1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hilfe SCHMETTERLING

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 24. Januar 2006.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    wer von den usern hier hat LE, bezieht den schmetterling und könnte die zusammenfassung des vortrages der augendoc aus dem aktuellen heft hier eingeben. ich kann es leider nicht.
    gruss
    bise
     
  2. nicki

    nicki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    welchen aktuellen Artikel meinst du :confused: ?
    Habe den aktuellen Schmetterling vor mir, finde aber nur die Artikel über APS und Lupus u. Niere.

    Gruß
    nicki :)
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    grosse klasse, könntest du ihn bei kollagenose, sicca, sjögren eingeben?
    steht auf seite 26, beginnt rechts dritter absatz:
    nach der pause informierte uns frau lamis baydoun, augenärztin am st. johannes hospital in dortmund.....seite 27, seite 28
    bis die anwesenden bedankten sich.
    gruss
    bise
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    nicki, kannst du den artikel hier eingeben? das würde hier manche fragen sofort klären.
    bise
     
  5. ekieh

    ekieh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Augenerkrankung

    Nach der Pause informierte uns Frau Lamis Baydoun , Augenärztin am St. Johannes- Hospital in Dortmund , über LE und Augenerkrankungen. Sie erklärte uns , Dass die Augen in etwa 20% beim LE betroffen sind. Mit einer anschaulichen Folie zeigte sie uns den Aufbau auge einschließlich Tränendrüse , die beim LE durch lymphozytäre Infiltration beeinträchtigt sein kann. Durch den Lupus können unterschiedliche Abschnite des Auges betroffen sein. Zum Beispiel kann es im Rahmen des diskoiden Lupus zu einer Rötung ( Erythem) der Lieder , einer Lidrandentzündung mit Wimpernverlust , Gefäßerweiterungen und sogar Vernarbungen kommen. Eines der häufigsten Probleme ist das trockene Auge das sich durch Rötungen der Biundehaut , Fremdkörpergefühl und Verklebungen der Lider bemerkbar machen kann . Man fidet es sowohl beim Lupus als auch beim Sjögren-Syndrom . Das trockene Auge kommt häufig vor auch in der allgemeinen Bevölkerung. Nicht selten werden die Beschwerden durch trockene Heizungsluft , durch seltenen Lidschlag beim Starren auf den Bildschirm ( Fernsehen oder Computer ) und andere Ursachen verstärkt. Das trockene Auge beruht nicht auf einer verminderten Tränenproduktion sondern vielmehr auf der instabillität des Tränenfilms. Der Tränenfilm ist aus drei Schichten aufgebeaut Der inneren Muzinschicht , der mittleren wässrigen schicht und der äußeren Lipidschicht. Die Gesammtdicke beträgt nur sieben Mü. Die innere Schicht , die aus Schleim gebildete wird , stabilisiert den Tränenfilm auf der Hornhaut vorderfläche . Die mittlere wässerige Schicht sorgt für eine glatte Oberfläche auf der Hornhaut und dadurch für eine hochwertige optische Abbildung auf der Netzhaut. die äußere Fettschicht stabilisiert den Tränenfilm und verhindert , dass er von der Hornhaut abperlt und verdunstet. der Tränenfilm sorgt für die Befeuchtung der Hornhaut und der Bindehaut , die verbesserund der optischen eigenschaften , dei Spülung und desinfektion des Auges sowie der ernährung der Hornhaut . Beim trockenen Auge kommt es durch den instabielen Tränenfilm zu unterschiedlichsten Beschwerden . Häufig entfindent man ein Fremdkörpergefühll , als ob man sand in den Augen hätte . Zwischenzeitlich kann es auch zu Verschwommen Sehen kommen . renne der Augen , erhöhte Blendungsempfindlichkeit und auch Tränenträufelmn treten auf. Da diese Beschwerden ebenfalls beim Sjögren - Syndrom auftreten , spricht mann beim Lupus von einem Sekundären S- Syn. . es ist gekennzeichnet durch trockenhaeit von Augen ( und Mund ) , geröteten Augen , Bindehautfalten und lange Schleimfäden auf der Bindehaut , die zu Verklebungen der Augen führen . Die Schäden , die an der Jornhaut entstehen können , sind gravierender . Es kann zur schädigung des Epitehls , zu Hornhautgeschwüren und zu Gefäßeinsprossungen kommen . In sehr seltenen Fällen kann es auch zur Perforation der Hornhaut kommen , was meist operativ behandelt werden muß. Untersuchungsmethoden bei Augentrockenheit : Beim Schirmer Test werden Papierstreifen ins Unterlid eingelegt , die sich im Laufe einer bestimmten Zeit mit der Tränenflüssigkeit voll suagen. Beim Bengalrosatest werden abgestorbene Epitehlzellen und Schleimfäden auf der Bindehaut angefärbt und dadurch sichtbar. Außerdem wird die Tränen Aufrisszeit gemessen. Mann sollte die Verursacher und somit feinde des trockenen Auges kennen und möglichst vermeiden. Dazu gehören rauchen , Klimaanlagen , zu seltener Lidschlag dei Bildschirmarbeit , wind und auch einige Medikamente ( z.B. Pille , Psychopharmaka ) . Die Therapie erolgt in deri Stufen : 1. warm - feuchte Lidkompressen ( ohne Kammille zusatz ) morgens verflüssigen das Sekret 8in den Lidkantendrüsen. außerdem sollte mann die Lidränder 2 x täglich mit Babyschampoo einmassieren . 2. Die fehlende Tränenflüsssigkeit sollte regelmäßig ersetzt werrden . Dazu kann mann Tropfen , Gele oder Salben benutzzen. Was man davon besser verträgt , sollte mann ausprobieren. Wenn man allergisch reagierrt , sollte mann nacrücksprache mit dem Augenarzt , die unkonservierten den konservierten vorziehen. 3. In extremen fällen von Augentrockenheit können sogenannte ! punctum plags! in die Tränenpunktchen eingesetzt werden. Sie sorgen dafür , das die Tränenflüsssigkeit nicht so schnell abfließt . Sie können aus selbstauflösenden Material bestehen und für eine vorrübergehende Zeit eingesetzt werden oder permanent in den Tränenkanälchen verbleiben. weitere Behandlungsmöglichkeiten zur Hemmung der Entzündung der Tränendrüsen bestehen in der Verwendung von Eigenserum zur schnelleren Heilung der Hornhautoberfläche sowie im Einsaztz von Ciclosporin A Augentropfebn und sys. Therapie. Als nächstes ging Frau Baydoun auf die Entzündung der Lederhaut im Rahmen des LE ein . Diese kann sich durch strarke Schmerzen bei Augenbewegungen , Sehstörungen , Tränen und Lichtempfindlichkeit bemerkbar machen . Auch die Netzhaut kann beim Lupus beteidigt sein . Es kamnn zu Gefßverschlüssen , Vaskulitiden ( Gefäßentzündungen), Netzthaut - und Glaskörperblutungen sowie uzu Veränderungen der Netzhaut durch Bluthochdruck ( z. B. Bei Lupus Nephritis ) , kommen ,seltener sund Gefäßverschlüsse am Sehnerven oder Sehnervenentzündungen . Wenn es auf Grund der Gefäßverschlüsse zu mangelder Suerstoffversorgung der Netzhaut und zu Aussprossung neuer Gefäße minderer Qualität kommmt , sollten alle Möglichkeiten der medikamentösen Immunsuppressiven Therapie ausgeschöpft werden. Eine Laser- oder Kältebehandlung der Netzhaut kann den Sauerstoffbedarf der Netzhaut und so die Gefäßneubildungen senken. evtl. muß man auch Operieren ( Wenn mann Blitze sieht , hängt dies nicht mit dem Sehnerven , sondern mit einer schrumpfung des Glaskörpers zusammen, von dem sich hierdurch die Netzhaut abhebt. In schwereren Fällen kann hiernei auch gelasert werden). Eine beteiligung des Sehnervs oder eine Beteiligung des Nervensystems beim Auge ist oft nur sehr schwer feststellbar. Es kann zu vorrübergehenden Sehstörungen , Gesichtsfeldausfällen , z u Doppelbildwahrnehmung oder zu herabhängen des Lides ( Ptosis) kommen . NW der Therapie : Antimalariamittel Wie Chloroquin ( Resochin ) und Hydrochloroquin ( Quensyl ) gehören zur Basistherapie . An den Augen kann es zu einer reversieblen ( umkehrbaren) Hornhauttrübung kommen . eine beeinträchtigung der Makula ( = Stelle des schärften sehens ) , die sich durch beeinträchtigtes Farbensehen ( Rotsehen ) , sehverschlächterung und Gesichtsfeldausfälle bemerkbar machen kann , ist meist nicht reversibel e . Mann sollte seine Augenb mit einem sogenannten Amsler- netz selbst kontroliereen oder beim Augenarztz kontrolieren lassen . Wenn die gesammt Dosis Resochin unter 100g oder die Behandlungsdauer unter einem Jahr liegem, sind schäden sehr selten . Quensyl scheint insgesammt verträglicher und sicherer als Resochin zu sein . Selbst bei 1000 g Gesammtdosis ist kein toxischer effekt beschrieben. Auch Cortison ruft NW am Auge hervor. Es kann den Augeninndruck erhöhen ( Grüner Stra) , eine vorzeitige Linsentrübung ( Grauer Star ) mit vermehrter Blendungsempfindung führen. In der heutigen Zeit ist eine OP gut durchführbar , auch bei Lupuspatienten .Routineunterscuchungen , bei denen die Sehschärfe , die Netzhaut , das Farbensehen und das Gesichtsfeld überprüft werden , sollten Anfangs 2 x im Jahr bzw. in Abhängigkeit vom Befunf häufiger oder seltener wahrgenommen werden. Zusammenfassung: Die Augen sind beim Lupus eher selten betroffen. Bei einer Augenbeteiligung können verschiedene Abschnitzte des Auges betroffen sein , die sich durch unterschiedliche Beschwerden äußern können. Beschwerden könn im allgemeinen durch gezielte Therapie gelindert werden . Behalten sie ihr auge im Auge

    viele Grüße
    Heike
     
  6. Blueeyes

    Blueeyes Lupi

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Vielen Dank für den interessanten Artikel! Ich habe in drei Wochen einen Augenarzt Termin und weiß jetzt genau was die Ärtzin auf jedenfall kontrollieren muss!
    Danke das ihr euch soviel Mühe gegeben habt!

    lieben Gruß
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    Heike,

    DANKE, DANKE für deine mühe. ich bin mir sicher, dass jetzt einige klarer sehen können und genügend infos haben, um besser mit den trockenen augen zurecht zu kommen.
    ganz lieben gruss
     
  8. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo bise und @ll,

    erstmal herzlichen dank an ekieh auch von mir für das einsetzen des artikels!! super! einiges war mir doch neu, zb.

    1. warm - feuchte Lidkompressen ( ohne Kammille zusatz ) morgens verflüssigen das Sekret 8in den Lidkantendrüsen


    da das eine sache ist, die man ja selbst tun kann, wollte ich fragen, welche art lidkompressen gemeint sind? bekommt man die normalerweise in der apotheke oder macht man die selbst?? und ist das gegen trockenes auge allgemein oder nur wenn man sekret an den lindkanten hat??

    und was ist gemeint mit verwendung von eigenserum??


    bin sehr dankbar über eine antwort!

    liebe grüße,

    lela
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    lidkompressen = lauwarme/feuchte wattepads
    hilft tatsächlich. (löst das sekret, so dass man nicht mit den fingernägeln kratzen muss).
    feuchte kompressen können fast immer etwas !!!!! bei trockenen augen helfen.

    eigenserum, eigenes blut, das aufbereitet wurde.
    gruss
     
  10. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo bise,

    danke für deine informationen. und hmmm, das mit den lidkompressen klingt ja ganz logisch und einfach.... ich wusste nicht genau, was man da auf die augen legen soll.

    und was eigenserum ist hätte ich ja auch wissen sollen, ich doofi! ;)
    ich habe ja sogar selbst vor einigen jahren eine eigenblutbehandlung bekommen, allerdings gibts da wohl auch verschiedene, meine war mit einem homöopath. mittel angereichert. aber das hatte noch nichts mit trockenen augen oder rheuma zu tun. ich wusste nicht, dass das zuführen des eigenen blutes auch den augen helfen kann. weißt du, ob das blut dann mit einem mittel angereichtert wird??

    danke für den link, den artikel im kollagenose/sicca thread muss ich bei gelegenheit mal durchlesen! und hmm ich denke das leinsamenöl gehört ja zu den omegafettsäuren...das hieße ja, es wäre dann durchaus eine etwas verbreiteterte sache.

    bin gespannt wie der thread dort sich noch entwickelt.. super idee, obwohl ich bisher mit meinen augentropfen - und ab und an -salbe zurechtkomme, aber wenn ich noch etwas andres tun kann, warum nicht!!

    liebe grüße,

    lela