1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe bei schmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Postmarie, 11. April 2013.

  1. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    :mad::mad:
    Hallo ,
    leider bin ich mal wieder am Ende, brauche euren Rat.
    Ich habe PSA und Fibro, nun hat die Ärtztin mein Arava runter gesetzt und ich nehme jetzt 10mg und DorogestiK Pflaster 75 mg
    Meine Schmerzen in den Fingern sind unerträglich, ich muss so viel am PC schreiben und könnte jeden Tag nur schreien. Ich kann doch nicht immer zu hause bleiben muss doch arbeiten.
    Hat jemand eine Idee was ich gegen diese Schmerzen machen kann?
    Antidepressiva habe ich wieder abgesetzt, habe mich zu stark verändert und ich was immer müde.
    Vielleicht weiß auch jemand einen guten Rheumatologen im Raum HOL oder Umkreis.
    Bitte um Hilfe.
    Postmarie
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Postmarie,

    ich kann dich sehr gut verstehen - geht mir aktuell auch ähnlich - irgenwie will sich alles nach einem Schub bzw. nach infektbedingter Medikamentenpause nicht wirklich wieder beruhigen.
    Mir fallen 2 Dinge ein:

    1.) Kann es sein, dass du stärkere Geschütze bräuchtest? Bei mir ist seit Enbrel in den Finger deutliche Ruhe eingekehrt - sprich den Rheuma-Doc doch mal auf einen Tnf-Alpha-Blocker an, der gezielt auf dieses Segment wirkt.

    2.) Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur empfehlen, einen Schmerztherapeuten aufzusuchen (wenn du das noch nicht getan haben solltest) - leider kann ich dir keinen in deiner Nähe empfehlen - aber in dem Beitrag findest du einen Link zur DGS - dort kann man die Schmerzzentren auf einer Karte suchen. http://www.rheuma-online.de/forum/threads/48990-Schmerztherapie-Wege-aus-dem-Schmerz

    Für mich ist manchmal ein Bad der Hände und sanftes Durchbewegen in kalten Rapssamen (gibt es günstig z.B. bei Ebay) eine Wohltat - aber den Tipp kennst du vermutlich schon. Ist bei mir immer in einer Tüte im Kühlschrank gelagert und gibt mir oft über Stunden Erleichterung. Manchmal ist mir aber auch mehr nach Wärme, dann eher ein warmes Bad der Hände mit einem angenehmen Zusatz.

    Ach - ich wünsche dir einfach von Herzen Gute Besserung - kommt mir alles so bekannt vor !
    Liebe Grüße von
    Anurju :)
     
  3. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Postmarie,

    hast du mehr Sehnen- oder Gelenkschmerzen in den Händen? Bekommst du Cortison oder NSAR? Wie reagieren deine Hände auf Kälte? Hast du Linderung beim Kühlen?

    Gute Besserung!
    Katharina
     
  4. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    danke Ihr Beiden,
    ja ich reagiere auf Wärme besser und wenn ich meine Hände in warmen Raps knete geht es mir besser,
    Ich glaube auch , dass ich stärkere Medikamente brauche, aber meine Rheumatologin hat immer nur wenig Zeit für mich.
    Postmarie
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Postmarie:
    Also wenn deine Rheumatologin so wenig Zeit hat, dass sie sich nicht mal um eine ordentliche Medikation kümmern kann, dann wird es höchste Zeit, dir eine/n andere/n zu suchen. Wenn du PSA hast, hast du auch ordentliche Entzündungen in den Händen, deshalb tun sie weh. Wenn dagegen nicht angegangen wird, sind Schäden vorprogrammiert. Sie kann dir nicht einfach das Rheumamittel reduzieren und dich nur mit leichten Morphinpflastern abspeisen, die gegen die Entzündungen nichts ausrichten können. Du sollst wohl den ganzen Tag im warmen Raps wühlen, um die Schmerzen erträglich zu machen.
    Leider bin ich nicht aus der Gegend, um dir einen Rheumatologen empfehlen zu können. Ich hoffe, dass dir jemand einen Tipp geben kann.
     
  6. ColdOlivia

    ColdOlivia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Espelkamp,NRW
    Arme Postmarie

    Liebe Postmarie,
    ich wünsche dir ganz schnelle Linderung deiner Schmerzen.
    Hoffentlich geht da mal ein Ruck durch deine Ärztin. Gerade Schmerzen in den Händen sind so fies.

    Kopf hoch...fühl dich lieb umärmelt.

    LG Olivia
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Kleiner Einwand:

    Durogesic 75 ist kein leichtes Morphinpflaster, sondern eine ordentliche Dosis ;)
     
  8. Postmarie

    Postmarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo Fuchs und Hase guten Nacht sagen
    Hallo ihr Lieben, Danke für eure Antworten,ja Dorogesik ist wirklich schon eine harte Droge, aber ohne könnte ich mich nicht bewegen, mein Mann merkt immer genau wann ich das Pflaster wechsel muss.
    Vielleicht komme ich dieses Jahr mal zu einer Kur, im letzten wurde sie abgelehnt.
    Meine letzte kur ist schon fast 4 Jahre her. könnte ich wirklich mal gebrauchen.
    ich hoffe euch geht es gut und Ihr genießt das schöne Wetter, was ja kommen soll,und was wir alle gebrauchen können.
    Schönes Wochenende und nochmals vielen Dank
    Postmarie

    ps. Hildesheim ist ja nicht so weit von mir weg!!