1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heut beim Dienstarzt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von zap, 16. Juli 2007.

  1. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Ihr Lieben !! :)

    Ich glaube, ich hatte heut mal wieder eine Begegnung der dritten Art !!! :eek: :mad:
    Ich hatte heute meinen Termin bei der Dienstärztin, wegen meiner, durch die Rheumatologin und mir beantragten, Rheumakur.
    Als erstes die Frage: "Sie haben Rheuma ? Wer hat die Diagnose gestellt ?"
    Ich: "Ja, diagnostiziert von meiner Rhematologin."
    Sie: " Das ist keine Rheumatologin, sondern eine Internistin !" :eek:
    Wieder ich: "Ja, internistische Rheumatologin." :D
    Sie: "Wo sind auf den Röntgenbildern größe Deformationen an den Gelenken zu sehen, außer am rechten kleinen Finger ?" (es wurden bisher nur meine Hände geröntgt)
    Ich: "Ich kann mir da kein Urteil erlauben, da ich kein Arzt bin."
    Sie: " Dann haben sie auch kein Rheuma." :eek: :eek: :mad: :mad:
    Ich dachte in dem Moment, ich fall vom Stuhl !!!!!! :eek: Bekam ihr oder mir die Hitze nicht ? Darauf konnte ich dann nur fragen, ob man nur Rheuma habe, wenn Deformationen an Gelenken zu sehen wären ? Dann wäre die Diagnose ja echt einfach !!!!! :eek: Also, warum warten wir so lange auf eine Diagnose, wenns doch so einfach ist ?!! :eek:
    Ich zeigte ihr meine geschwollenen Sehnen an den Unterarmen und den Achillessehnen und erlaubte mir, ihr zu erklären, dass sich manche Rheumaarten auch an Sehnen, Bändern, usw. abspielen. OHHHH, sie sah aus, als hätte ich ihr was Neues gesagt !! :mad:
    Dann fing sie doch glatt wieder mit der Rheumatologin an und sagte, dass nur ein Rheumaarzt ein Rheuma diagnostizieren kann !!! :mad: Also, noch mal von vorn erklärt und ich sagte dann auch, dass ja auch nur ein Rheumaarzt eine Basismedikation verordnen kann.
    "Was nehmen sie denn an Medikamenten ?" Toll !!!!!! Steht alles in den Unterlagen und Befunden, die meine Rheumatologin seitenweise beigefügt hatte und die auf ihrem Tisch lagen !!!!!!!
    Also, ich durfte erst mal das Sprechzimmer verlassen, weil die Ärztin mit meiner Rheumadocin telefonieren wollte.
    Nach 5 Minuten wieder rein. Ja, ja, alles geklärt, aber, bevor sie zur Kur fahren, machen sie noch mal eine ambulante Physiotherapie, vielleicht gehen die Beschwerden auch so weg ! :D :mad: :D :mad:
    Klasse !! Also lass ich wohl auch gleich die Medis weg, wenn die Physio das allein und gänzlich schafft !! :mad: Ich bin echt am platzen vor Wut !!!!!!!! :mad: Die gute Frau hat anscheinend noch nix von verschiedenen Rheumaformen gehört, bei welchen es seropositive und -negative gibt. Schade, wenn man das einem Arzt erst erklären soll !! :mad:
    Also, erst mal keine Kur, aber nen Überweisungsschein zu meiner Rheumadocin und wieder Physio. Hab meine Ärztin vorhin angerufen und die meinte auch, dass die Dienstärztin wohl nen schlechten Tag hatte !! :D Sie sagte, die hat mich gleich am Telefon angeniest, da hab ich zurück geniest !!!! :D Sie meint, da kann man nur mit dem Kopf schütteln !! :D Auch sie habe ihr erst erklären müssen, wie das Diagnoseverfahren aussieht und, dass sie ja auch deshalb alle Blutbefunde mitgeschickt habe.

    Dann will mich mein Chef jetzt auch noch begutachten lassen, ob ich dienstfähig sei, da meine Rheumatologin und die HÄ mir bescheinigen, dass ich nur noch im Innendienst arbeiten soll !! :mad: Dabei bin ich jetzt seit März im Innendienst (Wiedereingliederung), mach meine Arbeit und unterstütze die anderen, so weit es geht und jetzt wird mir was von drohendem Ruhestand erzählt ? :mad: Was soll das ? :mad: :confused: Die Schreiberei im Innendienst bekomme ich super hin, aber ich kann eben nicht mehr stundenlang im Auto sitzen oder an der Straße stehen !!!! :confused: Ich habs heut so satt !!! :mad: Werd morgen gleich noch mal die Frau von der Behindertenvertretung unserer Dienststelle anrufen und sie davon unterrichten.

    Es tut mir leid, dass ch Euch so zuschütte, aber irgendwie musste ich mal bissl Luft ablassen. Sorry !!! :) (Dabei hab ich mich so gefreut, dass es mir nach den letzten zwei Wochen, endlich wieder besser geht, weil die Gelenke bei dem Wetter nicht so spinnen !)

    Trotzdem, vielen Dank fürs Lesen !!!! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !!!! :) :)

    dollheulen.gif
     
  2. Cori

    Cori Optimistin

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo zap!

    Das ist absolut ok, daß Du Deinen Frust hier rausgelassen hast! Wer versteht es besser als selbst Betroffene, was Du empfindest!?
    Solch eine Begegnung der "3. Art" hatte ich auch mit meiner Betriebsärztin. Aber nicht so heftig wie Du.
    Das erste Mal fand ich sie ganz nett, zumal sie mir gleich ein attest ausstellte, daß ich eine bestimmte Arbeit nicht mehr machen konnte.
    Aber jedes Mal wurde sie "nerviger". Schon beim zweiten, wie auch vor einer Weile beim 3. Besuch. Stets wollte sie mir eine Teilerwerbsminderungsrente andrehen! Zum Glück habe ich mich (in meinem Fall) nicht darauf eingelassen!
    Wenn ich wieder zum Betriebsarzt muß (was hoffentlich nie mehr sein wird!), werde ich darauf bestehen den Internisten/Nephrologen zu sehen. Den kenne ich zwar (noch) nicht, aber er wird wohl mehr Kenntnis und Verständnis für die Erkrankung haben.

    Liebe zap,

    Dir wünsche ich, daß Du den Albtraum baldmöglichst vergessen kannst, und das weitere Geschehen ganz in Deinem Sinne sein wird!

    Viele Grüße von Cori

    P.S.:
    KOPF HOCH! :)
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Cori !!!! :)

    Vielen Dank für Deinen Zuspruch !! :) Das hat man echt manchmal bitter nötig !! :) Da mein Männl momentan noch auf Spätschicht ist, kann er mir grad auch nicht gut zureden. Na ja, wie gesagt, ich werd mich morgen gleich noch mal mit der Behindertenvertretung kurz schließen. Sie meinte ja auch schon, dass das ganze, mit dem "in den Ruhestand drücken" gar nicht so einfach geht. Hab noch den Antrag auf Feststellung des GdB laufen und sie sagt, dass der Arbeitgeber nicht einfach alles so veranlassen könne, da der Antrag schon länger als 7 Wochen läuft und der Arbeitgeber dann erst mal auf dem Standpunkt stehen muss, als sei der Antrag positiv entschieden. Na, mal sehen.

    Stets wollte sie mir eine Teilerwerbsminderungsrente andrehen! Zum Glück habe ich mich (in meinem Fall) nicht darauf eingelassen!

    Das werd ich mir auch nicht einfach so antun lassen ! :D Ich denke, da müsste dann sicher auch der Arbeitgeber nachweisen, dass man nicht mal mehr für den Innendienst tauglich ist und das kann er nicht !! :D

    Dank Dir nochmal fürs Schreiben !! :) Es baut schon etwas auf, wenn man weiss, dass man sich hier auch manchmal bissl ausheulen darf !! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !!! :) :)

    klee1.gif
     
  4. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Zap

    solche Sachen wird man immer wieder erleben :( muß man durch.
    hätte da eine frage wegen der op. am rechten Handgelenk bei dir Befund Synovitis ! ich wurde auch am rechten Handgelenk Operiert Befund Rheumatischer Schub cp. Synovitis .

    Gruß Gerhard
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen Zap,

    es tut mir leid ob solcher Erfahrung... die hat ne Klatsche..

    Bin gespannt, was die Behinderten-Vertretung da erzählt und macht..

    Viele Grüße
    Colana
     
  6. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Gerhard und Colana !! :)

    Ich dachte ja eigentlich auch, dass man sich im Laufe der Zeit schon an solche "Ärzte" gewöhnt hat, aber manchmal kommt es dann ja echt so überraschend, dass man echt meint, man müsse dort vom Stuhl fallen !!! :D

    Die Frau von der Behindertenvertretung setzt sich da voll ein. Hab ihr alles aufgeschrieben, wie es abgelaufen ist beim Doc und auch das Schreiben von meinem Chef gleich zu ihr gefaxt. :D Sie hat mich sofort telefonisch beruhigt und auch schon mit dem Chef telefoniert, um ihm zu sagen, dass das alles nicht einfach so geht. Jetzt wird schon langsam runter gefahren !! :D

    Oh Mann, so was kann einen aber auch runter ziehen !!! :confused:
    Mometan hab auch ich mich wieder etwas runter gefahren und warte ab, was noch so kommt. Es läuft jetzt alles auch über die Behindertenvertretung. :D

    Gerhard: Ja, ich hatte 2002 eine Synovektomie am rechten HG. Leider wurde dann damals nicht weiter nach der Ursache geforscht, obwohl kurz darauf immer wieder erneute Sehnenscheidenentzündungen auftraten. Bis jetzt ist die Sehne am rechten HG wieder fast täglich geschwollen und blau unterlaufen, ohne dass ich große Anstrengungen habe.
    Wenn Du Fragen dazu hast, dann frag ruhig. :)

    Wie gesagt, ich warte jetzt mal ab, was da noch so kommt und versuche, mich nicht verrückt machen zu lassen. !!!! :D :D

    Liebe Grüße von z.gif ap !! :) :)

    zunshine.gif
     
  7. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Zap

    Was heißt seropos. PSA ist mir nicht bekannt :confused:
    Aber deine Beschwerden sind mir gut Bekannt, bei einer nicht sicheren Diagnose Cp. oder RA. wird oft von Sehnenscheidenentzündung ausgegangen, die würde allerdings nicht ständig woanders auftreten sondern ein sehnen Lager befallen.
    Rheumatische Entzündungen wie auch in meinem Fall zerstören das gesamte sehnen Lager und sehne greifen allerdings nicht die Knochen an.
    Betroffen sind bei mirHandgelenke,ellenbogen,Shultern,Knie,Fußenkel,Füße,
    Hüften,Halswirbel,-------- usw.ich denke es wird zu lang!
    Allerdings was ich dir raten kann ist Phytotherapie vor allem Wassergymnastik hilft bei der Form von Rheuma gut
    op. Bericht genau / Schwere chronische-fibronös exudative Synovitis Cp.
    Rheumatischer Schub.


    halte die ohren steiff und melde dich Gruß auch an Colana

    Gruß Gerhard