1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe, was kann ich noch tun ????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Einhorn33, 1. Dezember 2006.

  1. Einhorn33

    Einhorn33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Abend !
    Ich war schon sehr lange nicht mehr hier und möchte dieses Forum nochmal nützen.
    Ich bin am Verzweifeln, ehrlich.
    Ich bin 34 Jahre alt,bei mir wurde vor 5 Jahren Pso festgestellt, allerdings ohne Hautbefall. Mein Problem ist folgendes:
    Durch Schleimbeutelentzündungen und Engpasssyndrom an den Schultern,wurde ich bereits 4 mal in den vergangenen Jahren operiert.
    Das alles brachte keine Besserung. Ich habe tierische Schmerzen in den Bizepssehnen an beiden Schultern, kann keine Bewegung ohne wahnsinnige Schmerzen durchführen.Zudem habe ich seit gut 5 Jahren eine Stelle am rechten Schulterblatt , welche mir bald noch den Verstand raubt.So ein wahnsinniger stechender und zugleich brennender Schmerz der ständig präsent ist und vor allem bei drehung oder einer dummen Bewegung.Ich mache bereits seit 1 Jahr eine Umschulung, welche ich wegen Rheuma auch schon unterbrechen musste.Ich sitze im Unterricht und nach ca.2 Std.wirds mir schwindelig und ich bin total Erschöpft.Der Rücken tobt ohne ende. Zudem sind meine kleinen Zehen und der Fußballen am li.Fuß morgens immer dick geschwollen.
    Naja. Medikamente:
    5mg morgens Cortison, abends Quensyl 200mg, ab und zu Acemetadoc.
    MTX spritzen habe ich auch schon hinter mir, ohne Erfolg.
    Nun meine verzweifelte Frage an Euch:
    Wer weiß was ich noch wegen dem stechendem Schmerz am Rücken tun kann. Ich war schon in der Röhre und man sah lediglich eine kleine Fibrose am Schulterblatt,aber klein. Ich dreh wirklich bald durch, alles tut weh und ich kann bald nicht mehr.Das Atmen sogar ist manchmal schmerzhaft.
    Ich habe auch bald keine Lust und Kraft mehr weitere Ärzte aufzusuchen.
    Wer weiß Rat ???
    Grüßle
    Einhorn 33
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Einhorn,

    es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht... Leider kann ich Dir nicht helfen. Vielleicht magst Du diesen Thread jedoch in das Hauptthema: Rund um das Rheuma einstellen, damit viele User/-innen es lesen können.

    Viele Grüße und gute Besserung
    Colana
     
  3. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach mensch, son scheiss.........ich such zur zeit auch nach irgendwelchen alternativen...ich würde an deiner stelle mal zu einer osteopathin gehen...ich war damals bei einer, und die hat mir sehr gut geholfen....oder vielleicht neuraltherapie....oder akupunktur.....oder reiki
     
  4. Einhorn33

    Einhorn33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke Puffelhexe und Colana !

    Ich habe es nicht geschnallt, dass dies eine andere Abteilung im Forum ist.Ohjele !
    Also ich bin nun in Behandlung einer Physiotherapeutin, welche mit viel Druck mit dem Ellenbogen versucht die Muskelverhärtungen am Schulterblatt zu lösen. Ein weiterer Therapeut aus einem Fitnessstudio kennt sich noch besser aus und wird es auch versuchen.Es sind Triggerpunkte die man doch lösen kann. Komischerweise hat sich das Fußproblem seit 2 Tagen etwas gebessert.Ich bin auch nicht nur negativ drauf aber wie Ihr wisst, gehen Dauerschmerzen ganz schön auf die Psyche.Bin normal lustig und fahr Motorrad,aber kann sein, dass dies einmal vorbei ist.
    Auch ich wünsche Euch alles,alles Gute !
    Werde sicherlich im richtigen Forum ab und zu reinschauen.Ist interessant !
    Also machts gut.
    Bis dann und eine stressfreie,besinnliche Weihnacht.!