1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Billyelvi, 22. Mai 2012.

  1. Billyelvi

    Billyelvi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    Ich habe seit 10 Jahren durchgehend ab und zu unten an der lendenwirbelsäule schmerzen gehabt. Diese haben sich seit September 2011 sehr doll verstärkt. Es wurde ein neues mrt gemacht wo dann eine deckplattenimpressionsfraktur gefunden wurde. Schmerzen an der ganzen Wirbelsäule,nicht nur bei der fraktur.


    Meine Symptome äußern sich so:

    Jeden Morgen wahnsinns rückenschmerzen,dass ich aufstehen muss
    dann bekomme ich mindestens 2 mal in der woche ne attacke oder nen schub
    den halte ich dann auch nicht aus,da muss ich dann immer ibu 600 oder 800 nehmen
    Bei wetterwechsel geh ich auch halb ein vor schmerzen
    seit september knackt die wirbelsäule auch noch ständig, alles wie blockiert

    Im Januar musste ich dann zur Reha,alle haben se sich nur auf den wirbelbruch oder deckplattenimpressionsfraktur konzentriert.
    Auf nichts eingegangen was ich gesagt habe. Zum Schluss kam dann diese Diagnose raus,chronische Schmerzstörung mit somatischen und psychischen Faktoren. Irgendwie glaub ich das nicht.

    Beim Blutbild war der CRP Wert 12,2.

    ich bin 24 Jahre alt.


    Mit freundlichen Grüßen

    Billylelvi
     
    #1 22. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2012
  2. MorbusBechterew

    MorbusBechterew Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht Bechterew ????
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Billyelvi!
    Du solltest einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen ausmachen und das bald, da diese Rheumatologen sehr lange Wartezeiten für einen Ersttermin haben.

    Bist Du gestürzt, daß Du eine Wirbelimpressionsfraktur hast, ist in deinem Alter doch ausgesprochen selten?
     
  4. Billyelvi

    Billyelvi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    also den bruch habe ich mir hundertprozentig im september 2011 durch das krücken laufen zugezogen.
    da ich aber ein mrt erst 5 - 6 wochen später hatte,konnte man natürlich nicht mehr sehen,von wann der bruch war.
    er war da schon ausgeheilt. somit wollten sie mir alle einreden der ist von irgendwann früher. Ich hatte aber sofort im september heftige schmerzen bekommen schlagartig und deswegen denke ich das der bruch von da ist und seitdem hat sich der rücken komplett verschlimmert. Hab sogar schon einmal mich auf den boden geschmissen bei so ner attacke und geheult,weil ich dachte das ich krepiere. als wenn die ganze Muskulatur sich verkrampft beim schub.

    HLA B27 war im Blut negativ. Weiß ja nicht ob das so wichtig mit positiv oder negativ. habe schon ein termin gemacht für september beim internistischen rheumatologen.


    Mit freundlichen grüßen

    Billyelvi
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Billyelvi!
    Du bist aber nicht gestürzt mit den Krücken? Also durchs laufen??????????
    Für eine Wirbelfraktur müßen ganz schöne Kräfte auf die Wirbelsäule wirken, damit es zu einer Fraktur kommt, da passiert nicht einfach durchs Laufen mit Gehstützen, außer Du leidest unter Osteoporose.

    Solche Frakturen kommen häufig nach Autounfällen, Reitunfällen, Verletzungen des Brustkorbs vor. Nach ca 3 Monaten ist die Fraktur zusammen gewachsen, das dürfte bei dir also schon längst der Fall sein.

    Wenn der Wert pos. ist, dann ist das hilfreich für die Diagnose, es gibt allerdings auch seronegatives Rheuma, d.h. der HLA B27 ist nicht pos und auch andere spezifische Rheumawerte sind nicht erhöht.