1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hilfe, moderate neutropenia bei sjoegren syndrom

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadia, 8. März 2006.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo,
    kann jemand mir vielleicht zu meinem neuen bluttest etwas sagen?
    Ich habe moderate Neutropenia nach dem ich eine lungenentzuendung hatte ausserdem eine ESR von 70 mm. Mein doctor meint, ich soll keine panik bekommen und es wird wieder gut werden..... was soll das?? hat jemand von euch Erfahrung von dieser Sache?
    Ich nehme immer noch meine Basistherapie, mtx 1,5, pro woche, arava und 4 mg kortison.
    danke
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
  3. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    danke dir !

    danke dir bise, ich habe gefunden , was ich gesucht habe, es sieht nicht gerade gut aus , mal sehen , was daraus wird.
    meine gelenke sind auch sehr geschwollen, neue schmerzen trotz MTX und Arava und 4 mg korti. ich habe einfach angst, weil es mir wirklich schlecht geht und der arzt meint, es gibt schlimmere faelle!!!!!!!!!!!! ok , ich weiss, dass es schlimmere faelle gibt, und es gibt auch welche, die schon gestorben sind. das hilft mir nicht , mir wuerde es helfen, wenn er diesen bluttest verordnet haette, zum beispiel. nein, ichbin einfach auf eigene kosten und eigene insiative allein gestellt , was soll das??? bin ich etwa der arzt???
    jetzt sagt er , ich soll mir keine sorgen machen, aber nachdem ich das gelesen habe ,weiss ich nicht, was ich machen soll, oder wohin ich nun gehen kann, um ernst genommen zu werden????
    danke dir noch mal, dass du mir geantwortet hast
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    nadia, der doc hat dich ernst genommen. er hat die diagnose gestellt. es handelt sich hier um einen befund, der recht selten eintritt, leider sehr gravierend ist.
    die docs in hannover haben wohl so eine vereinigung ins leben gerufen, die sich mit der erkrankung befasst. mail denen doch mal. vielleicht können sie dank ihrer grossen erfahrung noch weitere hinweise geben. dein doc in kairo spricht sicherlich kein deutsch, du beherrschst die sprache; vielleicht kannst du dank deiner sprachkenntnisse deinem doc weiterhelfen.
    gruss
    bise
    wenn du hier von den usern hilfe brauchst, melde dich hier. es gibt einige user, die an der MHH behandelt werden. nutze jeden kontakt und jede informationsmöglichkeit.