Hier kann jeder schreiben der möchte über Rheuma, Arthrose, Lupus,......

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Stefaniebecker2811!, 22. Februar 2021 um 21:39 Uhr.

  1. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Hat jemand sowas von Euch auch oder weiss jemand von Euch ob man einen Knorpel wider herstellen kann
     
  2. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    3.012
    Ort:
    Stuttgart
    Das geht leider nicht, was weg ist ist weg. Tut mir leid, dass ich dir nichts positiveres mitteilen kann.
     
    Fräulein Flauschig gefällt das.
  3. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Danke Dir trotzdem für deine Antwort. Ich habe gehört das man eine Transplantation machen könnte oder man könnte ostenil gel spritzen was den Knorpel wider aufbauen soll aber da kostet eine Spritze 150 Euro und 3 bräuchte man davon
     
  4. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    3.012
    Ort:
    Stuttgart
    Das kommt wohl auch auf den Grad der Arthrose drauf an. Das Ostenil Gel enthält Hyaloronsäure, da habe ich meinen Orthopäden auch mal danach gefragt. Der meinte nur, das könnte er machen, würde mich viel Geld kosten, aber der Erfolg ist fraglich. Da habe ich es gelassen.;)
     
    kroeti gefällt das.
  5. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Sinela. Ja das Ostenil gel ist teuer. 150 Euro eine Spritze und drei bräuchte man. Und es soll mehr als nur Schmerzhaft sein
     
  6. Schosl

    Schosl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2021
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    197
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,
    ja man kann Knorpel züchten. Das geht im Knie, wenn der Rest des Knies noch gut erhalten ist und die Stelle im Knie sich eignet. Ich habe das an beiden Knien. Es wird Knorpel entnommen und nach 6 Wochen wieder eingesetzt. Dann wächst der gezüchtete Knorpel ein und die Arthrose ist geheilt. Bei einem Knie ist es echt top, beim anderen nicht. Es ist ein langer Weg, bist du wieder fit bist, aber lohnenswert. Das Verfahren heißt
    Autologe Knorpeltransplantation ACT.

    viel Spaß beim googeln:1blue1:
    Schosl
     
  7. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Schosl. Danke Dir für deine Mail. Bei mir ist es ja das rechte Handgelenk wo ich einen Knorpelzubstanzverlust habe. Keine Ahnung ob das da auch funktionieren würde, aber fragen danach kann man ja mal
     
  8. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    3.012
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe schon mehrere Kortisonspritzen in die Knie bekommen, schmerzhaft war das nicht, ich habe nur einen Druck gespürt.

    Hier steht ganz klar, dass dieses Verfahren bei Arthrose nicht geeignet ist:
    https://www.isarklinikum.de/fachbereiche/orthopaedie/leistungsspektrum/knie/knorpelschaden/verpflanzung-gezuechteter-knorpel-autologe-chondrozyten-transplantation/
     
  9. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe ja Rheumadoite Arthritis keine Arthrose. LG Steffi
     
  10. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    3.012
    Ort:
    Stuttgart
    Du schreibst doch selbst, dass du einen Knorpelsubstanzverlust hast und nichts anderes ist eine Arthrose!
     
  11. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Ei warum sagt da mein Rheuma Arzt das dass von meinem Rheuma kommt. Krass. Weil bei Rheuma würden ja die Gelenke versteifen
     
  12. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    3.012
    Ort:
    Stuttgart
    Dein Arzt hat recht, die Arthrose kommt von deinem Rheuma, weil dieses die Gelenke zerstört - und damit auch den Knorpel. Und wenn der weg ist, hat man eine Arthrose.
     
    Fräulein Flauschig und general gefällt das.
  13. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Klinkt logisch. Ei das wusste ich so noch garnicht. Aber es gibt ja auch noch welche die nur Rheuma oder nur eine Arthrose haben nur was ist da dann der unterschied zu der Arthrose die vom Rheuma kommt
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.467
    Zustimmungen:
    2.921
    Ort:
    Köln
    Rheuma ohne Behandlung zerstört Gelenke, vernichtet Knorpel und am Ende versteift und verkrümmt es sich und ist nicht mehr gut zu gebrauchen.

    Therapie mit Basis und evtl. rechtzeitig eine RSO hätten viel geholfen. Aber die Zeit ist vertan.
     
  15. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Meine Gelenk Entzündungen schreiten sehr schnell voran was bei anderen Jahre oder Jahrzehnte dauert, das wundert mich
     
  16. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Ja Kukana du hast ja auch Recht mit allem was du schreibst. Aber das es so schnell geht hätte ich nicht gedacht. Innerhalb von über zwei Jahren war die Hand steif
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.467
    Zustimmungen:
    2.921
    Ort:
    Köln
    Schnell ist relativ. Du bist seit 2013 erkrankt und hast es schleifen lassen. Da hat das Rheuma mal 8 Jahre überall knabbern können.
     
  18. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Ja mist. Ich ärgere mich selber sehr darüber. War auch leichtsinnig und habe gedacht ach was das wird schon wider verschwinden. Ich war mir dessen ausmass nicht bewusst. Und nun muss ich damit leben. Ich weiss selbst schuld. Wo mein Rheuma los ging habe ich Cortison bekommen, damit hatte ich dann keine Beschwerden mehr gehabt. Und mir ging es gut. 2015 war ich dann das erste mal schwanger und musste das Cortison absetzen. In der Schwangerschaft hatte ich auch keinerlei Beschwerden. Dann 2016 nach der Schwangerschaft habe ich dann wider mit Cortison angefangen und habe es dann wider abgesetzt weil mir ging es gut. Bis 2018 die zweite Schwangerschaft kam und da ging es schon in der 6 Schwangerschaftswoche los mit massiven Beschwerden. Da tat plötzlich die rechte Hand massiv weh, konnte nicht mehr alleine mich anziehen, aufstehen, in die Wanne gehen. Hatte wahnsinnige Schmerzen
     
  19. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    Montag
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    nur da ich Schwanger war habe ich nichts genommen. Und dann ab 2019 bis jetzt habe ich es schleifen lassen. Das gebe ich zu. Habe dann mehr geguckt das es den Kindern gut geht, dass sie alles haben und glücklich sind. Und nun ist mein Handgelenk komplett zerstört und ich denke noch einiges mehr so fühlt es sich an
     
  20. Aida2

    Aida2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    bei Aachen
    Hallo stefanie, ich habe in "ich dreh mich im Kreis" mitgelesen. Wie @Stine dir geschrieben hat, solltest du hier über dich schreiben...
    Wenn du ein sogenannter schwerer Hypochonder bist, warst du dann mal in einer Therapie deswegen?
    Denn egal welche Diagnosen du nun hast, die Angst tut dir nicht gut und letztlich können die Ärzte auch aus Kostengründen nicht unendlich Diagnostik /Behandlung machen....
    Hier im Forum kann man nur Hilfestellung geben, aber auch keine Diagnose oder Medikamentenempfehlung.

    Ich wünsche dir alles Gute....
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden