1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!! Was ist das?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mali, 6. Februar 2004.

  1. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo ihr Lieben,

    hat jetzt meine Tochter (23) auch eine rheumatische Erkrankung? Sie hat mich gebeten, dass ich Euch mal ihre Symptome schildere.
    Seit längerer Zeit klagt sie über zeitweise Schmerzen im Handgelenk und Knie. Sie war damit auch schon beim Orthopäden und hat auch eine Blutuntersuchung auf Rheuma gemacht. Es konnte aber nichts festgestellt werden. Man tippte dann auf eine Sehnenscheidenentzündung. Das kann es aber nicht gewesen sein. Seit gestern sind die Schmerzen aber wieder ziemlich stark.
    Hier mal die Symptome:
    -Schmerzen im Handgelenk mit hörbarem Knacken (Knacken nur bei Schmerzen),
    -Schmerzen im Knie
    -Kopfschmerzen bei nassem Wetter und Regen
    -Rückenschmerzen,
    -Nickelallergie
    -kalte Hände und Füße,
    -schmerzhafte Regelblutungen
    -Depressionen (zur Zeit in Behandlung, aber noch keine Ursache gefunden)

    Die Schmerzen sind nicht regelmäßig, mal stärker, mal schwächer.

    Jetzt hat sie gestern ein wenig in R-O gestöbert und ist dabei auf die Beschreibung von Fybro. gestoßen. Sie sagt das passt. Ich habe aber auch gelesen, dass das schlecht zu diagnostizieren ist. Kann uns da jemand weiterhelfen? Welche Erfahrungen habt ihr?
    Ich habe beschlossen, dass ich meine Tochter mal zu meinem int. Rheumadoc mitnehme.

    Da nach Aussage der Ärzte meine Kinder eine vererbliche Veranlagung zu rheumatischen Erkrankungen haben, (ich habe ja cP und Felty-Syndrom) mache ich mir natürlich große Sorgen.

    viele Grüße,
    Mali:(
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen

    Hallo Mali,

    nimm Deine Tochter auf jeden Fall mit zu Deinem Rheumatologen. Fibro macht doch (glaube ich) keine Gelenkschmerzen? Und die Gelenke knacken bei mir eben auch so krass, seit ich Rheuma hab. (Naja, mittlerweile noch andere Geräusche in den Knien *grmpf*) Also ab zum Untersuchen.

    Lieben Gruß Katharina
     
  3. Oese

    Oese Guest

    Schilddrüsenwerte untersuchen lassen

    Hallo Mali,

    Fibro hat soo viele Symptome, daß man das erst im Verlauf sagen könnte, was es tatsächlich ist. bei anderne Rheumaarten genauso, einige kann man auch nicht im Blut feststellen.

    Rheumatologe ist schon mal gut, der ist am kompetentesten.

    Aber bei Handgelenkgelenkschmerzen und Depressionen würde ich unbedingt auch die SCHILDDRÜSENHORMONE mit untersuchen lassen. Viele haben einen langen Weg hinter sich, bevor da jemand drauf kommt. ( folgenden Werte sind wichtig: TSH, fT4, ft3, TPO-AK und TRAK)

    Man kann schon bei einer leichten Unterversorgung der SD-Hormone ( Hypothyreose) Depressionen bekommen und z.b. auch das Karpaltunnelsymptom ( Handgelenk/Unterarm).
    Ich habe auch bei einer Überfunktion starke Depris bekommen.

    Wenn die Hormone nicht im Normbereich sind, dann schau mal unter www.hashimotothyreoiditis.de ( Unterfunktion) oder www.morbusbasedow.de ( Überfunktion) nach . Das sind 2 super Foren. Ärzte sind auf diesem Gebiet leider auch nicht sooo bewandert.

    Rheumaerkrankungen und Schilddrüsenautonomien sind auch nicht selten gekoppelt
     
  4. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mali,

    das ist ja echt sch...!

    Muß zugeben, daß die Symptome doch stark einer Fibro ähneln. Habe die auch mit dabei und viele Symptome, die Deine Tochter auch hat (bis auf die Depris, die aber viele andere Fibros haben), habe ich auch.

    Würde das auf jeden Fall mal von einem Rheumatologen abklären lassen!

    Hat sie denn auch Gelenkschwellungen? Die richtigen geschwollenen Gelenke mit Erguß kommen bei einer Fibro nämlich nicht vor. Die Schmerzen sind dann auch nicht so tief in den Gelenken drin, sondern eher im Bereich der Gelenke. Kann man schwer beschreiben. Sie selber wird das auch nicht unterscheiden können, wenn sie nur eine "Schmerzart" hat.

    Drücke Euch die Daumen, daß es gar kein Rheuma ist, sondern etwas anderes!

    Liebe Grüße und halt den Kopf hoch

    Muckel
     
  5. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Ich tu´s

    Hallo ihr Lieben,

    Danke für Eure Info´s.

    Ich habe nächste Woche einen Termin bei meinem Rheumatologen. Da werde ich meine Tochter mitnehmen. Mal sehen was dabei rauskommt. Es ging ihr am Sonntag wieder super schlecht. Sie hatte Kopfschmerzen und Rückenschmerzen ohne Ende. Ich werde dann mal darüber berichten, was es gegeben hat beim Doc.

    Viele liebe Grüße,
    Mali
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    abklären lassen

    Ja auf jeden Fall mitnehmen zum Rheumadoc. In der ersten Zeit ist ja das Problem, daß sich vieles nicht konkret nachweisen läßt. Aber bei "rheumaähnlichen" Schmerzen, die über 3 Monate hinaus gehen sollte man das unbedingt abklären. Manchmal ist schon der momentane Wetterumschwung "warm-Kalt und feucht" Auslöser.
    Die Depressionen können da schon mit zusammenhängen. Fibro würde ja mehr in die Richtung gehen, daß ein Schmerzsyndrom vorliegt. Bei den Rückenschmerzen muß man ebenfalls genauer hinschauen, ob z.B tiefsitzend und aschial oder im WS-Bereich und von da ausstrahlend.
    Vor allem würde ich ein Gespräch zu diesen ganzen Problemen für wichtig halten.
    Ich wünsch ihr gute Besserung "merre"
     
  7. Daina

    Daina Guest

    Hi Mali!

    Ich bin auch erst 23j. und habe ähnliche Symptome.

    Angefangen hat es bei mir im Knie. Dem geht es aber wieder gut.

    Mein Rheumatologe hat bei mir aber Pso festgestellt. Ich habe am Rücken rötliche juckende Stellen, wo mein Hautarzt erst auf ne Nickelallerge getippt hat. Ist aber ne Schuppenflechte draus geworden, und somit Pso.

    Beschwerden bei der Regelblutung hab ich allerdings nicht. Das kann ja auch ganz andere Ursachen haben, das sollte deine Tochter mal zum Frauenarzt gehen. Wenn sie die Pille nimmt, kann es auch sein, das sie die Dosierung in der Pille nicht so gut verträgt. Hab da auch schon mal Probleme mit gehabt.

    Die kalten Hände und Füße hab ich auch. Das liegt bei mir aber am Rauchen. Vielleicht hat deine Tochter ja auch Durchblutungsstörung...?

    Bei mir tuen zusätzlich noch die Fingergelenke morgens weh und meine rechte Schulter.

    Ich wünsche dir und deiner Tochter viel Glück, dass es besser ausfällt als man denkt.

    Lieben Gruß, auch an deine Tochter.

    Daina
     
  8. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Abklärung eingeleitet

    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe gestern Nachmittag erfahren, dass ich meine Tochter am Dienstag zu meinem Rheumatologen-Termin mitbringen darf. Er möchte sich das mal anschauen.

    Und nochmal Danke für Eure Tipps und Ratschläge. Ich werde nächste Woche dann hier berichten, was dabei rausgekommen ist.

    viele Grüße,
    Mali