1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hilfe habe verdacht auf rheuma -inkl. befund

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von brockenbody, 31. Juli 2012.

  1. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    weiß ja nicht ob es euch auch so geht aber ich gehe langsam an dieser Ungewissheit kaput.
    habe huete 2 befunde bekommen.
    Vieleicht kennt sich hier ja jemand damit aus.
    1. Befund GK skelett szinitigraphie

    die perfusonsphase und blutpool zeigt keine nenneswerte mehrspeicherung bezüglich der kniegelenke. die mineralisationsphase zeigt eine minimale mehrspeicherung im lateralen kniegelnkspalt rechts



    Leichte degenerative veränderung im rechten kniegelnksbereich Sonst altersentsprechend unauffäliger gelenkbefund. Kein Anteil für entzündliche Veränderung

    blutbild:

    der befund ist vereinbar mit einer durchgemischten infektion mit pathogenen yerainien 1gG antikörper perszitirem häufig über 5 jahre mindestens aber 6 monate nach krankheitsbegin


    kann mit dem alen jetzt nicht besonders viel anfangen.

    wenn sich hier jemand näher auskennt würde ich mich über eine kleine aufklärung sehr freuen.

    freundliche grüße
     
  2. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
  3. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    danke...
    infektion im darm. hämoriden op 3. grades vor 2 wochen besteht hier evt ein zusammenhang ?
     
  4. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    habe weiter gelesen was merkwürdig ist. es soll ja vorwiegend der unterkörper betroffen sein. fing bei mir auch am knie an . inzwischen aber auch ellenbogen schulter finger. bin erst 30.
    habe vor 10 monaten mit dem krafttraining angefangen. habe angst das ich jetzt schon damit aufhören muss.
     
  5. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    vielleicht weiß auch jemand einen guten rheumatholgen im raum dortmund .
    wäre sehr dankbar. sorry wenn ich momentan so viele fragen habe aber mich zieht das alles extrem runter.
     
  6. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Brockenbody,

    sorry, aber mir ist nicht ganz klar, warum du dir aufgrund der Befunde Sorgen machst...

    Die Szintigraphie ist doch nahezu unauffällig - kleinere Befunde im Kniebereich oder einzelnen anderen Gelenken hat doch fast jeder...
    Ich lese da "minimal" (wer hat schon völlig ungeschädigte Knie...) und "keine Anzeichen für entzündliche Veränderung" - also kein Indiz für Rheuma.

    Auch beim Blutbild werden bei sehr vielen Leuten Zeichen auf durchgemachte Infektionen gefunden - insbesondere Yersienien (sehr häufige Erreiger für Magen-Darm-Infekte) haben fast alle Leute schon mal gehabt (typische Sommer-Darm-Grippe). In meinem Blut finden sich Zeichen für ganz verschiedene durchgemachte Infektionen (u.a. auch Yersinien) - das ist aber noch kein Indiz dafür, dass eine dieser Infektionen zu einer rheumatischen Erkrankung geführt haben - die meisten heilen nämlich folgenlos aus...

    Wenn es da keine anderen Befunde gibt, dann spricht noch nichts eindeutig für Rheuma und daher würde ich mich noch nicht verrückt machen - uns selbst wenn, gäbe es sicher gute Hilfe. Z.B. gibt es ja nicht allzu weit von dir die Rheumaklinik in Sendenhorst - da kann man auch ambulant untersucht werden - die sind extrem kompetent.

    Krafttraining kann zu heftigen Reaktionen der Gelenke führen - vielleicht würde ich da mal eine Pause einlegen und abwarten, ob die Beschwerden dann nachlassen.
    Wenn es aber anhand anderer Blutwerte (CRP, BSG, typische Rheumawerte...) Anhaltspunkte gibt, nach Rheuma zu schauen - sieh doch mal hier auf der Seite - linke Spalte - unter "empfehlenswerte Rheumatologen" nach - da ist sicher auch jemand aus Dortmund.
    Ich habe schon mehrfach von einem befreundeten Sportwissenschaftler gehört, dass Krafttraining extrem gut dosiert werden muss und eben nicht für jeden Körper geeignet ist - manche reagieren mit heftigsten Sehnen- und Gelenkproblemen auf die zusätzlichen Gewichte - da wären dann andere Sportarten viel besser geeignet...

    Und sprich mit dem Hausarzt - er kann dir die Befunde doch sicher gut erklären.
    Ich finde gut, dass man eine reaktive Arthritis im Blick hat (könnte ja sein...). Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass diese üblicherweise noch andere Symptome mit sich bringt (bei mir begann das mit Augenentzündungen, geschwollene Finger, massiven Fersenproblemen, ich war fast bewegungsunfähig, weil so viele Gelenke entzündet waren, hatte Probleme mit der Blase...) - das sieht sicher bei jedem anders aus und ich hatte damals wohl schon Rheuma in mir, das nur durch den Infekt "angezündet" wurde (dadurch vielleicht der sehr heftige Verlauf), aber ich glaube, du solltest erstmal ganz ruhig bleiben und dir die Befunde von Fachleuten erklären zu lassen.

    Alles Gute von anurju :)
     
    #6 31. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2012
  7. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    danke fürs mut machen das tut wirklich gut.
    komme gerade vom hausarzt . sie meinte auch das ich mir nicht alzu viele sorgen machen muss . allerdings war der orthopäde bei dem ich war ihre empfehlung und es sei ein sehr guter wie sie es wieder betont hat.
    der wiederum hat ja heute den verdacht auf rheuma gestellt. aufgrund eben diese von ihm veranlasten blutbildes.
    auf das krafttrtraing aufhören ist schwierig. denke mal das versteht nur jemand der das selbst ernsthaft betreibt. bei mir kommt noch hinzu das sich meine psyche seid dem ich damit angefangen habe sehr gefestigt hat . mein selbstbewustsein mit jedem kleinsten fortschritt steigt und ich obendrein schon ne menge komplimente bekommen habe. das sind dinge die ich mir vorher nie hätte erträumen können.
    zudem habe ich schon viele sportarten probiert. bin aber nie wirklich weiter gekommen. und das ist wirklich mein ding wo nach ich 30 jahre gesucht habe.

    hausarzt und orthopäde meinten auch ich sollte mit dem sport erstmal weitermachen. vom hausarzt habe ich auch ne adresse bekommen RHEUMA BERGHAUSEN -RHEUMAZENTRUM RUHRGEBIET .
    Kennt das vieleicht jemand ?

    Welche Blutwerte wären denn interessant könnte dann im befund nachschauen und sie hier posten. mich würde mal interessiern wie ihr die sache einschätzt. was ich hier im forum bisher mitbekommen habe haben hier ja die meisten etwas gemeinsam. einen langen steinigen weg bis zur diagnose.

    merke auf jedenfall das bei mir was im gang ist. angefangen hat es vor einem halben jahr mit dem auch im szinitgramm auffäligem rechten knie. dann waren und sind es immer wieder die ellenbogen die probleme machen und seid neuestem zähen und finger.


    viele grüße
     
  8. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    der rheumafaktor ist< 9,3
    mit den restlichen werten kann ich so nichts anfangen.
    vieleicht sagt dazu noch jemand was wäre nett
     
  9. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    wie lange ist die letzte Darminfektion her? was waren es für erreger? Stuhlprobe?
    Da kann, muß aber nicht ein zusammenhang bestehen. Auch chlamydien usw können zu Gelenkproblemen führen, die dann unter der Belastung erst recht zum Vorschein treten.

    Also nicht zu dolle treiben mit dem Kraftsport, wenn da was im Busch ist. Ansonsten reizt du damit noch mehr deine Gelenke/ Sehnen, die erstmal heilen müssen.

    Deine Knochenszinti ist total in ordnung. Welche aber meist erst die spätschäden zeigt oder gerade akute floride entzündungen in den Gelenken, aber nicht in Sehnen usw.

    Bei Rheuma darf man nicht viel Gewichte stemmen!

    Gruß Meerli
     
  10. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Meerli,
    habe deine geschichte gelesen und ich denke mal du hast ne menge ahnung und leider noch mehr durchgemacht.

    darf ich dich fragen wie du die situation bei mir einschätzt?

    was spricht für rheuma und was dagegen?

    welche blutwerte sind entscheidend?

    fals ich doch an einer erkrankung aus dem rheuma spektrum leiden sollte ist es wahrscheinlich das ich durch entsprechende therapien tzrotzdem witer durchstarten kann mit dem gewichtheben?


    und wie geht es dir heute ? wie hast du all die jahre der ungewissheit empfunden? ich denke mir manchmal wofür es überhaupt ärzte gibt.
    einer stellt n verdacht auf rheuma woraufhin ein anderer mich testet . ergbniss negativ
    der nächste schaut sich die ergebnisse an und meint das der bluttest unvollständig ist und veranlasst den nächsten test.
    am telefon verkündet er mir die ergebnisse und meint das alles ok ist bis auf einen wert (hat er nicht genannt) der etwas erhöht sei.

    heute in der praxis meint er jetzt doch das es rheuma ist.

    mich macht dieses ewige hin und her wahnsinnig. wissen die überhaupt was sie einem damit antun ?

    viele grüße


    PS keine ahnung außer na magen damen grippe habe ich eigentlich nichts gehabt. ist aber sicher 2 jahre her.
     
    #10 31. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2012
  11. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    hier noch der bluttest
     

    Anhänge:

  12. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    hausarzt und orthopäde meinten auch ich sollte mit dem sport erstmal weitermachen. vom hausarzt habe ich auch ne adresse bekommen RHEUMA BERGHAUSEN -RHEUMAZENTRUM RUHRGEBIET .
    Kennt das vieleicht jemand


    Also ich kenn die Klinik und Dr. Bergerhausen auch . Eine super Klinik für Rheuma .Kann ich dir wärmstens empfehlen.

    Hab dort ganz schnell meine Diagnose bekommen mit anschließenden Basismedis. Ich hab CP.


    lg.wotti
     
  13. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    ja das hört sich doch schon mal "gut" an. dann weiß ich schon wo ich morgen n termin mache. muß dann nur noch sehen wie ich ne einweisung fürs kh bekomme da ich stationär sofort behandelt würde sonst ca 2monate wartezeit. und mein hausarzt die akutheit irgendwie nicht sieht.
    zu den blutwerten kann wahrscheinlich niemand etwas sagen ? wäre schon interessant.
    n riesen lob ans forum das man hier so schnell gute antworten bekommt . und bitte entschuldigt meine vielen fragen . möchte hier niemanden nerven. ist halt nur alles neuland für mich. bitte daher um entschuldigung .
    dir vielen dank

    lg back
     
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey nochmal,

    es wundert mich nicht, dass dein Hausarzt keine Dringlichkeit sieht - denn ehrlich gesagt sind die Blutwerte doch prima - genau wie die anderen Befunde.
    Ein CRP von 0,9 kann noch von deiner Hämoriden-OP kommen und ist alles andere als besorgniserregend (ist von Mensch zu Mensch zwar unterschiedlich - aber bei mir z.B. 10x so hoch).
    Auch alle anderen relevanten Werte sind unauffällig.

    Natürlich kann trotzdem eine rheumatische Erkrankung vorliegen - wir sind hier ja keine Ärzte und zu einer solchen Diagnose gehört v.a. die manuelle Untersuchung eines erfahrenen Rheumatologen, evtl. Ultraschall der Gelenke...
    Keine Ahnung, warum dein Orthopäde den Verdacht geäußert hat - falls du stark geschwollene Gelenke haben solltest, kann das natürlich ein Indiz sein - ansonsten hat er vielleicht ja einen Instinkt, den man aus den Blutwerten nicht ablesen kann ;-).

    Also meine Meinung: solltest du nicht sehr starke Beweungseinschränkungen haben (dann könntest du ja definitiv kein Krafttraining machen...) - dann bist du wohl definitiv kein "Notfall", der stationär eingewiesen werden muss.
    Aber das ist nur meine persönliche Meinung...

    Zu deiner persönlichen Begeisterung für Kraftsport schreibe ich jetzt mal nichts - wir haben hier schon mehrfach Leute gehabt, die ihre Gelenke und Sehnen dadurch arg strapaziert hatten und dadurch "rheumaähnliche" Symptome hatten - das mag bei dir aber völlig anders sein - wie gesagt - ich bin ja kein Arzt.

    Liebe Grüße und baldige Klarheit wünscht dir anurju :)
     
  15. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    es steht eigentlich schwarz auf weiß da, was dein Arzt meint :

    "der befund ist vereinbar mit einer durchgemischten infektion mit pathogenen yerainien ( Yersinien ) 1gG antikörper perszitirem häufig über 5 jahre mindestens aber 6 monate nach krankheitsbegin"

    das bedeutet, es wurden Antikörper gegen Yersinien nachgewiesen ( Igg ), diese verursachen nach Ansicht deines Arztes deine Beschwerden, eine sogenannte reaktive Arthritis, genauer Yersinien Arthritis. Persistieren bedeutet, sie halten sich "unauffällig" in deinem Körper auf, und zwar mindestens 6 Monate, allerdings auch bis zu fünf Jahre. Nicht bei jedem verursachen sie Beschwerden, aber in deinem Fall sehr wohl, deshalb ist der Befund ( des Blutes ) mit deinen Beschwerden vereinbar. Sport kannst du ruhig machen, aber nicht so auspowern und vor allem "gelenkschonend" !
    Man sollte dir helfen können und die gute Nachricht ist - irgendwann geht der Spuk vorbei !!!
    Liebe Grüße, Tina
     
  16. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    irgendwie hast du ja recht und fühle mich gerad richtig miess . ich meine hier gibt es fälle die wirklich schlimm sind und ich jammer rum. ich bitte dies zu entschuldigen. sehe das ganze wohl alles etwas übertrieben. wenn ich ehrlich bin denke ich gleich an solche sachen wie osteoporose oder so .
    es entschuldigt vielleicht nicht mein verhalten aber vielleicht erklärt es es wenigstens etwas. ich gehörte von kindheit an nicht gerade zu den gewinnern . hatte ne augen op mit 3 jahren. n fieberkrampf mit 2 und war mit 10 das erste mal in der klapse. bin mein leben lang eigentlich überall angeeckt musste für alles 10 x so hart kämpfen wie andere und habe nur ein bruchteil erreicht.
    wenn es aber 2 sachen gab die mir doch die ein oder anderen glücklichen momente bescherten war es mein körper und mein eiserner wille.
    was ich damit sagen möchte ist das wenn mir jetzt mein körper genommen wird existiert nichts mehr was das leben für mich lebenswert machen würde. er war bisher sone art lebensversicherung in einem leben was ich so nie haben wollte.
    aber es geht schon irgendwie weiter so wie es immer im leben war. es darf uns halt nur nicht alles genommen werden . aber das wird es schon nicht. hoffe ich mal.

    bitte nochmals um entschuldigung.
    liebe grüße

    ps und ihr seid echt nett das ihr einem freak wie mir so einen mut macht. weiß gar nicht wie ich mich dafür bedanken soll. tut auf jedenfall gut.
     
    #16 31. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2012
  17. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Tina,

    ich finde es super, dass du hier für Klarheit sorgst.
    Allerdings - auf dem Hintergrund meiner eigenen Yersinienbedingten Ersterkrankung: es ist eben nicht gesagt, dass eine durchgemachte Infektion als Ursache rheumatischer Beschwerden in Frage kommt - dazu gehören wohl noch andere Indizien - so hat man mir das zumindest erklärt... Und mein IgG Wert waren mit annähernd 200 deutlich höher als die von brockenbody. Ein IgG allein besagt da wohl noch nicht viel...
    Dazu gehören genauere Untersuchungen (z.B. Elisa, Western-Blot) - die werden jetzt vermutlich gemacht und sind wohl viel eindeutiger in ihrer Aussage.
    Auch das Gelenkbefallmuster ist entscheidend und das ist hier ja sehr untypisch für eine reaktive Arthritis - wie man auch bei den Auführungen von Dr. Langer (der Link wurde ja angegeben) nachlesen kann. Zumal es gerade bei den reaktiven Arthriden ja nahezu immer eine Beteiligung der Augen oder aber anderer Strukturen im Körper (Blase, Ilio-Sakralgelenk...) gibt.

    Blutbefunde werden ja oft maschinell erstellt - und wenn da ein Wert etwas erhöht ist, erscheint einfach so ein Standardsatz wie der, der hier zitiert wird...

    Aber wie schon erwähnt - jeder Fall liegt anders - und es ist sicher gut, so eine Erkankung im Blick zu haben und abzuklären.
    Nur scheinen mir die Ängste und der Druck (Krankenhauseinweisung) bei dem bisherigen Befund doch etwas zu extrem zu sein - mein Bauchgefühl: ruhig abwarten, was die Ärzte jetzt erstmal testen und währenddessen ruhig schon mal einen ambulanten Termin bei dem Rheumatologen machen - aber eben mit Ruhe und ohne Panik...

    Liebe Grüße und nochmal alles Gute von
    anurju :)
     
    #17 31. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2012
  18. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Lieber Brockenbody,

    ich finde es toll, dass du den Hintergrund deiner Ängst so offen beschreibst - das macht deinen Leidensdruck viel verständlicher...

    Es ist sicher dann doppelt hart, wenn der Körper einem die rote Karte zeigt... Nur mach dir nicht selber soviel Streß, denn genau der belastet deinen Körper stark und setzt ihn zusätzlich unter Druck.
    Es ist ganz oft so, dass eine Rheumadiagnose zügig gestellt wird - solche Fälle sind dann halt nur meist nicht in diesem Forum - also: der Eindruck, dass alle Rheumatiker ewig auf eine Diagnose warten, trügt hier sicher etwas. Trotzdem ist es wichtig, dass du am "Ball" bleibst und dem Verdacht, den der Arzt geäußert hat, nachgehst...
    Man ist als Patient schon ein wichtiger Partner der Ärzte - muss ihnen aber auch vertrauen, dass sie die Befunde schon bewerten.
    Du scheinst ja jetzt sehr einfühlsame und gründliche Ärzte zu haben - es ist nämlich eher ungewöhnlich, dass so schnell diese ganzen Bluttests gemacht werden.
    Oft erhält man bei solchen Beschwerden erstmal längere Zeit Schmerzmittel (so war das bei mir) ohne genau nach der Ursache zu schauen.

    Insofern: es scheint mir in deinem Fall schon alles sehr gut ärztlich zu laufen - eine zusätzliche Meinung im Rheumazentrum ist sicher sinnvoll, ob ich dafür aber stationär in eine Klinik gehen würde, weiß ich ehrlich nicht... Das kann auch sehr belastend sein und Ängste schüren.

    Ich hoffe, dass ich dich mit meiner eher abwiegenlden Art nicht verletzt habe - ich nehme deine Sorgen wirklich ernst und wollte auch nicht gegen Krafttraining "wettern" - man sollte nur eben alle möglichen Ursachen im Blick behalten und sich nicht zu sehr durch Recherchen und die Fülle an Informationen im Internet "verrückt" machen.

    Von Herzen drücke ich dir die Daumen, dass dein Körper dir weiter das ermöglicht, was du brauchst. Und wenn nicht - es gibt so viele andere Lebensinhalte - bitte reduzier dich nicht auf diesen Teil deines Seins - wir erleben dich hier gerade als sehr netten und einfühlsamen Menschen, der sicher viel mehr ist als der "Brockenbody" :top::D.

    Ruhig Blut - alles wir gut - das ist zwar leichter gesagt - aber ich bin davon überzeugt !
    Herzliche Grüße von anurju :)
     
  19. Hexchen76

    Hexchen76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westmünsterland
    Hallo brockenbody,

    auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen bei R-O.
    Im Prinzip ist ja bereits alles gesagt worden. Wichtig ist es das Du die Nerven behältst, was für Dich sicher schwer sein wird denn in Deinem Kopf spuken jetzt Dinge rum wie: Warum schon wieder ich? Jetzt hab ich endlich was gefunden das mir Spass macht und gleich wird mir wieder ein Strich durch die Rechnung gemacht... etc, hab ich Recht?
    Dennoch möchte ich Dir ein paar Worte zum Krafttraining sagen: ein moderates, funktionell ausgelegtes Krafttraining ist durchaus als positiv zu bewerten. Allerdings gilt es zu beachten das bei akuten Gelenk und Sehnen Beschwerden eine Pause eingelegt werden muss um keine Überbeanspruchung und Fehlhaltung durch Ausweichen zu provozieren. Trainierst Du über Deinen Schmerz hinweg, so besteht die Gefahr das Du Dir fehlerhafte Bewegungsabläufe antrainierst weil der Körper unbewusst dem Schmerz ausweicht um diesen zu reduzieren bzw zu vermeiden. Diese fehlerhaften Bewegungsabläufe führen mittelfristig zu einer vollständigen Fehlbelastung der Gelenke die mit mehr Schmerzen und mit der von Dir gefürchteten Arthrose und im weiteren Verlauf Arthritis reagieren.
    Da Dir also soviel daran liegt, mit Deinem Krafttraining weiterzumachen solltest Du jetzt im Augenblick etwas herunterfahren und Dich auf ein moderates Ausdauertrainung konzentrieren. Laufband, Ergometertraining, Stepper etc sind alle gelenkschonend und dürften Dir nicht schaden. Auch ein leichtes Training der Wirbelsäule dürfte in Ordnung sein. Sprich mit Deinem Trainer mal über die Möglichkeiten Dein Training gelenkschonend umzustellen.

    Ich wünsche Dir alles Gute!
    Gruß Hexchen
     
  20. brockenbody

    brockenbody Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    ihr seid wirklich nett wisst ihr das eigentlich ? so viele freundliche willkomensgrüße hatte ich in meinem ganzen leben noch nicht. also erstmal n riesen dankeschön an euch alle :)


    viele grüße

    bb