1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe, Ausschlag am ganzen Körper.......

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Anni, 21. Juli 2013.

  1. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin ratlos !!!
    Heute morgen habe ich festgestellt, das ich überall Ausschlag habe!
    Ich glaube aber, das es schon letzte Woche unter meinen Augen angefangen hat.
    Es ist an meinen Oberarme, dem ganzen Brustbereich (auch unter der Brust), Bauch, Oberschenkeln und im Gesicht fängt es jetzt auch an.
    Teilweise sind es kleine "Pickelchen", teilweise ist es flach und es juckt:eek: :sniff:
    Seit Mittwoch habe ich wieder einen Schubanstieg mit starken Schmerzen, starker Erschöpfung und leicht erhöhte Temperatur (37,1).
    Ich habe systemischer Lupus erythematodes mit sekundärem Antiphospholipid Syndrom und sekundärer Fibromyalgie. Neheme seit ca. 4 Wochen Quensyl 2x200mg und Gabapentin 3x300mg.
    Könnte der Ausschlag vom Lupus kommen, oder doch eher von einem der Medikamente?

    Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, vor Allem gegen den Juckreiz.....:(
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Änni,

    dein Ausschlag könnte vom Lupus sein, da du ja auch noch andere Symptome vermehrt bemerkst, könnte Krankheitsaktivität dahinterstecken. Aber Vorsicht, ich sage könnte, denn Ferndiagnosen von Laien, das geht ja nicht;). Kann also genauso gut was anderes sein.

    Ich an deiner Stelle würde Kontakt mit meinem Rheumatologen aufnehmen und ihm die Symptome schildern.

    Gegen den Juckreiz, da könntest du bis du mit dem Arzt Kontakt hast ja mal mit Kühlpacks versuchen, wenn du kaltes verträgst.
     
  3. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lagune,

    danke für deine Antwort. Ich weiß das du mir keine Diagnose stellen kannst, aber deine Unterstützung ist Gold wert! Und die von allenanderen natürlich auch!

    Ich dachte auch das es vom Lupus kommen könnte.
    Habe aber dann in den Beipackzetteln unter Nebenwirkungen nachgelesen und da stand, das es zu Ausschlg kommen kann.Deshalb ein wenig ratlos!
    Werde morgen zu meiner HÄ gehen und die wird dann netterweise meinen Rheumadoc anrufen, die bekommt ihn IMMER sofort ans Telefon:D
    Nehmen noch gleich eine Antihisthamin Tablette, kühlen hilft leider nicht!:(

    LG
    Änni
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Wenn du ein Antihistaminikum da hast, dieses schön häufiger genommen hast und verträgst, dann würde ich das auch nehmen. Habe auch schon einige male eins genommen. Kühlen hilft bei mir auch nur kurzfristig, aber es unterdrückt erst mal kurz den Juckreiz bei mir, ich neige leider bei Juckreiz schnell zum Kratzen.

    Das kenne ich auch, manchmal weiß ich auch nicht, ob es nun Krankheitsaktivität meiner Kollagenose ist oder doch irgendwas anderes, wobei ich im Laufe der Jahre das jetzt schon besser differenzieren kann, aber eben nicht immer. Das mit dem Hausarzt und Telefonat mit dem Rheumatologen finde ich eine gute Idee.

    Ich wünsche dir baldige Besserung.
     
  5. Susann2

    Susann2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2012
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Änni,
    vielleicht liegt es aber doch eher am Quensyl.Quensyl war das erste Medikament welches ich gegen die Kollagenose bekommen habe.Ich bekam genau solch einen Ausschlag, wie du beschreibst.Medkamentenunverträglichkeit gegen Quensyl, hieß es dann.

    Du solltest das unbedingt mit deinem Rheumatologen abklären.
    Versuche doch mal ob kühl/feuchte Tücher dir Linderung verschaffen.

    Alles Gute
    Susann
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Das mit dem Juckreiz, als Nebenwirkung vom Quensyl hab ich schon von einigen gehört, scheint nicht so selten zu sein, die auch Quensyl nehmen. Aber da eben andere Symptome vermehrte Erschöpfung und Schmerzen usw. da sind, na am Besten den Rheumatologen draufgucken lassen.

    Änni, kann es sein das du etwas Sonne abbekommen hast ? Gerade ist es ja sehr sonnig, ich war nur kurz draußen und mir juckte und brannte irgendwie schon die Haut. Sonne kann ja unsere Erkrankung auch verstärken, also nicht nur an der Haut, sondern insgesamt. Ich bin gespannt was deine Ärzte rausfinden, vielleicht magst du berichten.
     
    #6 21. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2013
  7. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susann,

    vielen Dank für deien Antwort.
    Leider hilft kühlen oder feuchteTücher nicht! War heute schon beim Fußtretbecken, das wird mit Quellwasser gefüllt und dort kann man das Quellwasser auch mit einem Schlauch auf sämtliche Körperstellen laufen lassen, aber Linderung hat es mir leider nicht gebracht:(

    Ich bin mir sicher das mir meine HÄ morgen weiterhelfen kann. Ist schon echt blöd wenn man nicht weiß woher etwas kommt, denke und hoffe das eher von einem der Medis kommt. Nehme heute Abend keins der beiden, vielleicht hilft das ja auch schon!

    @Lagune............ das funktioniert echt Top mit dem anrufen beim Rheumadoc über meine HÄ. Ich denke das Problem den Doc ans Telefon zu bekommen kennen wir alle. Mache ich aber wirklich nur in äußersten "Notfällen".........


    LG
    Änni
     
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Ja, aber das darft und sollst du auch machen. Ich hatte da früher auch immer eher zurückgehalten, dann hat mir das mein Rheumatologe immer wieder gesagt, ich solle unbedingt reinrufen, wenn zwischen den Terminen was gravierendes ist, wo ich nicht alleine klar komm. Bei mir ist es so, das ich in der Praxis dann anrufen kann und mich von den Arzthelferinnen in die Telefonsprechstunde eintragen lassen kann, dann ruft mich mein Rheumatologe 100 Prozent zurück, egal wo ich dann bin, zuhause Festnetz oder unterwegs oder sogar im Urlaub auf mein Handy, das kam auch schon vor. Nur sofort ans Telefon geht meist nicht, was ich auch verstehe, denn mitten in der Sprechstunde, wenn er so viele Patienten nacheinander hat, da kann er ja nicht ständig noch telefonieren. Ich möchte ja auch nicht, wenn ich bei ihm in der Sprechstunde drin bin das dann andauernd wer anruft und er telefoniert während meinem Termin, sondern das er dann für mich Zeit hat.. Nur einmal als es sehr dringend war rief er gleich nach dem nächsten Patienten zurück, aber so reicht es mir ja auch noch am Abend oder am nächsten oder übernächsten Tag, je nach Dringlichkeit.
     
    #8 21. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2013
  9. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    ...das stimmt. Ich bin auch froh wenn ich meinen Termin in Ruhe wahrnehmen kann ohne gestört zu werden.
    Mein Rheumadoc ist allerdings auch als Internist im Krankenhaus tätig (da hat er auch seine Praxis) und da kann es schon mal sein, das es ein oder auch zwei Tage dauert bis er zurück ruft, vor Allem da seine Sekretärin immer wieder sagt, das es dauern kann bis der Herr Doktor sich meldet. Die ist von der besonderen Art...:D:D
    Das mit der Telefonsprechstunde ist eine klasse Idee......


    Habe jetzt von jemanden gehört das er da aber weg geht!!! Ich hoffe nicht zu weit! Wohne eh am Po der Welt und muss überall Kilometer weit fahren!!!!!:(:confused:
     
  10. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    ...ups Lagune, da habe ich doch eine deiner Antworten gerade erst gesehen!!! Sorry...:D

    Habe nur ein wenig Sonne abbekommen, sitze meistens im Haus und gehe erst in den Garten wenn die Sonne weg ist, schütze mich da sehr, da ich schon seit Jahren Probleme habe. Jetzt weiß ich auch warum:::! Der Ausschlag ist auch an Stellen die niiiiemals die Sonne sehen, wie z.B mein dicker Bauch..:D
    Denke daher nicht das es von der Sonne kommt, zumal sich das auch ganz anders anfühlt.
    Werde auf jeden Fall berichten.
    LG
    Änni
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Oh je, das versteh ich, das du dir da Gedanken machst. Ich bin bei meinem Rheumatologen auch schon viele Jahre, bin ihm damals aus der Uniklinik-Ambulanz gefolgt, als er in eigene Praxis ging bzw. ist ne größere Praxisgemeinschaft mit mehreren Rheumatologen, mittlerweile sechs, wie ich letzte Woche von ihm erfuhr, vorher waren es vier und mehreren Nephrologen. Jetzt haben sie sogar noch Praxisräume zugemietet oder gekauft, finde ich toll, war ganz begeistert davon letzte Woche, was sie da auf die Beine gestellt haben, wie die sich einsetzen, eine rheumatologische-nephrologische Schwerpunktpraxis, ich bin so froh, das ich da meinen Rheumatologen und Nephrologen hab, die ich und die mich schon solang kennen. Ich hoffe du findest dann wieder einen guten Rheumatologen ,zu dem du Vertrauen aufbauen kannst, oder dein jetziger nicht ganz so weit weg geht, denn es ist ja nicht so einfach, wenn man körperliche Einschränkungen hat noch wer weiß wie weit zu fahren.
     
    #11 21. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2013
  12. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das hoffe ich auch. Werde morgen direkt fragen ob das überhaupt stimmt und wenn ja, wohin er dann geht. Vielleicht habe ich ja Glück.
    Aber toll das du so eine Top Praxis hast. Vertrauen ist so wichtig! Du schreibst von deinem Nephrologen?!? Hast du denn eine Nierenbeteildigung? Oder habe ich das falsch verstanden?

    LG
    Änni
     
  13. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    @Änni, habe chronische Niereninsuffizienz.
     
  14. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Hallo,

    möchte mich auch kurz dazu äußern.

    Ich habe Verdacht auf Lupus like syndrom unter TNF Therapie (Morbus Bechterew & Morbus Crohn). Enbrel wurde abgesetzt, weil ich darunter einen heftigen Schmetterling im Gesicht bekam. Ich bekam Humira (vor 7 Wochen), zunächst hatte ich keinen Ausschlag mehr im Gesicht und an den Oberarmen. Nun war es die letzten Tage sehr sonnig, ich bin immer mit LSF 50 eingerieben in die Sonne gegangen, hab mich aber mehr im schatten aufgehalten.

    Nun seh ich heute, nach einem 3 stündigem Freibadbesuch wieder ganz schlimm im Gesicht aus :( Ich hab mich mehrmals eingecremt, habe ich nie ganz in der Sonne gesessen, immer nur kurz. Verdammt.... Was kann man denn noch tun, außer sich dick einzucremen? Die TNF kann ich, auch wenn sie momentan noch nicht wirken, nicht weglassen.... dann kann ich mich wohl garnicht mehr bewegen. Spritze ausserdem noch 20mg MTX, Celebrex usw.
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    tnfs können einen lupus auslösen.
    und der geht auch erst nach absetzen
    wieder weg. vielleicht. meiner ist
    geblieben.

    da lupus ja haut oder gelenke oder Organe
    befallen kann, müßte dein arzt das eigentlich
    absetzen.

    ich darf mit meinem lupus überhaupt keine tnfs mehr kriegen.

    spreche doch mal unbedingt mit deinem arzt.
     
  16. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    nun, die ärzte haben mir bei meinem KH aufenthalt vor 7 wochen Humira gegeben, mit der Aussage, dass ich mit den Hautveränderungen wohl leben muss, wenn sie denn unter Humira wiederkommen. es ist wohl bei mir nur die haut, die betroffen ist. nieren sind okay (hatte aber schon ein paar mal Blut im Urin, aber alles stets unauffällig). sonstige Lupus relevante Blutwerte, bis auf Ana (1:160 fein gesprenkelt) auch okay... Hm.... ich bin etwas überfragt... und die Ärtze anscheind auch :(

    Was hast du für eine Erkrankung puffelhexe?
     
  17. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo MaxMama,
    leider kenne ich mich mit dem was dich betrifft (außer Lupus) nicht aus und kann dir nicht helfen. Nur zum Thema Lupus und Sonne kann ich dir sagen, das du die Sonne auf jedenfall meiden solltest! Besonders wenn deine Haut betroffen ist.


    @ Lagune..... das tut mir echt leid...
     
  18. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Max Mama. guten morgen. entschuldige,
    ich kann grad nicht so ausführlich antworten.
    mein künstliches knie scheint kaputt zu sein.
    das bedeutet heute arztgerenne oder sogar
    Tasche packen.

    ich habe rheumatoide arthritis, arthrose,
    Osteoporose und lupus. seit 30 Jahren.

    hatte enbrel. dann humira. darunter lupus.
    in der Klinik haben die oberärzte und der
    Chefarzt Literatur gewälzt und sich beraten.
    und es hat auch einige Tage gedauert.

    tnfs können halt lupus auslösen. das geht,
    wie gesagt, nach absetzen weg oder
    es bleibt. und man darf dann, tnfs, die
    lupus auslösen oder verschlimmern nicht
    nehmen. zb enbrel und humira. bei mir
    kamen dann noch orencia und roactemra
    in Frage. eines vertrag ich nicht. eines wollte
    ich nicht.

    mein normaler rheumatologe wußte das mit
    lupus und tnf auch nicht. erst die in der
    Klinik nach Recherche sagten mir das.

    lupus kann schlimmer werden. und von haut
    auf gelenke oder Organe schlagen.

    mehr kann ich jetzt nicht mehr dazu sagen.
    Frage deinen arzt nochmal. oder eine
    zweitMeinung. oder wäge für dich ab, wegen
    den medis.

    liebe Grüße von puffel
     
  19. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Änni,
    mir ist es so ähnlich ergangen, habe aber nur an wenigen Stellen Ausschlag bekommen. Erst dachte ich, das käme von den MTX-Spritzen, das hatte sich dann aber erledigt. Habe hin und her überlegt, von wo das kommen könnte, dann fiel mir ein: Die Hitze, die Sonne......
    Ich hab mir dann kalten Quark auf die Stellen getan - paar Mal... und so langsam ging das wieder weg. Der Quark trocknet das dann aus. Jedenfalls war das bei mir so.
    Wie hier schon gesagt wurde, man kann nur von sich und von seinen Erfahrungen sprechen. Vielleicht ist das Eine oder das Andere aber ein kleiner Tipp.
    Lb. Grüße Grit
     
  20. Anni

    Anni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Grit!
    Vielen Dank für deinen Tipp! Kann alles gebrauchen da mich dieser Juckreiz verrückt macht!
    Mein Rheumadoc meint das es wahrscheinlich von Quensyl kommt, erstmal die Dosierung reduzieren und schauen ob es besser wird, wenn nicht absetzen und weiter beobachten. Dachte auch das es eventuell von der Hitze kommt, aber es ist laut meiner HÄ nicht von der Hitze. Naja, werde abwarten müssen, aber die Hitze hilft natürlich überhaupt nicht!!
    LG
    Änni