1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hi bin neu hier !!! (SLE)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Stefania16, 23. September 2007.

  1. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle ich heiße Stefania und bin 16 jahre alt. Ich hab seit fast 6 monaten SLE ,nehme seitdem sehr starke medikamente.Seit ein paar tagen lese ich in diesen forum und ich finde einige themen sehr gut und hilfreich. Ich würd mich freun wenn jemand mir antworten würde und von seinen Erfahrungen erzählt und wie man damit klar kommt,den ich hab keine ahnung wie ich mit lupus und den schmerzen normal leben kann.
    Hat jemand tips für mich!!!!!
    [​IMG]
    Eine Frage hab ich die ich euch stellen möchte, die wäre :wie war es am Anfang, kam der Lupus auch einfach so ohne das man was bemerkt hat?????,
    bei mir schon, ich war eigentlich nur beim Arzt, weil ich auch an Blutarmut leide ,ich wurde Unmächtig und wurde sofort ins Krankenhaus nach Ahlen gebracht, dort fing dann alles an, mit brechen, hohen Fieber, gelenk schmerzen, Bauchschmerzen... ich hab sogar fast 20 Kilo abgenommen und konnte mich nicht mehr normal bewegen. Irgendwann waren die erst auf einem Punkt wo sie nicht mehr weiter wussten und machten mir einem Termin in Sendenhorst. Denn in Ahlen waren die Ärzte alle ratlos, sie schickten mich für einige Tage auf Risiko nach hause ohne Medikamente. Erst in Sendenhorst haben sie den verdacht auf lupus gehabt, dann bekam ich meine erste Stoß-Therapie mit dem Cortison eine sehr hohe Dosis. In Sendenhorst war ich nicht lange nur zwei tage ,die Ärzte dort meinten das ich in der Uniklinik in Münster besser aufgehoben bin. Ich wurde mit dem Krankenwagen dann nach Münster gefahren.
    Dort haben sie mich nochmals auf herz und Niere untersucht, Tests gemacht, Ultraschälle und noch vieles mehr, meine Arme sehen aus wie zwei Landkarten von den ganzen Blutziehen. Seit 7 Monaten hab ich jetzt Lupus und komme einfach damit nicht klar, ich weiß nie was am nächsten Tag passieren wird. In der letzten Woche hatte ich wieder einen Schub und musste in die Klinik. Seit dem meint mein Arzt das ich jeden Monat für ca. ein paar tagen nach Münster zur Therapie muss und jede Woche zum Hausarzt zur Blutentnahme.
    Das ist zwar nur die kurz Fassung, aber für den Anfang reicht es.

    Wie war es bei euch????? Wie kommt ihr damit klar ?????

    würd mich freuen wen sich jemand mit lupus bei mir meldet!!!

    cucu steff und gute besserung allen...
     
    #1 23. September 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2008
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Stefanie

    und ein herzliches Willkommen hier bei uns...

    Wir haben hier einige, die an Lupus erkrankt sind und werden sich sicher noch zu Wort melden....

    Fühl Dich einfach wohl bei uns.
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. zesab

    zesab Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A- Bez. Korneuburg
    Hallo Stefania,
    herzlich willkommen hier im Forum. Ich bin auch erst seit kurzem registriert. Habe seit ca. 2 1/2 Jahren chron. Polyarthritis, meine Mutter hat SLE.
    Hier bist du auf jeden Fall richtig und kannst dich hier auch schlau machen.
    Liebe Grüße Sabine:) :D :)
     
  4. Papillon

    Papillon Schmetterlings..erythem;)

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wien
    Habe auch SLE :)

    Hallo, Stefania!

    Darf ich dich fragen, wie die Medikamente heissen, die du nimmst?

    Ich selber bin fast 21, habe die Diagnose knapp nach meinem 19. Geburtstag bekommen; ich hatte schon länger leichte Symptome, die ich aber nicht zuordnen konnte, die Diagnose kam zufällig und als ich sie hatte, wars so ähnlich wie bei dir: da kam dann der erste heftige Schub mit enormen Gelenksschmerzen, Übelkeit und und und.. . Seitdem gehts bergab (Gerinnungsstörung, ZNS-Beteiligung, Siccasyndrom=Sjögrenverdacht und einiges mehr) -möcht dir damit aber keine Angst machen!

    Deine Aussage, dass du nicht damit klar kommst, weil du auch nicht weisst, was am nächsten Tag kommt: ich versteh dich vollkommen!! Ich schlag mich mit diesem Lupus fast 2 Jahre rum, aber mit dieser Situation fertiggeworden bin ich auch noch nicht...man traut sich gar nicht, was mit Freunden auszumachen, denn man hat ja gar keine Ahnung, wie man sich fühlt, wenn man am nächsten Tag aufwacht.
    Wie steht deine Familie zu dir und deiner Krankheit? Unterstützen sie dich?
    Was machst du momentan beruflich?


    Falls du noch Fragen hast: einfach nur fragen, kannst mir auch gerne ein Mail schreiben!


    Liebe Grüße
    :)
     
  5. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Klar kannst de fragen !!!!!!!!!

    HI Papillon,

    deine Frage:
    Darf ich dich fragen, wie die Medikamente heissen, die du nimmst?

    klar kannst du fragen, ich nehme,

    Cellcept
    Decortin
    Antra
    Ursofalk
    Ibuprofen
    Biolangel
    und clexane spritzen

    das waren die medis die ich nehme,ne menge,ich weiß,aber
    ohne den komme ich zurzeit nicht aus..............:(

    Und auf die frage,ob mich meine Familie unterstüzt!!!!

    JA, sie unterstützen mich,bei allem das ich zurzeit durchmache,auch meine
    Freunde stehen hinter mir,wenn sie nicht hätte....ohhh mannn daran will ich garnicht denken.......


    wünsche dir noch einen schönen Abend:p

    cucu steff:) :p :o :rolleyes: ;) :cool:
     
  6. Kasandra

    Kasandra Guest

    Hallo Stefania :)
    auch von mir ein herzliches Willkommen ;) .
    Ich habe auch SLE mit Leukopenie, eine sek. Fibro und bei mir hat es sich auch (fast) ohne Probleme eingeschlichen.
    Ich habe 2 Kinder und nach jeder Geburt hatte ich Diskoide Hautveränderungen - sprich - Rote juckende schuppende Male in Gesicht und auf der Kopfhaut.
    Nach der 2 bin ich nach der Babypause wieder arbeiten gegangen und war so was von Müde aber habe mir nix dabei gedacht.Musste dann bei der Betriebsärztin zu Untersuchung und der fiel meine sehr niedrigen Leukos auf und von da ab schickte sie mich von Pontius zu Pilatus und nach 3 Monaten hatte ich die Diagnose.
    Seit 2003 habe ich es jetzt nun schon und ich habe es immer noch nicht akzeptiert.Die ständigen Schmerzen die Depressionen machen mich echt verrückt.
    Ich nehme Cellcept
    Prednisolon
    Mydocalm
    ASS 100 wegen der Thrombosegefahr
    Iboprofen bei Bedarf

    Liebe Grüße Kasandra
     
  7. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hi bin neu hier!!!...

    Hallo Stefania :) auch ich heiße dich herzlich willkommen:)wünsche dir dass du hier viele Antworten bekommstdie dir weiterhelfen! Ich selber habe chon-Polyart...und kann dir leider zum Thema Lupus nicht´s sagen:confused:Wünsche dir aber alles gute :)
     
  8. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Danke.....

    HAllo ihr da !!!

    Danke an mohr1,Papillon,Kasandra,zesab,Colana fürs Herzlich Willkommen .....:p

    Hoffe das sich mehrere Leute mit Lupus,bei mir melden und von ihren Erfahrungen erzählen können.......

    cucu steff :o :) :rolleyes: :p:cool: :D
     
    #8 9. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2007
  9. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @ steff

    Hallo Steff,

    was hat sich den in Münster ergeben, bist du wieder auf 30mg Kortison?

    Hast du einen Tropf erhalten?

    Wie ich sehe nimmst du immer noch die gleiche Medi.

    Auf wieviel mg bist du jetzt mit dem Kortison
    vorgestern waren es noch 15 mg
    die 5mg schritte sind viel zu schnell
    die du reduzierst wie dein Haus Doc sagte.

    Ist Dein Fieber jetzt weg?

    STUKENBORG MANFRED DR.MED. SKUGINNA ARMIN DR.MED. ÄRZTE F...
    D-59269 BECKUM, SÜDSTR. 18
    ORTHOPÄDEN/RHEUMATOLOGEN

    Göbel Andreas (ehemalig Doc Lonauer Rheumatologe)
    Dr. med. Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
    59555 Lippstadt Wiedenbrücker Str.31
    Telefon: 02941 - 9 75 75

    LG Gisi
     
  10. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Also in Münster....................

    Hallo gisi ,

    ich habe kein Fieber mehr....:)

    So,in Münster hat sich so einiges Ergeben, Dr.Frosch hat mit guten dingen gesagt das es oki vom HA war das er mir weniger Corti gab,er sagte auch das meine werte sobald oki sind.Genaueres erfahren wir montag,wenn alle werte vollständig da sind.Bis dahin nehme ich 10 mg.... corti...
    Naja,ich weiß ja von dir das es nicht ok is,wenn man so schnell das Corti senkt...Aber ich kann dir schwören das ich den Uni-Arzt so welche Ohren gemacht habe....ich hab ihn von a bis o alles gefragt,nebenwirkungen,ob ich die spritzen noch nehmen muss und so weiter......
    Nein,ich musste nicht mehr an den Tropf,sie haben mich auf Herz und Niere kontrolliert,haben mir mal wieder Blut gezogen,Urin kontrolliert,Ultraschälle gemacht usw......war den ganzen Tag dort.:(

    Den DR.SKUGINNA kenn ich sehr gut.....;) Aber danke das du die Addy rausgesucht hast.....

    cucu steff:o :p ;) :cool: :) :rolleyes:
     
  11. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    okay steff

    Hi Steff,

    aber du bleibst jetzt erstmal bei 10mg Kortison
    und reduzierst nicht mehr so schnell?

    Hier ein Link der dir erklärt was passiert wenn du zu schnell das Kortison
    reduzierst:

    http://209.85.135.104/search?q=cache:vQeZa9fopjAJ:www.rheuma-online.de/phorum/archive/index.php/t-8501.html+was+passiert+wenn+ich+das+kortison+reduziere+zu+schnell&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de

    Hast Du im MNS schon gelesen ich hatte dir die Kinder und Jugend Rheumaklinik in Garmisch Partenkirchen empfohlen, bis 18 J. nehmen sie welche auf da lernst du mit dem SLE zu leben und wirst auch richtig eingestellt, lernst andere Jugendliche mit dem gleichen Problem kennen.

    Jessi hab ich angeschrieben, sie hat sich noch nicht gemeldet.

    Dein Blog ist super mach weiter so ist ein gutes Tagebuch für dich
    und andere die als Jugendlicher SLE haben.

    Die Addys habe ich rausgesucht weil ich von deinem Haus Doc nicht so überzeugt war.

    Nebenbei ich wohne ja fast...fast um die Ecke,
    wann biste das nächstemal in PB, könnten UNO live spielen
    oder eine Schokolade trinken..;) ;) ;)

    LG Gisi
     
  12. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Danke..... super link....

    Hi Gisi,


    hab im msn schon gelesen....:cool: :cool:

    Schade das sie sich noch nicht gemeldet hat....das wird sie noch...:confused:;)

    Danke das du mein Space Blog supi findest,hab gesehen das du auch ein space jetzt hast hab in dein GB geschrieben....:p

    Danke,für den Link...............:rolleyes: :o grüß jAne ..oki...

    cucu steff :p :o :) :cool: :D
     
  13. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Soso!!!!!

    Halllloo und guten abend!!!!!:p :o

    Habt ihr auch Probleme mit andern Ärzten:eek:???? die nicht mit Lupus und rheuma zu tun haben???? :confused: :confused: :confused:

    ich kann seit langen entlich meine op beim zahnarzt machen,der uni-doc hat mir sein ok gegeben....echt gut den die ziste muss dringend raus... dieses Problemchen habe ich jetzt seit 7 monaten,bevor ich lupus diagnose hatte,dan hatte ich mein termin ,aber konnte nicht hin weil ich auf dem weg in Krankenhaus war.Dort sagte mir dan,das ich wegen den medis und den lupus nicht die op machen kann.Jetzt hat man das cortis so gesenkt,das es gut geht ,echt supi:D ....dachte ich ,aber mein Zahnartz net:mad:,der will warten....:eek: ohhhh mannn.....:confused: bis die Papiere aus der klinik da sind ....um sich abzusichern....naja.....

    cucu steff und allen lupis alles gute !!!!!!!!!!!
     
  14. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Lupus und Zahnzyste

    Hi Steff,

    ich finde das dein Zahn Doc das richtige macht, du hast SLE!!!!

    Hast du mal im www.lupus-rheuma.de Forum nachgeschaut?
    Oder hier, wir hatten das angesprochen.

    Spülen Teebaumoel ... versuche in Richtung Alternativ was zu machen,
    jeder Eingriff übern Herzen und das mit SLE verträgt dein Körper vielleicht nicht, es kann zu Schüben kommen, was machen Schübe, sie greifen deine Organe an, überlege mal was alles in der kurzen Zeit bei dir passiert ist.

    http://209.85.135.104/search?q=cache:7RNjvMS5nQwJ:www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php%3Fp%3D277859+lupus+zahn+zyste&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de&lr=lang_de

    Antibiotika ohne das Schübe es auslöst!!!!



    Mußt du auf SLE ummünzen......

    http://209.85.135.104/search?q=cache:eZsTU37cRLQJ:www.ayurvedapraxis.at/patientenfrag
    en.html+lupus+zahnoperation+was+beachten&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de

    LG Gisi

    PS andere dürfen gerne hier auch schreiben....;)
     
  15. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Nimm net mehr so viele medis!!!!!!!

    Hallo,

    Mein Zahn-doc hat mir gutes gesagt.... ich muss vielleicht die op net mehr machen,meine ziste hat sich von selbst etwas zurückgebildet.....

    nächster termin....is im november.....mal sehen was der Zahn-doc dan sagt......:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    Seit ca.1 woche nimm ich weniger medis,kein Antra und Ursofalk mehr......
    jipppppppppiiiiii..........:o :o :o

    Naja,meine Blutwerte sind stabil,daran hat sich nichts verändert....
    Mit dem Corti komm ich zurzeit mit ca.7,5 mg aus.......aber meine haare fallen imma noch....:eek::eek::eek::eek::eek::eek:
    Die roten flecken gehen auch langsam weg....
    Hab entlich seit langen mein Fahrad wieder gefahren........ohhhh mannn..... war das supi,natürlich hab ich mich nicht überangestrengt....wär nämlich net so gut.........

    cucu steff:p :p :o :) :rolleyes: :cool: ;)

    [​IMG]
     
  16. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    oooowehhhh hab die grippe bekommen!!!

    ;) Halllooo allerseits, ;)


    hab die grippe bekommen und darf keine medis nehmen!!!:( :( :(

    Hat jemand Tips für mich????? hilfe irgentein heil mittel????:confused: aus kräutern oder sooooo!!!!!!!:rolleyes:


    cucu steff:p :p :cool: :eek: :o
     
  17. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grippe & Erkältungungstipps

    Hallo Steff,

    Die Unterschiede im Überblick:
    Beschwerden Echte Grippe (Influenza) Erkältung (grippaler Infekt)
    Krankheitsbeginn plötzlich und heftig, nach der Ansteckung vergehen max. 3 Tage schleichend, erst kratzt es im Hals, dann kommen andere Symptome dazu
    Fieber plötzlich, heftig, über 40 Grad Celsius, 3 bis 4 Tage selten, evtl. erhöhte Temperatur
    Kopf- und Gliederschmerzen heftig wenig
    Entkräftung rasch wenig
    Niesen, verstopfte Nase selten heftig
    Husten häufig, heftig, trocken und stoßweise häufig
    Lebensbedrohung möglich keine

    http://www.apotheke.com/_portal/de/homepage/article/display.jsp~id=documents/0000/00/00/1d/7486.xml~page=1~id=documents/0000/00/00/1d/7486.xml

    Wichtig ist, viel zu trinken. Besonders geeignet sind Obstsäfte, aber auch Mineralwasser. So werden Salze ersetzt, die durchs Schwitzen verloren gegangen sind. Das Abhusten wird erleichtert, wenn man heisse Kräutertees trinkt.
    Zum direkten Inhalieren eignen sich Menthol, Pfefferminze, Eukalyptus, Kampfer, Latschenkiefer oder Kamille.

    5ml Teebaumöl, 5ml Pfefferminzöl und 10ml Lavendelöl mischen. Anschliessend ein halbes Papiertaschentuch in einen Inhalator-Aufsatz aus der Apotheke knüllen. Fünf Tropfen der Mischung daraufträufeln und inhalieren. Vor allem das Teebaumöl wirkt antibakteriell und schleimlösend.
    Alternativ 1 EL Salz oder eine Handvoll Kamillenblüten mit kochendem Wasser übergiessen.
    Das Ganze machen Sie so heiss, wie Sie es gut aushalten. Inhalieren Sie dann ungefähr zehn Minuten lang. Das Inhalieren sollte täglich wiederholt werden.

    Schleimlösende Zwiebel
    Zwiebel wirkt entzündungshemmend, enthält viel Vitamin C und schwemmt Erreger aus. Auch neben dem Bett kann eine Zwiebel die Nacht trotz Schnupfens angenehmer machen. Eine grosse, in Scheiben geschnittene Zwiebel in Kopfhöhe aufstellen. Bei geschlossenem Fenster schlafen! Die ätherischen Öle erreichen auch die schwer zugänglichen Schleimhäute.

    Rezepte gegen Husten
    Auch Lebensmittel enthalten Stoffe, die bei Erkältungen helfen (wie Chicorée, Knoblauch und Lauch). Zur Erkältungssaft reichlich und regelmässig essen.
    Lindenblütentee kann ebenfalls den Hustenreiz lindern und das Abhusten erleichtern. Honig darin stärkt das Immunsystem und beruhigt den gereizten Hals.
    Meerrettich ist ein guter Helfer, wenn einen der Husten plagt. Gerieben und gemischt mit Honig und geraspelten Möhren mehrmals täglich einnehmen.

    Für die verstopfte Nase
    Bei Schnupfen haben sich Nasenspülungen mit Kochsalzlösung bewährt. Die richtige Mischung (0,9% Natriumchlorid entspricht dem natürlichen Salzgehalt unseres Körpers) gibt es fertig zu kaufen. Bakterien, Viren und andere Krankheitserreger werden dabei von den Schleimhäuten gespült.
    Ätherischen Öle können ebenso Erleichterung für eine bei verstopfte Nase bringen. Die Öle, vor allem Eukalyptus und Minze, lösen den Schleim und helfen so, den Schnupfen schneller zu besiegen.

    Kartoffel und Zwiebel gegen Ohrenschmerzen
    Ohrenschmerzen mit einer Kartoffelauflage bekämpfen. Dazu zwei kleine Kartoffeln sehr weich kochen, zerdrücken, auf ein Leintuch streichen und auf das schmerzende Ohr legen. Die Kompresse kann auch bei Nasenneben- oder Stirnhöhlenentzündungen aufgelegt werden. Sie wirkt schmerzlindernd und löst festsitzenden Schleim.
    Anstelle von Kartoffel kann auch gehackte Zwiebel verwendet werden. Ihre ätherischen Öle wirken sich ebenfalls positiv auf den Ohrenschmerz aus.

    Hilfe bei Halsschmerzen
    Ein warmer Halswickel fördert die Durchblutung im entzündeten Hals und stärkt die lokale Abwehr.
    Fencheltee beruhigt den Hals, wenn er mit Honig gesüsst ist. Honig hat von Natur aus ein antibakterielles Potenzial, das im Erkältungsfall helfen kann. Gurgeln mit Kamillentee desinfiziert den Hals und fördert die Heilung der betroffenen Stellen.

    Vorbeugen gegen Erkältung
    Tee trinken - verschiedene Teesorten Kamile Pfefferminze usw.
    Die Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen möglichst hoch halten, trockene Heizungsluft sollte vermieden werden. Das geht mit Luftbefeuchtern. Ebenfalls soll regelmässig gelüftet werden (Durchzug vermeiden).
    Den Temperaturen angemessene Kleidung tragen. Warme Kleidung, dicke Strümpfe, trockene Schuhe, Handschuhe und ein Schal sollten in Herbst und Winter selbstverständlich sein.
    Spaziergänge an der frischen Luft,sorgen für gute Abhärtung. Täglich an die frische Luft gehen, so kann sich der Körper besser auf die kalten Temperaturen einstellen.
    Grosse Menschenansammlungen möglichst meiden. Wenn das nicht möglich ist, dann zu anderen Menschen ausreichend Abstand halten.
    Mit richtiger Ernährung vorbeugen. Viel Vitamin-C-haltiges Obst und Gemüse essen. Auch als Säfte hervorragend geeignet.
    Auch ganz wichtig...
    Ausreichend schlafen und Stress wo immer möglich vermeiden!

    http://209.85.135.104/search?q=cache:-nQAweE4A5MJ:www.naturheilpraxis-kurznhof.de/aktuelles_2007-09-26_hausmittel-september_erkaeltung-grippe-husten-schnupfen-natuerliche-medizin-naturmedizin.htm+grippe+erk%C3%A4ltung+alternativ&hl=de&ct=clnk&cd=6&gl=de

    Bitte rufen deinen Rheumatologen an ob du das Kortison erhöhen darfst
    für paar mg.

    Sind deine Eltern nicht da dann rufe sie im Speiselokal an damit sie dir helfen,
    für die Schulebefreiung brauchst du eine Bescheinigung vom Doc.

    Warum hast du keine SMS mir geschickt dann hätte ich dir geholfen.

    [​IMG]

    Liebe Steff ich wünsche dir alles Gute.

    LG Gisi
     
  18. Papillon

    Papillon Schmetterlings..erythem;)

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wien
    'Grippe' - Verkühlung

    Hallo, Stefania!

    Das tut mir echt leid für dich!
    bin seit Freitag auch total verkühlt, hab seit Samstag sogar 37°C Temp., was für mich trotz Corti eine sehr hohe Körpertemperatur ist (hab norm.-weise um die 35°C.
    Hast du auch Halsweh, Kopfweh und Schnupfen wie ich?
    Lieg seitdem nur noch im Bett, d.h. ich muss auch noch Heparin spritzen -Thrombosegefahr :(
    Muss aber alles normal weiternehmen -bis auf PuriNethol natürlich, damit mein Immunsystem gegen die Verkühlung ankämpfen kann.

    Würde dir raten, v.a. brav im Bett zu bleiben; achte darauf, dass deine Schleimhäute schön feucht bleiben und gegen Husten könntest du auch normale Arznein wie zB 'Ambroxol Genericon' nehmen.
    Würde im Zweifel immer Rücksprache mit deinem behandelnden Rheumadoc halten.

    @GisipB
    Das mit dem Cortison ist so eine Sache, es ist zwar gut bei Entzündungen, fährt aber auch das Immunsystem runter, könnte also sein, dass der Rheumadoc dagegen ist!

    Liebe Grüße&gute Besserung,
    Sarah Maria
     
  19. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Hey ,:p:eek::cool:

    der rheuma doc is dagegen .....das corti wird net erhöht...

    das is sehr schlecht...immoment für mich..aber er hat mir antibiotika gegeben.....die will ich aber net nehmen...ich hab schon genug medis...
    mein fieber is gesungen ,hab imma noch starken husten und meine nase läuft ständig.....ohhh wehhhh......

    meine simtome ,hab fieber ,halsweh,schnupfen...brechreiz(übelkeit)...
    und alles wasnoch zur grippe gehört.....

    danke für die tips gisi.....:rolleyes: und auch dir danke Sarah Maria..auch dir gute besserung...........

    cucu steff:o :o :cool: :p:p :)
     
    #19 7. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2008
  20. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Steff,

    auf das Kortison bin ich deshalb gekommen weil du so schnell
    es reduziert hast mit dem Haus Doc.

    Ich habe extra für dich im Forum eine Saite gestellt
    damit du dir selber helfen kannst.

    Schau mal deine PN gleich nach.

    [​IMG]

    LG Gisi