1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HLA B27

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hofi, 10. März 2003.

  1. Hofi

    Hofi Guest

    Hallo,
    wieder einmal habe ich eine Frage,

    beim Lesen alter Postings habe ich gelesen, dass viele schreiben sie wären HLAB 27 positiv. Ich habe Pso.art. seronegativ, HLAB 27 pos. Ich hatte gelesen, dass es ein Zeichen vin Bechterew sein kann. Weiß jemand ob das auch auf Psor.art. hinweisen kann? Ich habe auch fast ständig starke Rückenbeschwerden und bin auch schon an der HWS operiert( Fusion C 5/6). So richtig Antwort habe ich bishervon meinen Docs nicht bekommen.

    Danke schon mal und bis bald

    Zum Glück ist unser PC wieder fit, so dass ich wieder öfter im Forum bin. Ihr habt mir schon alle gefehlt

    Hofi
     
  2. monsti

    monsti Guest

    Hallo Hofi,

    soweit ich informiert bin, kann HLA-B 27 sowohl bei Pso-Arthritis wie auch bei MB bzw. den seronegativen Spondylarthridien nachgewiesen werden. Wenn Du also HLA-B 27-positiv bist, muss es nicht heißen, dass Du MB hast. Außerdem gibt es zwei Grundtypen von Psoriasisarthritis. Der eine Typ spielt sich mit Vorliebe im Bereich der unteren Wirbelsäule ab, der andere betrifft eher stammferne Gelenke. Es gibt aber auch Formen, die beide Bereiche betreffen. Zu diesem Thema findest Du unter Rheuma von A-Z eigentlich alles Wichtige. Ich selbst hab eine Sonderform der Psoriasisarthritis, nämlich die "cP-ähnliche", bei mir sind fast nur die für cP typischen Gelenke betroffen, und das auch fast immer symmetrisch - inzwischen sogar seropositiv. Nur Blutsenkung und crp sagen nie etwas, was wiederum eher für eine Psoriasisarthritis spricht.

    Rheuma ist wirklich ein ziemlich verworrener Komplex. Vielleicht hast Du bisher von Deinen Docs noch keine Antwort bekommen, weil sie eine solche selber noch nicht genau wissen.

    Liebe Grüße von Monsti