1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfsmittel - Wer hat was

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Kiara, 31. Januar 2008.

  1. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr,

    also mit solchen Hilfsmitteln beschäftige ich mich auch im Moment. Ich brauch noch nicht so viele. Und les hier mal so rum. Vielleicht schreibt ihr hier mal auf, was ihr alles so habt und wofür man es braucht.

    Also ich nutze eine, ich sage mal: Deckelzwinge (auf das Wort kam ich als ich "Greifzange" hörte). Also fürs Deckelaufschrauben nehme ich eine Deckelzwinge.

    Fürs Lappenauswringen hab ich noch nichts gefunden, habe hier aber eben von "Hände vor die Brust legen und mit beiden Händen parallel ausdrücken" gelesen, also so stell ich mir vor, ist es gemeint. Das werde ich wohl in Zukunft ausprobieren.

    Ansonsten nehm ich auch Hara-Lappen oder eben Mikrofaserlappen, die werden wirklich nicht so naß, als das man sie auswringen müßte. Und wenn man sie in die Waschmaschine steckt, sind sie sauber und nebenfeucht...

    Eine Fußbandage mit Pilotten krieg ich demnächst, weil ich beschwerden am Fuß habe.

    Statt Schuhe zubinden, Schuhe mit Haftstreifen. Schuhe anziehen: Schuhlöffel.

    Das sind meine Hilfsmittel im Moment. Ansonsten: ganz praktisch als Hilfsmittel: mein Mann! (Fast) immer zur Hand.

    Liebe Grüße
    Kiara
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hilfsmittel

    Heute oder in den nächsten Tagen(?) gibt es bei einem großen Discounter
    (der mit "L") einen Wischeimer mit batteriebetriebener Auswringe. LG von Elke.
     
  3. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kiara,

    ich hab alle meine Bestecke mit Kunststoffmanschetten zur Verdickung versehen. Gibt es teuer zu kaufen, ich hab ne liebe Freundin, die in einer Herstellerfirma arbeitet, die mit Schaumstoffen etc. arbeiten (p.s. da hab ich auch meine Matratze her.):D Weiter habe ich eine Handgelenksorthese rechts, die hilft mir ungemein. Wurde letztes Jahr in der AHB angefertigt.

    Schuhlöffel etc. sind schon lange Handwerkszeug, Strumpfanzieher (sonst würd ich ewig barfuß laufen :D), für die Hosenknöpfe, Flaschen und Gläser ist mein 14-Jähriger zuständig.

    Morgens brauch ich ne WC-Erhöhung, hängt an der Wand. Mein Schlüssel (paßt für alle Türen) hat ebenfalls eine Verdickung aus Kunststoff und vieles andere mehr.
     
  4. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo Kiara

    als erstes bekam ich Einlagen, dann besorgte ich mir einen besonders langen Schuhlöffel, dann kam ein Öffner für Schraubdeckel von Gläsern dazu und im vergangenen Jahr dann ein spezielles Teil zum Flaschen öffnen sowie zwei Handgelenksorthesen (links und rechts) und eine CP-Spange rechts. Außerdem habe ich eine so genannten Halskrause um mir etwas Entlastung zu schaffen wenn Atlas und Dens mal wieder gar zu sehr spinnen, ein Lindemann-Korsett für die Wirbelsäule (heute nur noch in Ausnahmefällen weil seit Beginn mit Basis-Therapie die Schmerzen nicht mehr so extrem waren wie davor).

    LG Gabi (bibi ro-ler seit 2003)
     
  5. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Ich hab auch so eine Deckelzwinge und den Gummilappen von Tupper zum Gläser und Flaschen aufschrauben.
    Dann gehört noch ein Schuhlöffel und ein Kratzehändchen zum Repertoire. Kratzehändchen ist zum Rücken kratzen, ich komm so schlecht hin weil ich die Arme nicht so weit biegen kann. Und durch meine Dermatitis juckts halt auch öfter mal :o
     
  6. Mäuschen1

    Mäuschen1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hab ne Handgelenksorthese für rechts, Daumenspangen für beidseits und eine Fußorthese fürs Sprunggelenk / Bandapparat.
    Gläser und Packungen öffnen mir mein Mann und mein Sohn. Für Gläser zu öffnen habe ich auch so eine "Deckelzwinge". Für Dosen zu öffnen hab ich einen elektrischen Dosenöffner.
    Außerdem hab ich ein ergonomisches großes Küchenmesser.
    Au weia, wenn ich das hier so aufzähle, merk ich, wieviel das ist :(

    Liebe Grüße
    Mäuschen1
     
  7. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hab Handgelenkorthesen für beide Hände. Derzeit noch eine Mannerfeldt Orthese für die linke Hand. Habe Hilfsmittel um Flaschen zu öffnen. Habe dickere Messer.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  8. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Meine Hilfsmittel fallen dagegen richtig mau aus. Einzig die Griffverstärker habe ich letztes Jahr häufig gebraucht, inzwischen aber auch nicht mehr.

    Dafür habe ich aber gemerkt, was ätzend ist: Diese Fertigschlagsahne ist doch in solchen Sprühdosen. Der Deckel geht mistig schwer ab. Da hilft auch kein Deckelöffner (stimmt, den hab ich ja auch noch!).

    Interessant wäre auch noch, wenn das Treppensteigen nicht so schwer fiele (Muskelschmerzen). Aber dafür wird es wohl außer tragendem Personal nichts geben, seufz.
     
  9. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    mein hilfsmittel für die nacht ist mein seitenschläferkissen,das liebe ich heiß und innig :D habe es mir im letzten winter zugelegt und frage mich heute noch,wie ich es so lange ohne aushalten konnte :top:
    eine halskrause habe ich auch,brauche die zum glück aber nur selten.

    für die wäsche muß ich in den keller.mit den üblichen wäschewannen und körben war das immer ein akt den ich gehasst habe.denn ich muß mich mit mindestens einer hand am geländer festhalten können.
    jetzt gibt es diese retro-wäschewannen,die sind aus kunststoff und kosten unter 5 euro.sie haben zwei klappbare griffe,und man kann so ohne verrutschen bequem die wäsche transportieren.aber das beste daran ist,daß ich jetzt auch die stufen im blick habe :)

    zum fenster putzen habe ich einen harawischer,der erleichtert das ungemein.und zum böden wischen hab ich das system ja auch.

    den langen schuhanzieher nutzt nur mein sohn,mir tut das tierisch weh an den hacken.die schmerzen immer noch lange danach,aber ein versuch war's ja wert.....

    meinen wäschetrockner habe ich auf ein tischchen in seiner größe gestellt.darauf habe ich eine nur etwas breitere aber nach vorne hin längere platte geschraubt.und an den seiten kanthölzer angebracht,damit der mir nicht da runter wandert.
    auf die verlängerung nach vorne kann ich meine wäschewanne abstellen,und mich ohne bücken zu müssen den trockner füllen und leeren :top:
    mein rücken findet das toll,und meine wama soll auch noch mal sowas bekommen.die hat aber 90 kg,da muß ich noch dran tüfteln.....:D

    zum schreiben habe ich jetzt gelstifte entdeckt.da muß man keinen druck ausüben wie z.b. bei kulis,wirklich eine handschonende sache.

    für alles zum aufschrauben hab ich meinen 13-jährigen.da der aber immer seltener greifbar ist,muß jetzt auch mal langsam ne deckelzwinge her *lach*

    so,mehr fällt mir jetzt grad nicht ein :)

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  10. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Also, ich habe/nutze

    • Orthese rechtes Handgelenk (inklusive Daumensattelgelenk)
    • Orthese linkes Handgelenk (inklusive Daumensattelgelenk)
    • erhöhtes Bett (zu Hause einfach eine Konstruktion aus Balken und im Internat sind sie höher)
    • höheren Toiletten sitz hätte ich zu Hause gerne, ist zurzeit technisch nicht umsetzbar. Im Internat ist er höher.
    • Einstiegsfreie Dusche im Internat (zu Hause leider nicht)
    • Zu Flaschenöffnen solch teile zum draufstülpen, die größer sind und besser in der Hand liegen.
    • Stifte nutze ich nur noch mit Gummi verstärkung bzw. die Kugelschreiber, die das von Haus aus schon haben.
    • alles was schwer gängig ist, leicht gängig machen (zum Beispiel durch lockern von Schrauben, ölen, fetten)
    • und bei vielen Sachen brauche ich hilfe oder muss zwischen drin sehr sehr viele Pausen machen.
     
  11. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen,


    also ich hab mir vor 3 Wochen Leifheit Wisch mit Eimer geholt. War zwar etwas teuer, aber das funktioniert ohne Baterien. Man hängt den Wischer nur in den Drehkorb rein und dann drückt man den nach unten. Oh das ist eine Erklärung :D Hoffentlich können sich da einige was vorstellen. Der Wischer dreht sich dann automatisch durch runterdrücken des Stiles. Das geht ganz leicht. Man kann den sooft drehen lassen, wie man es an feuchtigkeit für den Boden braucht. Ich bin total zufrieden mit, endlich das auswringen nicht mehr. Das war doch nur Mühe und mit schmerzen.



    Sonst hab ich auch nur solche Kleinigkeiten. Für das Handgelenk will ich mir mal was verschreiben lassen, ich vergess das nur jedesmal, wenn ich da bei der Praxis sitze. Gerade die Rechte schmerzt immer so.

    Ich versuch mir das so leicht wir möglich zu machen, mein Dosen und Glasdeckelöffner muß mein Mann herhalten und früher konnte ich das immer besser wie er :-( Und nun:uhoh:

    Naja hilft ja nichts, da müssen wir durch.

    Aber der Eimer ist gut.

    http://www.leifheit.de/2003/haushalt/twist-system/default/default.php?id1=haushalt&id2=twist_system

    mach mal werbung, wenn ich nicht darf, dann bitte lieb drauf hinweisen und löschen.
    Aber ich glaub das es hier vielen helfen würde, weil das erleichtert ungemein. Je länger man das drehen läßt, je trockner wird es. Und man muss nur leicht drücken.

    Achja wir haben den für 50€ bekommen, das war gerade ne Verkaufsaktion im Laden. Sonst soll er zwischen 60 und 70€ liegen.

    Aber ehrlich es lohnt sich, zumindest meine Meinung.

    LG Manu
     
  12. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ich habe mich jahrelang gegen eine Greifzange gewehrt und jetzt nach der Bandscheiben-OP eine verschrieben bekommen. Und ich bin begeistert. Links den Staubsauger, rechts die Zange und das Aufräumen im Kinderzimmer geht wie von selbst... :D

    Im Ernst, wer Problem mit Hüften, Knien oder Rücken (oder wie in meinem Fall mit allem) hat, der sollte über diesen Helfer nachdenken. Leider fehlt ein Socken-Adapter. Aber dafür habe ich meinem Mann..

    lg, Katharina
     

    Anhänge:

  13. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo,

    ich bekomme nächste woche meine neuen schuhe, hoffe dan ohne schmerzen laufen zukönnen, habe auch eine deckelzwinge aber schon lange, von vileda das elektrische auswringsystem ist einfach super hatte ich aber schon vor meinem rheuma, jetzt habe isch mir noch einen fliesenputzer gekauft ist super muß mich nicht mehr bücken ist auch für die badewanne zubenutzen, dann haben wir seit 2006 seit mein mann an der hüfte operiert ist eine erhöhte toilette, erleichtert die sache ungemein,das beste von allen ist aber mein elektrisch verstellbarer lattenrost. und extra dicke kugelschreiber,stufenlagerungswürfel , sitzball,lammfellpuschen extraweich, daunenbettschuhe gegen kalte füße, liebe grüße monika:D
     
    #13 10. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2008
  14. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Auch mein Mann ist mein wichtigstes Hilfsmittel,
    schwere Dinge tragen
    Gläser bzw. Flaschen aufschrauben
    hinter den Lütten hinterher laufen - draussen

    Ansonsten
    Deckelzwinge
    Verdickungen für Kartoffelschälmesser, Kochlöffel, Besteck usw.
    Dicke Kugelschreiber, dicke Bleistifte
    Gummibänder für Gläser u Becher, damit ich sie besser halten kann
    Ergon. Brotmesser
    Sitzball
    Krücken (benötige ich z Zt wg meines Knies)
    Handgelenksorthesen für beide Seiten
    Hackenporsche, da ich schwere Taschen nicht mehr tragen kann
    Buggy als Gehwagen (werde wohl einen beantragen müssen)
    Seitenschläferkissen
    div Keilkissen

    Ich glaube, das wars... und reicht auch...
    Viele Grüße
    Colana
     
  15. Kiara

    Kiara seit Mai 2004 Diagnose cP

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Also ich finde es schön, daß ihr Euch hier so beteiligt. Und es gibt viele Anregungen.

    Danke schön!



    Kiara
     
  16. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Mein wohl "liebstes" Hilfsmittel ist mein Ringpen. Mit normalen, auch verdickten Stiften, kann ich gerade mal eine Seite schreiben und das tut schon richtig weh. Aber mit dem Ringpen kann ich sogar mehrere Stunden lang schreiben und danach geht es mir immernoch gut! Bin so froh, dass man sie neuerdings endlich auch wieder in Deutschland im Internet bestellen kann:
    http://www.ringpen.de/

    Ansonsten habe ich noch einen Tablettenteiler, den ich nicht mehr missen möchte, 2 Schraubflaschenöffner, so ein ding, mit dem man das Vakuum aus Schraubgläsern rausholen kann (weiß nicht wie das heißt).

    Was noch sehr praktisch ist, ist mein Laptray. Mit dem kann ich wenn ich mal nicht aus dem Bett komme dort frühstücken, oder auf dem Sofa esse. Oder gerade steht da mein Laptop drauf, währen ich auf dem Sofa liege und schreibe und steht sicher und bequem und im perfekten Winkel.
    So hier sieht sowas aus http://www.laptray.de/ aber man bekommt sie auch viel billiger z.B. bei amazon oder ebay....

    Habe sicher einiges vergessen, aber das hier fällt mir so spontan ein, was mein Leben viel einfacher macht :)
     
    #16 12. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2008
  17. juergen

    juergen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also ich verwende eine einmalie, großartige Art von Hilfsmittel, die bis jetzt auch noch nicht erwähnt wurde: einen QiCare Lesebutler. Er blättert auf Sprachkommando Zeitschriften, Magazine, Arbeitsblätter etc. um. Das hilft mir nicht nur im Arbeitsleben, leider hat es sich noch nicht herumgesprochen, dass es so etwas überhaupt gibt!

    Meine zweitliebsten Helferlein sind diese Verstärker für Stifte - und meine bessere Hälfte ist natürlich außer Konkurrenz ganz vorne dabei. ;)
     
  18. Isabell

    Isabell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo..

    ich habe auch noch nicht viele Hilfsmittel, es kommt aber immermal was dazu:

    • den Genius zum schneiden von Gemüse, Obst etc.
    • von Tupper den Küchenhai, damit bekom ich Schraubverschlüsse an Falschen sehr gut auf und der Hilft auch bei Gläsern..
    • nachts schlafe ich mit Massagebällen in der hand, damit sie nicht so dolle Einsteifen und ich sie morgends beugen kann, bin aber auf der Suche nach weicheren Bällen ohne Noppen, die schmerzen schon arg wenn die schwere hand ständig drauf liegt
    • für alles andere habe ich meinen Mann oder mein kleiner Sohn hilft wenn mal was runterfällt, schwere Dinge trägt mir mein Mann
    LG isa
     
  19. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    in den bergen
    @isabell
    als alternative zu den noppenbällen versuch es mal mit jonglierbällen.

    liebe grüße
    katjes