1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heute Gespräch mit Rheuma-Arzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von knapsel, 14. September 2007.

  1. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    so - das Telefonat mit dem Rheuma-Doc hat stattgefunden. Was hatte ich vorher Bauchweh und hab gebetet, dass mir endlich jemand helfen kann. Aber - wieder nix! Blutwerte fast alle okay, außer die roten Blutkörperchen zu groß, leicht postive mikrosomale Antikörper und Streptokokken-Antikörper leicht erhöht.

    Ich habe nochmal im Oktober einen Termin bei ihm, vielleicht gibt er mir mal versuchsweise Cortison, damit ich eine vegetative Störung ausschließen kann oder eben auch nicht. Sollte es nämlich eine sein - sagt der Doc - würde diese nicht auf das Cortison ansprechen. Er sagt aber auch, dass wenn das Cortison helfen sollte, er dann nicht weiterwüsste in Bezug auf die weitere Behandlung, wenn das Cortison wieder abgesetzt wird. Man wüsste dann eben nur, dass es geholfen hat, dass irgendeine Krankheit da ist und die Symptome ansprechen, aber niemand weiß dann, was ich habe.

    Ich bin natürlich froh, dass nichts gefunden wurde, aber jetzt kann mir wieder keiner helfen.

    LG, Andrea
     
  2. Shae

    Shae Engel auf Erden

    Registriert seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Liebe Andrea,

    deinen Frust kann ich sehr gut verstehen, wie sicher viele hier. Es ist echt deprimierend, wenns einem schlecht geht, man aber mit den Ärzten nicht weiterkommt. :(
    Es stimmt aber nicht, dass 'niemand weiß, was du hast' - ganz bestimmt nicht! Auch wenn der Arzt das ganz genau so gesagt hat, das Nichtwissen bezieht sich maximal auf diesen Arzt - vielleicht gerade, weil sie sich so gerne für allwissend halten, frei nach dem Motto 'Was ich nicht weiß, weiß keiner'.

    Ich wünsch Dir die Kraft und Geduld, die du jetzt brauchst! :)

    Alles Liebe,
    Shae
     
  3. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Shae

    Hi du,

    danke für deine lieben Worte. Aber das war der 2. Rheuma-Doc, und Beide sagen das selbe. Ich bin heut Abend sehr deprimiert. Man ist versucht, aufzugeben und diese Mist-Symptome als gegeben hinzunehmen. Nur werden die leider immer schlimmer? Von nix???

    LG, Andrea
     
  4. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo knapsel,
    also ich halte einen arzt ,mittlerweile,der sagt ich weiß nicht weiter für
    kompetent.(auch wenn sich das blöd anhört).in meinen augen ist es so,
    das er dich ernst nimmt,nicht als psycho abstempelt und sagt bis hier hin
    kann ich dich begleiten und dann mußt du dir jemanden anderen suchen.
    wieviele ärzte doktoren wild drauf los und denen ist es egal wie es uns geht,hauptsache die kasse stimmt.
    natürlich ist es für dich als betroffene mehr als bescheiden wenn gleich zwei mediziner die segel streichen.
    aber,ich kann mir nicht vorstellen,das die dich im regen stehen lassen,sondern ich hoffe und wünsche dir,das sie dich dann an jemanden
    weiterleiten,der mehr know how hat.
    :) weil meistens je komplizierter,desto interessanter...

    liebe grüße katjes

    die einen sehr interessanten lege hat,um den sich die mediziner reißen...:rolleyes:
     
  5. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo andrea:) ,

    es tut mir leid, dass es bei dir nicht vorwärts geht-ich kann dich sehr gut verstehen...bei mir stagniert es auch gerade.ich versuche ein bisschen abstand von dem thema rheuma zu bekommen, weil mich diese gedanken (die jeden tag dieselben sind) fertig machen.

    ich habe jetzt zwar noch zwei termine, aber ich versuch mir nicht allzu viel davon zu versprechen, damit ich nicht enttäuscht bin.

    vielleicht wird dir ja das cortison helfen besser mit den schmerzen klar zu kommen...ich wünsche dir alles gute und halt die ohren steif, auch wenns schwer fällt:rolleyes:

    bis bald
     
  6. knapsel

    knapsel Knapsel

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Nina

    Hi Nina,

    ja, ich weiß, dir geht es ja genauso - wie blöd! Gestern ging es mir dann psychisch garnicht gut, heute geht es schon wieder besser.

    Ich werde demnächst nochmal die Hände röntgen lassen, das letzte Röntgen ist 1,5 J. her, da fingen die Beschwerden grad mal an.

    Und im Oktober bin ich dann wieder beim Rheuma-Arzt, um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

    Wie sagt unser Franz immer so schön: "Schaumermal" :rolleyes:

    LG, Andrea
     
  7. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Andrea,

    das alles ist vielen hier wohlbekannt. Leider. Auch die Verzweiflung, die Resignation, die Wut. Und niemand hier will Diagnosen "sammeln", aber alle waren wir froh endlich eine/mehrere zu haben. Damit das Kind endlich einen Namen hat. Und man nicht noch mehr zweifelt. Jeden von uns erwischt die Depri mal wieder, wenn sich nichts bewegt. Aber es sind immer Leute hier, die einen auffangen, auch mal den Kopf waschen. Gott-sei-dank. LG von Elke.