1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe Rentenv. bringt mich ins Grab...

Dieses Thema im Forum "Rente und Rehabilitation" wurde erstellt von kleine sonne, 24. Oktober 2014.

  1. kleine sonne

    kleine sonne Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr Lieben,
    sorry für den Titel aber ich weiß nicht mehr weiter ich bin 23 habe aber RA am schlimmsten jeden Tag in den Fingern und Füßen habe meine Beruf dadurch verloren... hatte eine ambulante Med. Reha die nicht half . Musste nun eine berufliche Reha beantragen um mit meinen Schmerzen noch ein passenden Job zu finden... aber was mache die drauf weil ich 2011 mal 6 monate in psych. Klinik war machen die eine Psych. Arbeitserprobung drauf , jedesmal das selbe. Sie schieben es auf die Psyche und verstehen nichht das meine gelenke das problem mit dem arbeiten sind und nicht die psyche ich will docharbeiten aber ich kann nicht lange schreibe nicht lange stehen nicht lange sitzten nicht lange am pc schreiben ...
    Oft geht keiner ans Telefon bei der rentenversicherung... Familie & Freund lassen mich allein damit weil sie denke ich überfordert sind oder nicht wissen was sie tun sollen.

    Bitte dringend um Hilfe ich weiß nicht mehr wie ich es denen noch beibringen soll das das rheuma mein Problem ist.

    Habt ihr eine Erfahrung oder Idee für mich ?
    Bitte dringend weil solangsam bekomm ich was mit der Psyche weil es mich fertig macht das die das nicht begreifen.
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.256
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo kleine sonne,
    ich würde mich an deiner stelle an einen sozialverband wenden ...............mir hat damals der vdk sehr gut geholfen.
    liebe grüße
    katjes
     
  3. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich habe auch sowohl psychische als auch körperliche Probleme. Vermutlich könnte ich noch arbeiten, wenn ich nur eines davon hätte. Ich habe beides als Grund für die EM-Rente angegeben und mein Antrag ging durch.
    Vielleicht wäre es echt ne Möglichkeit, dass du den psychischen Teil durchaus mit angibst - wenn ihn die Ärzte oder Gutachter doch eh vermuten - und das Rheuma dazu. Könnte deine Chancen erhöhen.

    Aber da dich das Ganze schon so viel Nerven gekostet hat, stimme ich Katjes zu, dass du dir Unterstützung holen solltest, z.B. von einem Sozialverband.
    Telefonisch lassen sich mit der Rentenversicherung nur ganz einfache Sachfragen klären. Alles andere muss schriftlich gehen, weil es verschiedene Abteilungen sind, die einen Antrag bearbeiten.

    LG
    Lächeln
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo kleine sonne,

    Ehrlich gesagt begreife ich noch nicht ganz, was genau dich so fertig macht und andere nicht verstehen.
    Habe ich das richtig verstanden, Du bist 23?
    Was wurde denn bisher an Behandlung durchgeführt?

    Gruß, Frau Meier