1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!!!! keine Ahnung wg Rentenantrag????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von padost, 15. April 2008.

  1. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo an alle,
    ich bitte um eure Hilfe. Bei mir ist schrecklich der Wurm drin. War 1 Jahr krankgeschrieben, Wiedereingliederung hinter mir, jetzt seit 4 Wochen wieder arbeitsfähig und nun der totale Absturz.
    Meine Krankenkasse sitzt mir im Nacken, will mich aussteuern, nur noch Krankengeldanspruch bis August, dann Rente??????????
    Habe KEINE Ahnung wie muss ich vorgehen? Auf was muss ich achten? Habe eigentlich keine Lust auf Rente, aber mein Körper zeigt mir massiv die Zähne und ich muss zugeben, dass es so nicht mehr möglich ist zu arbeiten, aber dann?

    Bin für jede Zuschrift dankbar

    Unglückliche Grüße von Padost
     
  2. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    hallo padost,

    nur keine Panik:smile1: Hier ist ein Link zu allen Antragsformularen, auch in Großschrift für Sehbehinderte.

    http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_12366/SharedDocs/de/Inhalt/04__Formulare__Publikationen/01__formulare/02__rente/__DRV__Paket__Rente__Erwerbsminderung.html

    Den entsprechenden Antrag kannst du auswählen und dir erst mal runterladen und ihn so weit du kannst ausfüllen.

    Dann gibt es allerorts Rentenstellen in Rathäusern oder Bürgerservicestellen der Gemeinden und Städte. Dort gibt es auch Formulare und man kann einen Termin vereinbaren. Die gehen dann alles mit dir durch und sagen dir auch, wenn noch etwas fehlen sollte. Mach dir aber eine Kopie, bevor du den Antrag abgibst.
    Dann musst du warten, ggf schickt man dich erst nochmal in Reha und entscheidet dann, wie viele Stunden du noch arbeiten kannst, wenn überhaupt. lg Sanchen
     
    #2 15. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2008
  3. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sanchen,
    du hast mich wenigsten mal zum Lachen gebracht..........Auch für Sehbehinderte..........:) ( würde grad noch fehlen!

    Besten Dank und Gruß Padost
     
  4. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Padost,

    ich würde dir raten,auch mal SoVD oder VDK zu gehen,und dann evtl. mit deren Hilfe alles weitere zu machen.
    Außerdem ist mir bekannt,wenn du nach der Aussteuerung vom Krankengeld immer noch nicht arbeitsfähig bist,das Arbeitsamt einspringt und du ALG 1 beziehst.(Nennt sich glaube ich Nahtlosregelung)
    Kann dir alles ein Fachmann sagen.
    Viel Glück und gute Besserung.
    Gruß




     
  5. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo, danke für Eure Hilfe. Einige von euch haben diese Prozedur ja schon hinter sich. Mir ist auch nicht klar: wenn ich Rente einreiche, zahlt die Krankenkasse weiter Krankengeld, oder wird das sofort eingestellt???????

    Tut mir leid, dass ich so doof frage, aber wie gesagt keine Ahnung!

    Viele Grüße von Padost
     
  6. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo guten morgen padost,
    die Krankenkasse zahlt bis zur Aussteuerung und anschließend nahtlos ALG 1 bis über Deinen Rentenantrag entschieden ist.
    Das kann aber dauern .Kommt auf die Rentenversicherung an.

    Alles Gute
    Gruß