Hier geht’s sportlich zu

Dieses Thema im Forum "Physiotherapie, Ergotherapie, Sport usw." wurde erstellt von Enziane, 17. April 2021.

  1. Enziane

    Enziane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    177
    Hallo Gunilla,
    schaffst du die Übungen "Sport fürs Gehirn"? :bluecry:Bei mir gelingt noch nicht einmal die erste Übung.

    Hallo Finn,
    bei mir war es so, dass ich in Schulzeiten eine gute Sportlerin und sogar mehrmals Schulbeste bei verschiedenen Wettkämpfen war. Darum fiel es mir schwer, zu akzeptieren, als mein Körper nicht mehr so mitmachte, wie ich es wollte. Mittlerweile habe ich aufgehört, dagegen anzukämpfen – traurig macht es mich manchmal immer noch.
     
    Finn89 gefällt das.
  2. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    747
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    Finn, ich muß auch höllisch auf mein ISG aupassen, dazu kommt noch der Übergang LWS/Kreuzbein, der ein Überstrecken sehr schmerzhaft macht.
    Trotzdem werden bei der KG Übungen zum Dehnen und Strecken, aber auch für Motorik/Gleichgewicht von mir absolviert. Natürlich im Rahmen, daß einige Schmerzen von mir auch überwunden werden.
    Es würden auch für Dich noch vorteilhafte Übungen geben, wie bei Pilates z.B. ;)
     
    Finn89 gefällt das.
  3. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Danke Taz für den Tipp
    Krankengymnastik habe ich jede Woche und da werden mir auch Übungen gezeigt. Ich müsste tatsächlich mal Schmerzen nicht direkt als Entzündungsaktivität definieren um mehr in diesem Bereich üben zu können. Das fällt mir noch schwer. Richtiger Sport heißt für mich höllische Schmerzen danach da ich es so kennengelernt habe.
     
  4. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    747
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    Finn, da kann ich Dich beruhigen.
    Wenn Du Dein Körpergefühl mal intensiv beobachtest, kannst Du auch langsam bis zum oder etwas in den Schmerz hinein gehen.
    Da ich jahrelang im Gym Bodybuilding gemacht habe, kann ich mich so innerlich recht gut selbst kontrollieren.
    Auch Dehnungsschmerzen können weh tun, wirken nachträglich aber viel entspannender.
    Auch leichter Muskelkater ist okay, Hauptsache langsam nach Deinem Befinden anfangen und gefühlvoll steigern. ;)
    Ich will, sobald es wieder möglich ist, zum Yoga. Das kommt Bechtis auch sehr entgegen.

    Wenn ich heute aufs Laufband gehen würde, dürfte ich eine Woche lang max 5 min rauf, nach einer Woche 10 min, nach zwei Wochen 15 min, sonst wird wieder eine Sehne oder ein Band überlastet und entzündet sich.
    Da bedarf es eben viel Geduld, doch es lohnt sich auf jeden Fall.
     
    stray cat und Finn89 gefällt das.
  5. Finn89

    Finn89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2017
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    Nrw am Rhein
    Wie ist das im Schub Taz? Kannst du da auch trainieren? Wie lange? Ich kann im Schub kaum auf dem Rücken liegen geschweige denn mich gut bewegen und muss dann immer Pause machen und so fange ich immer wieder von vorne an...ich übe Bauchmuskeln, sit UPS... halt Rückengymnastik für Bechtis. Im Schub tut mir das leider nicht gut und es ärgert mich dann immer total dass ich dadurch nicht besser werde. Ich habe aber aufgehört da eine Leistung drin zu sehen oder was erreichen wollen. Ich tue es damit der Rücken nicht versteift und wenn dann möglichst gerade. Bin erst 32 Jahre alt.
     
  6. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    747
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    Ein Schub bringt bei mir auch alles durcheinander. Sogar KG geht dann kaum noch und ich fange dann auch wieder von fast vorne an.
    Das frustriert mich auch ziemlich, aber Muskulatur und Kondition bleiben trotzdem erhalten und Du kannst mit Abklingen des Schubes wieder langsam anfangen und steigern.
    Yoga und Pilates können trotzdem gemacht werden; nur vorsichtiger und langsamer. ;)
     
    Finn89 gefällt das.
  7. Gunilla 7

    Gunilla 7 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2019
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    913
    Ort:
    an der Nordseeküste
    Hallo Enziane,
    Ich fand die Übungen für das Gehirn ziehmlich hektisch, nicht meines.
    Habe heute dafür die Übung Bauch, Beine usw. ohne Geräte gemacht, aber ich merke schon das ich
    länger keinen Reha Spot hatte, kann ja nur besser werden
     
  8. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.817
    Zustimmungen:
    2.025
    @Enziane Danke für den Anstoß mal wieder ein bißle Gymnastik zu machen. Und wenn noch was fürs Hirn hast immer her damit.

    Grüßle
    Uschi
     
    Finn89 gefällt das.
  9. Enziane

    Enziane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    177
    Hallo Gunilla,
    du hast recht, die einzelnen Übungen kommen rasch hintereinander. Ich nehme mir immer eine vor und bleibe bei dieser, bis ich sie einigermaßen beherrsche. Dazu gehe ich auf „Pause“ und spule bei Bedarf zurück. Mein Ehrgeiz wird geweckt, wenn es nicht auf Anhieb klappt.

    Gerne, liebe Uschi.
    Wenn ich etwas Interessantes fürs „Hirn“ finde, stelle ich es ein. Im Moment halte ich mich besonders an die beiden YouTube-Videos der Rheumaliga, die ich eingestellt habe, wo auch Koordinations-Übungen zwischendurch dabei sind.

    Gruß,
    Enziane
     
    Uschi(drei) und Finn89 gefällt das.
  10. Tina61

    Tina61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich würde hier gerne eine Frage stellen und hoffe das ist okay.

    Vor 11 Wochen habe ich ein neues Kniegelenk bekommen und bin bislang sehr zufrieden.

    Ich bekomme 2-3 mal die Woche Lymphdrainage und Physiotherapie und nutze in der Praxis auch die Geräte, u.a. ein Fahrrad welches die Beugung prima trainiert.
    Und genau darum geht es.

    In 2 Wochen sind meine Anwendungen erstmal beendet und ich überlege mir einen Rollentrainer anzuschaffen. Einen klassischen Heimtrainer möchte ich nicht, der nimmt zu viel Platz weg.
    Den Rollentrainer könnte ich in der Garage platzieren dort, wo das Fahrrad ohnehin steht.

    Hat hier jemand Erfahrungen mit so einem Gerät? Ich bin ziemlich unsicher weil ich diese Teile noch nie „in echt“ gesehen habe.

    LG
    Tina61
     
  11. Enziane

    Enziane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    177
    Hallo Tina,

    eigene Erfahrungen habe ich mit so einem Gerät nicht, habe mich aber mal im Netz umgesehen und diese Informationen gefunden:
    https://www.mediclife.de/574-rollentrainer-gelenkschonende-fitness

    Außerdem möchte ich dir den Rat geben, dich an deinen behandelnden Arzt zu wenden, der dich kennt und fachkundig in diesen Fragen beraten wird.

    Gruß Enziane
     
  12. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    13.258
    Zustimmungen:
    8.286
    Ort:
    in den bergen
    Hallo Tina,
    Ich weiß nur, daß viele Triathleten ihr Bike in der Winter Pause so zum Training nutzen.
    Ich denke, wenn dein Fahrrad gut für dich eingestellt ist...... ist es eine platzsparende Alternative zum Heimtrainer.
    Was sagt denn dein Physio zu deiner Idee?
    Vielleicht mag er ja auch mal einen kurzen Blick auf dein Rad werfen, wegen Sitzposition usw....
     
  13. Tina61

    Tina61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für deine Antwort.

    Ich bin mir sicher dass mein Arzt überhaupt keine Ahnung von solchen Geräten hat.

    Dass die Verwendung eine gute Alternative wäre hat mir mein Physiotherapeut schon bestätigt. Ich möchte da natürlich auch kein Risiko eingehen irgendwas falsch zu machen und habe das zuerst mit ihm besprochen

    LG Tina
     
  14. Tina61

    Tina61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0

    Genau das war auch mein Gedanke.
    Und mein Physiotherapeut findet auch das es eine gute Alternative wäre.
     
  15. Enziane

    Enziane Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2021
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    177
    Musst du nicht zur Nachuntersuchung in die Abteilung des Krankenhauses, wo du operiert worden bist? Dort würde ich den Orthopäden um Informationen bitten, ob und welcher Rollentrainer für die in Frage kommen würde. Da gibt es die unterschiedlichsten Geräte.
     
  16. Tina61

    Tina61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht habe ich meine Frage missverständlich formuliert, aber ich denke das läuft hier in eine falsche Richtung. Dass diese Art des Trainings für mich gut ist steht außer Frage.

    Bei der Nachuntersuchung war ich und ich habe auch einige Fragen gestellt zum weiteren Vorgehen.
    Mir wurde in allen Belangen gesagt dass die Intensität und auch die Art der Belastung sehr individuell ist und man das einfach ausprobieren muss.
    Dass mir das Radfahren gut bekommt und gut tut habe ich ja auf dem Ergometer in der Physiotherapie schon erfahren.

    Meine Frage zielte einzig und allein darauf ab ob jemand vielleicht ein Gerät empfehlen kann weil es so unendlich viele Modelle in allen möglichen Preislagen gibt.
     
  17. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    13.258
    Zustimmungen:
    8.286
    Ort:
    in den bergen
    Auch hier würde ich deinen Physio fragen...... der betreut evt. auch Sportler und kann dir einen Tipp geben.
    Oder du tummelst dich mal in einem Forum für Triathleten und fragst dort nach.
    Es kommt ja auch darauf an was du für ein Rad hast, oder?
     
  18. Tina61

    Tina61 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem Physiotherapeuten habe ich natürlich darüber gesprochen, sonst wüsste ich ja nicht das es eine gute Alternative wäre.
    Und wenn er sich da genauer auskennen würde hätte ich hier nicht gefragt ;)
    Aber das hier offensichtlich niemand Erfahrungen hat werde mal recherchieren ob ich in der nächsten größeren Stadt vielleicht ein Sportgeschäft finde das Rollentrainer hat.
    Bisher bin ich nicht fündig geworden, ist momentan die falsche Jahreszeit.

    Danke für eure Tips.
     
  19. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    13.258
    Zustimmungen:
    8.286
    Ort:
    in den bergen
    Nee, glaube nicht, dass es die falsche Jahreszeit ist...... das meiste läuft bei solchen Dingen nur noch Online. Meine Erfahrung, als ich nach einem Minitrampolin für mich gesucht habe..... das nicht zum hoppsen sein sollte.
    Die meisten Sportgeschäfte haben nicht den Platz um auf die verschiedenen Kundenwünsche einzugehen....... Genau so, war es als mein Lima seinen Heimtrainer kaufen wollte...... vor Ort nix zu machen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden