1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe - allergische Reaktion - MabThera

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sia, 17. September 2008.

  1. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo meine Lieben!

    Habe gestern meine nächste MabThera Infusion bekommen. Es war die 1 Infusion vom 3. Zyklus.

    MabThera hat bei mir unheimlich gut gewirkt. Seit Jahren konnte ich mich endlich wieder mehr bewegen. Mit dem Cortison konnte ich auf 5mg runtergehen und auch meine Schmerzmittel hab ich reduziert.

    Leider hatte ich gestern eine allergische Reaktion während der Infusion :eek: . Ich bekam einen wahnsinnigen Schüttelfrost und danach bekam ich Fieber (38°). Ich habe dann nochmal Cortison bekommen und nach knapp einer Stunde war der Spuk vorbei. Leider wurde die Infusion nicht fortgesetzt.

    Jetzt meine Frage: Welche Reaktionen hattet ihr auf MabThera und wurde die Infusion total abgebrochen oder wurde sie später fortgesetzt?

    Ich brauche wirklich dringen ein paar Reaktionen von euch, denn gestern ist da im Krankenhaus einiges schief gegangen und ich habe die Befürchtung, dass ich MabThera vielleicht nicht mehr bekomme. :uhoh:

    Leider bin ich vollkommen austherapiert. Kein anderes Medikament hat auch nur Ansatzweise eine Verbesserung gebracht und ich seh mich schon wieder mit Krücken laufen.

    Gruß von einer ziemlich verzweifelten
    Sylvia
     
  2. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Sylvia,

    ich bekomme seit Februar MabThera als Monotherapie und zwar
    Feb/März 2008 MabThera (4x, jew. 1x wöchentl.)
    Juni 2008 MabThera 1x
    Sept 2008 MabThera 1x

    Vorher bekomme ich jeweils eine Infusion mit Cortison, Antihistamin und einem Magenschutz.
    Während der 1. Infusion wurde Blutdruck, Blutsauerstoff und EKG gemessen jetzt nur noch der Blutdruck, da ich bisher alles kompliktionslos vertragen habe.
    Die Infusionen werden am Anfang langsam eingestellt und im Laufe der Anwendung dann etwas erhöht. Insgesamt dauert es immer so um die 5-6 Stunden.

    Die einzigen Nebenwirkungen sind bei mir, daß die Stimme immer mal wieder weggeht. Das ist recht häufig nach der Therapie läßt aber dann nach und ich hab so eine Art "inneres Frieren" ... auch nur ab und zu und das läßt dann auch nach.

    Im Moment schleiche ich meine Cortisondosis aus von 8mg tgl. auf 4mg ... ich bin jetzt bei 6mg und muß sagen es bekommt mir nicht gut :sniff: ich hab vermehrt Gelenkschmerzen.

    Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft, da ich ja das ganze wirklich gut vertrage.
     
  3. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Servus Sia!

    Ich bekam während meiner 1. Infusion einen Asthmaanfall, trotz vorheriger Gabe von Cortison. Mir wurde damals zusätzlich Corti gegeben und nach einer Pause wurde die Infusion ganz langsam weitergeführt.
    Bei der 2. bekam ich gleich mehr Corti - hatte dann auch keine Probleme mit der Luft.
    Danach hatte ich immer etwas Fieber, d.h. meine Körpertemperatur stieg auf 37,7°; das bedeutet für mich persönlich Fieber, da meine normale Temperatur bei kanpp über 35° liegt.
    Ich bekomme nur sehr schwer Fieber. Das war schon immer so. Daher ging ich auch immer arbeiten, obwohl ich mich saumies fühlte.
    Ich hoffe für dich, dass du trotzdem weiterhin MabThera bekommst bzw. solch ein Zwischenfall ein Einzelfall war. Es wäre sehr schade, wenn du es nicht mehr bekommen würdest, da es dir ja sehr gut geholfen hat. Das war bei mir leider nicht der Fall, ich hatte nur viele nette Nebenerscheinungen, aber keine positiven.

    Wünsch dir noch einen schönen Abend

     
  4. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Danke für die raschen Antworten. Es hilft mir schon weiter, wenn ich weiß, dass die Infusionen weitergeführt wurden.

    @Jutta
    Super, dass du MabThera so gut verträgst! Ich hoffe wirklich für dich, dass es weiter aufwärts geht. Ich hab die ersten beiden Zyklen mit einem Jahr Abstand bekommen aber mittlerweile - so wurde mir gesagt - sind sie dazu übergegangen, MabThera alle sechs Monate zu geben. Keine Ahnung, ob das jetzt allgemein so üblich ist.

    @Nido
    Wirklich schade, dass es bei dir nicht gewirkt hat. Ich hoffe, du bekommst jetzt etwas das auch wirkt.

    Nochmals danke für eure Antworten und einen schönen Abend
    Sylvia
     
    #4 18. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2008
  5. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Sylvia,

    :eek::eek: Das ist ja unglaublich!!!! Und auch daß sie dir das erst um 16 Uhr angehängt haben!!!!!

    Bei mir warten die immer bis meine Blutwerte ausgewertet sind (Hb etc) und dann wirds in der Apotheke bestellt (die ist im Haus, dauert also nicht lange)

    Im Moment krieg ichs noch alle 3 Monate ... ich hab noch nichts gehört, daß die das ändern wollen.
     
  6. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Sylvia

    Diese Vorgehensweise kenne ich nun überhaupt nicht.
    Ich bekomme meine Infusionen in meiner Arztpraxis in Heidelberg.
    Werde halbstündlich kontrolliert, es sind immer Ärzte greifbar, sollte
    was sein.
    Infusion wird spät. 10.00Uhr laufen lassen, da ist dann aber alles andere
    schon durch, Corti, Antihistamin und Kochsalzlösung.
    Es läuft bei mir recht rund.
    So könnte ich das nicht haben, da würde ich mal gewaltig auf den Tisch
    hauen.

    Wünsche Dir viel Erfolg schirmchen
     
  7. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    @Schirmchen
    Meine letzte Infusion war auch noch genau so, wie du es beschrieben hast. Nur wurde das ganze eben im Krankenhaus gemacht.

    Gott sei Dank habe ich jetzt doch noch einen weiteren Termin bekommen. Im Moment bin ich natürlich sehr erleichtert und hoffe mit dem höher dosieren Cortison läuft alles glatt.

    Nochmals Danke für eure raschen Antworten!

    Ich wünsche euch schmerzarme Zeiten.

    Gruß Sylvia
     
    #7 18. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2008
  8. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    #8 18. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2008
  9. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Danke Uli!

    Ich denke auch, dass diese Reaktion nicht so etwas Besonderes war. Leider hat die Ärztin, die die Infusion überwachen sollte etwas überreagiert.

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

    Gruß Sylvia
     
    #9 18. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2008