Ziehen ist bis heute geblieben. Aber eine Diagnose ging mehr in Richtung Arthrose, und die macht sich eben bei Feuchtigkeit mehr bemerkbar.
    Nach einer längeren Krankschreibung durfte ich dann in die erste Etage (sonniger, trockener Raum) umziehen.
    Trotzdem schmerzen meine Knochen weiter.
    Beweisen kann man nichts.

    Ich wünsche Dir, daß Du das Problem mit der Wohnung schnell in den Griff bekommst, Schimmel ist noch viel gesundheitsschädigender als alles andere.

    LG, Heike
     
  7. Kimmie

    Kimmie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nora_Luka,
    also die Katzen abgeben, das ist keine gute Idee.
    Da suche wir dann doch lieber noch etwas länger.

    LG Margit
     
  8. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Katzen würde ich auch nicht ohne weiteres ins Tierheim oder sonst wohin abschieben. Die Vierbeiner gehören schließlich zur Familie und wer setzt ein Familienmitglied einfach vor die Tür? Allerdings würde ich als oberste Priorität die Wohnungssuche ansetzen. Unter diesen Zuständen könnt Ihr Euch nur gesundheitliche Schäden einfangen.
     
  9. Nora_Luka

    Nora_Luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Margit

    naja, das müsst ihr wissen. Hatte ja auch nicht Tierheim gemeint sondern "liebe Hände", also ein Platz, wo es den Katzen auch gut geht. Letztendlich wird es für die Katzten auch nicht gerade gesund sein in der Wohnung, auch wenn sie sich wahrscheinlich etwas häufiger an der frischen Luft aufhalten als es die Zweibeiner gewöhnlich tun ....

    Wünsch euch in jedem Fall viel Erfolg bei der Wohnungssuche!

    LG Nora