1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe und Diagnose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Menschenkind, 18. Februar 2014.

  1. Menschenkind

    Menschenkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Ich bin neu hier und hier gelandet, weil ich Antwort auf meine Fragen suche.
    Vielleicht könnte ihr mir helfen, obwohl ich mit meiner derzeitigen Krankheit natürlich wesentlich entspannter sein kann, als so manch anderer hier.

    Trotzdem macht mir zu schaffen, dass man wohl bei meiner Arthrose nicht wirklich etwas "machen" kann.

    Bisher habe ich nur versucht meine Arthrose durch Bewegung in Schach zu halten. Bisher war auch "nur" die rechte Hand betroffen, hier vor allem der Zeige- und Mittelfinger. Nun hat sich der Daumen an der rechten Hand dazugesellt.

    Dann hatte ich Ende 2013 auf einmal so starke Schmerzen in der linken Hand bekommen, dass ich gar nichts mehr greifen konnte. Beim Röntgen stellte die Ärztin dann eine Entzündung sämtlicher Fingergelenke fest und verordnete einen Zinkleimverband, danach eine Gipsschiene. Hiernach waren die Schmerzen fast weg.

    Seit ca 2 Wochen stelle ich jetzt fest, dass mein Zeigefinger der linken Hand total angeschwollen ist, wobei es hier eigentlich der ganze Finger ist. Das Endgelenk, also die Fingerspitze ist hier eher schmal aber bis dahin sieht mein Finger aus wie eine abgebundene Wurst :eek:

    Heut war ich deswegen wieder beim Arzt, wieil ich gestern nicht einmal mehr meine Gabel halten konnte. Jetzt habe ich wieder Diclophenac verschrieben bekommen.
    Mein Arzt meinte dann auch, dass es sich hier ja nicht um eine rheumatische Arthrose handelt. :confused:
    Für meine Handschuhe, die ich mir im Internet bestellt habe und die eine Unterstützung von arthritischen Händen bewirken sollen, hatte er eigentlich nur ein Schulterzucken übrig. (Hat hier schon jemand von diesen Handschuhen gehört und bringt das Tragen etwas?)

    So nun meine Frage: gibt es sonst noch irgend etwas, was ich tun kann, um die Arthrose in den Griff zu bekommen?

    Jetzt habe ich außerdem gelesen, dass es eine psoriatrische Arthrose gibt. Meine Eltern hatten beide Arthrose und mein Vater hatte zusätzlich Psoriasis.
    Kann es sein, dass ich auch eine psoriatrische Arthrose habe und gibt es einen Unterschied in der Behandlung.

    Und wie kann ich feststellen, ob es eine rheumatische Arthrose ist und hier ebenfalls die Frage, ob es einen Unterschied in der Behandlung macht.


    Vielen Dank für eure Hilfe.
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Menschenkind,

    du meinst jetzt wahrscheinlich eine psoriatische Arthritis-Psoriasis Arthritis? Es besteht ein Unterschied zwischen Arthrose und Arthritis.
     
  3. feel-the-rain

    feel-the-rain Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Psoriasis

    Hallo Menschenkind,

    ich habe auch Psoriasis-Arthritis und es hat sehr lange gedauert, bis eine sichere Diagnose da war.

    Du musst unbedingt zum Rheumatologen, besser noch in eine Rheumaklinik, um eine einwandfreie Diagnose zu bekommen.

    Je früher behandelt wird, umso besser.

    Alles Gute,

    feel-the-rain