Hilfe, Humira brennt

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von *Sabi*, 30. September 2011.

  1. *Sabi*

    *Sabi* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    bekommt man diesen "Schwesternservice" automatisch? wie läuft das ab?
     
  2. Gast_

    Gast_ Guest

    manchmal nimmt der rheumadoc automatisch an diesem abbott care programm teil. aber dann hätte er dir das gesagt.

    also rufst du selber dort an. die leiten dann alles in die wege. die nehmen kontakt mit deinem rheumaarzt auf. dann sagst du denen bei abbott gleich beim ersten gespräch, das du den schwesternservice wünscht. und das du so ein starterpaket mit kühltasche haben möchtest.

    ich stell dir gleich mal die kontaktdaten rein.

    wadde.
     
  3. Gast_

    Gast_ Guest

  4. *Sabi*

    *Sabi* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    so, also ich hab schon angerufen, hab auch schon was zugeschickt bekommen, hab das ausgefüllt und heute bei der Post eingeworfen.

    Was ist denn genau ein Schwesternservice? Kommt da jemand heim oder wie läuft das?
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    da kommt jemand zu dir nachhause. und erzählt dir was über die spritzentechnik.

    ich konnte paar trockenübungen machen. und beim ersten mal spritzen ist auch jemand anwesend.

    auch noch beim 2ten oder 3ten mal, wenn man sich unsicher ist.

    außerdem bringt die dame noch ne kühltasche und sowas mit. (die schwester ruft dich dann bald an. dann gleich auf so ein starterset hinweisen.sonst vergessen die das nämlich...)

    dann kann man fragen stellen, zur aufbewahrung und sowas.

    der service ist echt nicht schlecht.
     
  6. *Sabi*

    *Sabi* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    aber vielleicht ein bisschen spät, hab schon die 2. Spritze hinter mir, wirklich Hilfe brauch ich also nimmer, wie das geht und wo am besten hin, da habt ihr mir hier viel viel besser geholfen :top:
     
  7. rufinella

    rufinella Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    Arztservice

    Hallo ihr alle,

    ich hab mir alles mit großem Interesse durchgelesen, wie ihr das so tapfer selber spritzt.
    Ich bekomm Humira seit September - übrigens ein voller Erfolg. Schon am nächsten Tag ging's mir deutlich besser.
    Und inzwischen konnte ich schon Cortison und Schmerzmittel reduzieren. Hurra :luxhello:

    Zum Brennen:
    Ähem, ich mach mir die Sache einfach und geh alle 14 Tage zu meinem Hausarzt zum Spritzen.
    Weil ich bin wehleidig und zucke heftig davor zurück mir wehzutun (durfte das schon bei "billigen" Spritzen wie Heparin erfahren).
    Und bei einem so teuren Medikament überlasse ich das gerne dem Fachmann. Und da brennt es etwa 2-3 Minuten und dann ist es vorbei.
    Und kommt auch nicht mehr.
    Bislang habe ich auch sonst keine negativen Nebenwirkungen. *jubel*
    Dafür wieder mehr Energie, Kraft und Lebensfreude.

    Alles Liebe, die Rufinella
     
  8. *Sabi*

    *Sabi* Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    so, das Starterset hab ich nun bekommen :)

    heute ist wieder Spritztag und ich hab jetzt echt schon bammel.
    Das vorletzte Mal ging super, brannte absolut gar nicht, alles toll, wirklich super und ich dachte jippi, endlich klappts ohne Brennen und so.
    Das letzte Mal aber, holla die Waldfee, das tat wieder richtig weh :( Ich musste fast aufhören, so hat das gebrannt. Ok, habs gleich aus dem Kühlschrank gespritzt, eigentlich wollte ich es ein paar Minuten rauslegen, wie beim Male zuvor, aber ich wollte es dann einfach so schnell wie möglich hinter mich bringen und das war echt keine gute Idee :(
     
  9. Rainy84

    Rainy84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabi :)

    also ich spritze jetzt Humira seit April diesen Jahres und ich hab mich immer noch nicht wirklich daran gewöhnt. Es brennt jedes mal ohne Ende und am Spritztag ist es immer ein richtiger Kampf mich zu überwinden. Mein Freund spritzt mich jetzt immer, dazu leg ich mich ganz entspannt ins Bett, nehm mein Hundi in Arm und los gehts :o Wir spritzen aber seit der 3. Spritze nur noch in Oberschenkel, das is für mich erträglicher als in Bauch.
    Hab auch mit meinem Arzt besprochen, dass ich evtl den Spritzenintervall etwas verlängern kann, so dass ich auf 3 Wochen komm. Aber das funktioniert nicht, wenn ich nur 2 Tage überzieh, hab ich Schmerzen am ganzen Körper...:mad:
     
  10. Fidelia

    Fidelia Fidelia

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo!
    Ich spritze schon seit mehr als fünf Jahren Humira und mir hilft es sehr, wenn ich vorher die "Spritzgegend" mit einer in einem Waschhandschuh eingewickelten Kühlpatrone abkühle. Nach ca. 5 min ist die Stelle dann kalt und das Spritzen tut bei weitem nicht mehr so weh. Außerdem spritze ich immer sehr, sehr langsam, auch das hilft. Mir wurden diese Tipps bei der Spritzeinschulung auf der Rheumaambulanz gegeben, und ich halte mich dran!
    Liebe Grüße
    Fidelia
     
  11. arielle

    arielle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Das Problem wenn man sich nicht selber spritzt ist halt, dass der andere
    es ja nicht spührt wenn es anfängt zu brennen. Darum bin ich froh, dass
    ich mich überwinden konnte selber zu spritzen. Sobald es anfäng zu brennen weiss ich
    dass ich zu schnell spritze.

    Im KH habe ich mir auch nur 2 Mal die Thrombosespritze von der Schwester spritzen lassen.
    Danach habe ich gebeten es selber tun zu dürfen. So konnte ich es ohne Brennen und blaue
    Flecken spritzen, während die von den Schwestern gemachten Spritzen gebrannt haben und
    riesige blaue Flecken hinterlassen hatten. Das soll auch kein Vorwurf sein, die Schwester kann
    meine Schmerzgrenze ja nicht spühren. Und wenn man das jeden Tag macht wird das wohl
    zur Routine dass man es halt auch schneller macht.

    LG Arielle
     
  12. Alienor

    Alienor Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Humira zu Anfang auch prima vetragen, kam gut mit dem Pen zurecht und geholfen hat es wie ein Jungbrunnen :p

    Nach etwa einem halben Jahr hat es jedoch von MMal zu Mal stärker gebrannt während der Injektion, bis es so schlimm war, dass ich es einfach nicht mehr spritzen konnte. Abbott Patientenservice und Arzt meinten, dass ich wohl eine Überempfindlichkeit gegen die Zitronensäure, die als Konservierungsstoff dient, entwickelt habe.

    Jetzt kriege ich Simponi, welches keine Zitronensäure enthält. Es wirkt zwar nicht ganz so fantastisch wie Humira, aber man kann halt nicht alles haben ;-)

    Liebe Grüße, Alienor
     
  13. took1211

    took1211 Guest

    Hallo sabi, ich spritze Humira seit August 2009.Hilft mir sehr gut!Die Spritze nehme ich aus dem KS.desinfiziere und spritze.Sicherlich hat es auch mal gebrannt.Nimm dir Zeit zum Spritzen!Ich hatte auch mal das Problem mit dem Kühlschrank.Da ich von "Abbott Care" betreut werde,habe ich dort unter der Hotline nachgefragt.Ich durfte die Spritze weiter benutzen.Wirst du auch von "Abbottt Care" betreut?lg took
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden