1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

heut ist wieder so ein tag...

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von suse12998, 17. Oktober 2012.

  1. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    hallo ihr lieben,

    heut ist wieder so ein tag an dem ich mich frage wie soll es blo� weiter gehen...
    meine tochter (PSRA) ist nun 18j haben eine lange geschichte hinter uns, nun ist es so, das sie die realschule auf grund der krankheit einfach nicht mehr geschafft hat, steht nun mit dem hauptschulabschlu� bei der arge vor der t�r, behinderung 50% mit hoffnung auf hilfe, au�erdem macht sie eine schmerztehrapie in der l�becker uni, ist bei einem super rheumatologen (dr.k�ster) hat einen guten ha und physioterapeuten und trotz allem geht es nicht weiter... sie liegt in ihrem zimmer und mag am liebsten den ganzen tag dort bleiben, ist total ohne energie lustlos und ihr tut alles weh... die arge will das sie ein soziales jahr macht, was uns ja nun nicht wirklich hilft, die tehrapie in der uni l�uft nun seit drei monaten, paar neue medis, psychologe, tape auf dem r�cken, ergo und physio... besserung �h... n�... sie selber w�rde gern medizinische asistentin werden wo von ihr aber abgeraten wurde (arge) psyche und so... ich wei� echt nicht wie ich sie weiter unterst�tzen kann wenn ich selber keine m�glichkeit sehe :( es sind so 2-3tage die woche wo echt nichts geht, das kann und darf nicht so bleiben!!!

    lg suse12998
     
  2. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Ein soziales Jahr? Was ist das denn für eine Idee? Es gibt doch auch verschiedenen schulische Ausbildungen, wäre da nicht was für sie dabei?
     
  3. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    das prob. wird sein das sie nicht durchh�lt... ich habe das gef�hl sie hat keine kraft mehr :( , mal ne au�zeit ist ja ok, aber ich habe das gef�hl ich bekomme sie nicht mehr da raus weil ich ja nichts mehr habe wo ich sage wir versuchen dies oder jenes... :(

    lg suse12998
     
  4. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Suse,

    habt ihr schon mal darüber nachgedacht das deine Tochter vielleicht den den Realschulabschluss auf einer anderen Schule nachholt. Das kann zb. eine kaufmännische Berufsschule sein. Oder für Jugendliche mit einer Behinderung gibt es auf dem AA eine extra Abteilung. "Berufliche Rehabilitation" die müssen euch weiter helfen.

    Und das deine Tochter mal aus dem Loch kommt versuche doch mal dir Hilfe über ihre Freundinnen zu holen. Rede mit ihnen offen über dein Problem und vielleicht können sie dich dabei unterstützen das deine Tochter wieder aus dem Loch kommt.

    Ich wünsche euch beiden alles gute
    LG Birgit
     
  5. suse12998

    suse12998 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2004
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    guten morgen,

    meine tochter hat ein super sportverein, sie hat selber jahrelang cheerleading gemacht und ist dort nun trainer, die nehmen sie so wie sie ist, wenn sie mal wieder absagt weil sie nicht kann ist da keiner böse :) da bin ich auch echt sehr dankbar...in dem verein ist sie seit sie 5jahre ist, die geben ihr echt viel!!! realschule hat sie an einer berufsschule versucht, das erste mal auf grund von fehlendem leistungsnachweiß keine beurteilung, den zweiten versuch abgebrochen, da sie einfach nicht mehr kommte. das a amt möchte ja das sie ein soziales jahr macht, das halte ich aber für blödsinn da kann sie sich lieber um ihre tehrapien kümmern...

    lg suse12998
     
  6. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    soziales Jahr

    hallo


    Soziales Jahr finde ich gar net so schlecht aber nur wen es gleichzeitig eine berufliche Rheamaßnahme ist.

    ich hab so eine Rheamaßnahme gemacht. ich mußte da zwar jeden tag um 8 Uhr auf der Matte stehen. Aber wenn mir schlecht ging war kein problem ne Pause zu machen. Auserdem konnte ich danneben jeden Tag zur Infusiontherapie und einmal pro woche zur Psycho und Physio.

    War alles kein Problem. Bei uns in Österreich gibts beim Arbeitsamt (wie es bei euch heißt weiß ich jetzt nciht) eine Stelle wo sich Behindete melden können.

    Es gibt auch Organisation wo man dann zb ein Jahr machen kann daneben die Thearpie und man bekommt sogar Geld dafür.

    würd mich diesbezüglich nochmal erkundigen. Ich hab zb Bürokauffrau und Buchhalterin über so ne Ausbildung gemacht. Hat zwar länger gedaurert als normal.

    Also frag mal in eurem Center nach Angebote für Behinderte.