1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe! Welche Kortison-Dosis ?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Mayin, 24. Mai 2005.

  1. Mayin

    Mayin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo, ich hoffe, Ihr könnt mir helfen:

    Vor einem halben Jahr war ich beim Rheumatologen, der mir aufgrund der erhöhten ANA 15 mg tgl. für 3 Tage, in 2,5 mg ausschleichend verschrieben hat. Damals habe ich das Kortison aus Angst vor Nebenwirkungen nicht genommen.

    Letzte Woche hat mir meine Ärztin eine Prednisolon-Dosis von 30 mg/Tag verschrieben. Sie meint mit dieser Dosis könne man eher sehen, ob das Kortison was bringt. Da ich jedoch gerade heftig Herpes hatte, habe ich das Kortison wegen der immunsuppressiven (ächz, was für ein Wort!) Wirkung nicht eingenommen. Inzwischen ist der Herpes rückläufig, jedoch noch nicht gänzlich verschwunden.

    Gerade rief ich meine Ärztin an (sie wohnt etwas weiter entfernt) und sie meinte, dass ein Herpes manchmal auch vom Rheuma kommen könne. Zudem ist meine Darm momentan gereizt (entzündet?) und ich habe eigenartige Muskelbeschwerden (wie wenn sich die Muskeln dauerhaft verspannen).

    Ich weiß, ich bin ein großer Angsthase, aber da ich mal eine Depression hatte und nicht weiß, wie ich auf Kortison reagiere, bin ich lieber vorsichtig. Eigentlich wollte ich morgen mit 15 mg Prednisolon anfangen lt. Plan vom Rheumatologen, aber meine Ärztin meinte bei 15 mg Anfangsdosis könne man nicht genau sehen, ob das Kortison wirkt.

    Sie meine außerdem, dass man nach 3 Tagen abrupt aufhören könne falls das Kortison nicht wirkt. Kann da nichts passieren?

    Ich könnte heulen, weil ich so ängstlich und unsicher bin und weil ich nicht weiß, was ich eigentlich habe und wie es weiter geht. Was bedeutet es, eine Kollagenose/Rheuma zu haben? Mir geht es total schlecht. Was kommt da noch auf mich zu?

    Schön, dass es dieses Forum- Euch- gibt!
    Mayin
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Solange du nicht klar denken kannst, wird keine Medikation je helfen.

    Kortison bringt keinen um, die Nebenwirkungen sind anfangs fast null und manche, so wie ich, haben selbst nach 11 Jahren keine.

    Nimm es einfach. Punkt. Warte ab - dann entscheide.

    Kortison kann man beruhigt 1 Woche nehmen und dann in 1/3-Schritten abbauen. Niemals abrupt aufhören !

    Alles Gute.

    Pumpkin
     
  3. gina45

    gina45 Guest

    liebe mayin

    als absolute tabletten gegnerin wurde bei mir vor 10 jahren cp und sle festgestellt.und von da an mußte ich dann tabletten nehmen, auch cortison war dabei, am anfang 30mg dann langsamer abbau, wenn es etwas schlechter ging wieder erhöht, zur zeit kann ich 2,5mg nehmen,also hab keine angst, auch ich nehme cortison 10 jahre durchgehend, ohne nebenwirkungen ( ausser das ich zugenommen habe, aber das kommt einfach weil ich mehr hunger habe und mehr esse und zu wenig bewegung ) und wichtig ist immer langsam abbauen, wünsche dir viel kraft und vor allem keine angst

    alles liebe *gina*
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Mayin,

    dem kann ich mich nur anschließen. Herpes ist sicher kein Grund, das Cortison nicht zu nehmen. Was die Wirkung bzw. Nebenwirkungen betrifft, wirst Du es nur erfahren, wenn Du es erst einmal versucht hast.

    Auch ich hatte vor knapp 6 Jahren mit ca. 30 mg begonnen und je Woche heruntergeschlichen, bis ich nach einem Monat bei 6,25 mg Prednisolon hängen geblieben bin - von da an 5 Jahre lang zwischen 4 mg und 16 mg Urbason (Methylprednisolon). Damit war ich in der Lage, ein einigermaßen schmerzfreies und normales Leben zu führen.

    Wenn man das Cortison nur kurzzeitig nimmt, kann man es relativ schnell wieder ausschleichen. 30 mg abrupt abzusetzen, würde ich lieber lassen, besser: 3-4 Tage 30 mg, dann jeweils 3-4 Tage 15 mg, dann 10 mg, schließlich 5 mg und dann absetzen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mayin,

    ich würde es einfach versuchen. Die anderen haben denke ich schon alles wichtige gesagt, ich wollte nur zum Verständnis nochmal zur Info hinzufügen, denn das fand ich am Anfang immer verwirrend:

    4mg Methyprednisolon (z.B. Urbason) entsprechen 5 mg Prednisolon (z.B. Predni H, Prednisolon Stada,...).

    Libe Grüße
    Katharina
     
  6. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    ich würde mich an deiner Stelle nun letztendlich doch übers Corti drüber trauen - es ewig vor sich hinschieben und alle möglichen "Ausreden" finden ohne dabei zu wissen ob es dir doch helfen könnte, kann auch nicht die Lösung sein.

    Das stimmt - dabei ist selbst die Dosis auf der man war unmaßgeblich. Ich hab dieser Sache selbst nicht wirklich getraut und hab mich daher eingehend mit einer sehr kompetenten Ärztin darüber unterhalten. Die Frist liege bei 10 Tagen - ab dem Zeitpunkt ist ein Ausschleichen unbedingt notwendig. Ich habe vor einiger Zeit eine Corti-Stoß-Therapie probiert, mit 1000 und 500 mg und hab nach 9 Tagen wegen Wirkungslosigkeit abrupt damit aufgehört. Es ging mir damit ausgezeichnet. Ist sicher nicht unter allen Umständen zu empfehlen, aber machbar.

    Alles Gute
    Trixi
     
  7. Mayin

    Mayin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Danke Euch sehr!
    Morgen früh werde ich mit 30 mg Prednisolon anfangen, wie es mir meine Ärztin empfohlen hat. Sollte ich dazu etwas essen und wenn ja was am besten? (Die Fragen hören nichtauf ...)
    Übrigens: ich habe eine Lactoseintoleranz (auch das noch:eek:) .Deshalb wurden Kortison-Kapseln extra für mich in der Apotheke hergestellt- ohne Lactose.
    Nur so als Tipp - vielleicht ist noch jemand betroffen.

    Herzlichst - Mayin
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Mayin,

    das Cortison nimmst Du am besten sofort nach dem Aufwachen. Morgens zwischen 6 und 8 Uhr wird es am besten vom Körper aufgenommen (Das ist die Zeit, in der der Körper auch eigenes Cortisol bildet). Du kannst es getrost auf nüchternen Magen nehmen.

    Viel Erfolg und liebe Grüße von
    Monsti
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich bin jetzt leicht irritiert, mir wurde gesagt, die beste zeit für die

    einnahme von cortison sei zwischen 03 + 05 uhr. das hab ich auch
    ein jahr eingehalten, dann kam der schlendrian und ich habs später genommen.
    aber auch ohne komplikationen. ich glaube aber, dass es keinen wirklichen
    unterschied macht, ob man es nun um 03 oder 06 uhr nimmt, oder?
    wahrscheinlich nehmen es einige noch später ein.

    lieben gruß marie
     
  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Himmel, Marie!!!

    Wer hat Dir denn das erzählt??? Dieser Mensch wollte Dich wohl bewusst stressen! Die Nebennierenrinde produziert vermehrt mit dem Aufwachen. Eigentlich auch logisch: Der Körper wird für die Stresssituationen des neuen Tages präpariert. Mit dem oral aufgenommenen Cortison verstärken wir dieses.

    Bekanntermaßen gibt es die Frühaufsteher, die "normalen" Menschen und die "Eulen". Je nachdem, zu welchem Typ man gehört, sollte das Cortison zu anderen Zeiten genommen werden, nämlich dann, wenn der jeweilige Mensch morgens wach wird und so langsam in die Gänge kommt. Für den einen ist das 6 Uhr in der Früh, für andere 7, 8 oder sogar 9 Uhr.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  11. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    gottseidanK! dann brauch ich ja ab jetzt kein schlechtes

    gewissen mehr zu haben, wenn ich es erst zwischen 7 und 8.30 uhr nehme.
    ich bin nämlich kein frühaufsteher! jedenfalls nur sehr ungern *g*

    also, danke, und eine gute nacht
    lg marie
     
  12. Mayin

    Mayin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Falls noch jemand online ist...
    Macht es einen Unterschied, ob man mit 15 mg oder 30 mg Prednisolon anfängt und dann jeweils reduziert? Meine Ärztin meinte, bei 15 mg würde man gar nicht merken, ob es anschlägt oder nicht. Andererseits hat der Rheumatologe 15 mg als Anfangsdosis vorgeschlagen.
    Warum nehmen manche Leute von Anfang an nur 5 mg? Ich check's echt nicht!
    Ist 30 mg eine hohe Dosis oder eine niedrige?

    Grübel, grübel (Ich höre schon genervte Aufschreie: Sei still und nimm das verdammte Kortison endlich!:D)

    Bis morgen früh sind's noch ca. 7 Stunden (haha)

    Mayin
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ich würde mir überlegen, ob ich auf der gaaaaanz sicheren seite sein will,

    dann würde ich 30 mg nehmen. du hast ja etwas zeit mit deinen ärzten
    das ausschleichen noch einmal zu besprechen, wenn du unsicher bist,
    denn du würdest ja 3 tage doch erstmal die dosis nehmen?
    mach dir nicht zu viele sorgen, wahrscheinlich wirst du nur merken,
    dass du weniger oder keine schmerzen hast.
    schlaf gut, es wird schon alles!

    lg marie
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Mel JoLe,

    den Cortiontoss wird Mayin wahrscheinlich jetzt aber schon lang hinter sich haben. Die Beiträge sind 10 Jahre her. ;)


     
  15. Frau Meier

    Frau Meier Guest


    Lagune, Du hast mich gerade zum Schmunzeln gebracht :D:)
     
  16. Mel JoLe

    Mel JoLe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja,.. das kann ja auch nur mir passieren
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hey, Mel JoLe,

    ist doch nix dabei ;)


    Grüße! Frau Meier
     
  18. Mel JoLe

    Mel JoLe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Es ist nix dabei ber 10 Jahre zu übersehen, da amüsiere ich mich über mich selbst :)