1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herzliches Hallo, brauche Eure Hilfe...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Wackelauge, 7. September 2006.

  1. Wackelauge

    Wackelauge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!!!

    Ich trete nun auch in euren Kreis ein. Ich bin 35 Jahre, Mutter zweier Töchter (13 +15) zur Zeit im Sonderurlaub, sonst im Erziehungsdienst tätig. Ich bin sehr froh das Forum gefunden zu haben; ist es doch im Moment für mich eine Alternative mich über vieles zu informieren und auszutauschen. Die monate-jahrelange Lauferei zu Ärzten, die dann nie zuhören oder einem wirklich das Gefühl geben helfen zu wollen, kennt ihr bestimmt auch.
    Glücklicherweise habe ich nun wohl den richtigen Weg gefunden, durch Infos aus dem Netz und einige Diagnosen. Das Puzzle setzt sich so langsam zusammen...
    Ganz so viele Infos kann ich euch noch nicht geben, da bin ich noch zu unerfahren! Ich versuche es mal :Seit 3 Jahen habe ich im rechten Sprunggelenk und Zehengrundgelenk Beschwerden,( Verletzungen durch Röntgen etc. ausgeschlossen).
    Meine größte Sorge begann aber Ende Feb. diesen Jahres.
    Morgens wachte ich mit geschwollenen dicken Händen und Fingern auf, was im laufe des Tages nicht besser wurde. Die nächsten 4-6 Wochen waren die Hölle. Tagsüber ging es, aber Nachts bekam ich starke Schmerzen in den Unterarmen, Händen ,Fingern, sie schliefen mir in jeder Position ein, waren dick gschwollen. Schmerzen von Abgebundenheit bis zu Stromschlägen. nach einer Woche fing es auch in den Füßen an. Meist bin ich vor Erschöpfung gegen 4 eingeschlafen. Tagsüber hatte ich dann krampfartige Schmerzen in den Armen und Händen, konnte oft keine Tasse halten. Schmerzmittel oder Krampflöser haben nicht geholfen.
    Orthopäden, Rheumatologie(fühlte mich abgefertigt), Hausarzt,Gefäßchirurg, Facharzt für Laborationsmedizin(Diagnostizierte Thrombophilie) und Neurologen nun erste Ergebnisse.
    Die Durchblutung in Händen und Armen ist gestört, die Messungen ergaben ein Karpaltunnelsyndrom. Darauf hatte ich auch schon getippt. Verstehe aber nicht warum die Beine und Füße dann betroffen sind. Nach meinem Drängen habe ich nun nächste Woche einen Termin für Messungen in den Beinen.
    Hat jemand von euch Erfahrungen mit CPS und Rheuma? Könnte eine OP die Beschwerden in Händen und Armen bessern? Zwei Schienen habe ich mir schon besorgt und getragen, die aber keine Linderung bringen. Leider habe ich auch seit 2 Wochen den ersten akuten Schub im Daumenendgelenk, Schmerzen, Schwellung und Unbeweglichkeit. Nehme diclofenac ein, es hilft mir tatsächlich.
    Würde mich auch über einen guten Rheumatologen Tipp im Raum Duisburg/Düsseldorg und Umgebung freuen.
    So, jetzt hab ich erst mal genug niedergeschrieben..falls ihr noch Fragen habt stellt sie ruhig.

    Viele Liebe Grüße

    Wackelauge:)

    P.S Hoffe ich kann auch anderen eine Hilfe sein!
     
  2. ibe

    ibe Guest

    Hallo meine Liebe,

    herzlich Willkommen bei RO. Hier bist du bestens aufgehoben.
    Ich bin hier schon seit 5 Jahren, habe viele Ratschläge erhalten. Hier ist jeder für jeden da, wenn es um Probleme geht und man versucht zu helfen.

    Es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht. Viele hier werden dich verstehen.

    Ich kann dir diesen Link von hier geben: http://www.rheuma-online.de/aerzteliste/liste/ , hier sind die nominiertesten Ärzte einiger User aufgelistet. Ich denke, du wirst den Richtigen finden.

    Andere hier werden sicher noch etwas hinzufügen.

    Viel Glück und gute Besserung wünscht dir ibe.
     
  3. Wackelauge

    Wackelauge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ibe,

    schön von Dir zu hören!
    Es macht mir Mut hier zu stöbern- so soll es ja auch sein!

    Liebe Grüße
     
  4. ibe

    ibe Guest

    Hallo,

    ich bins nochmal. Bekommst du denn eigentlich Medikamente? Nur Diclo?

    Lieben Gruß von ibe
     
  5. Wackelauge

    Wackelauge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zurück,

    verordnete Medis bekomme ich nicht. Die Diclos habe vor einiger Zeit bekommen, als ich so Probleme mit dem Fuß hatte. Ich habe sie damals nicht genommen, weil ich schon von vielen wußte einmal Diclo- immer Diclo! Die habe ich mir dann aufbewahrt. Eine Prednisolon Injektion hatte ich auch einmal in den Fuß gespritzt bekommen- danach ging gar nichts mehr, weil der Arzt den Nerv getroffen hat. Bei Cortison bin ich sowieso vorsichtig, da ich Allergien, Asthma und Neurodermitis habe. Wegen akuten Hautproblememn habe ich seit ca. 12 Jahren darauf verzichtet.

    Es besteht ja noch keine eindeutige Diagnose der Ärzte außer CPS,
    die haben ja keine Schmerzen und sehen das ganze locker....
     
  6. ibe

    ibe Guest

    Hallo meine Liebe,

    dann wirds aber Zeit, dass du in richtige Behandlung kommst. Unser Doc Langer ist ja internistischer Rheumatologe. Er hat diese Seite mit seiner Familie geschaffen. Er nimmt aber nur Privatpatienten, soll aber nicht so teuer sein. Einige von RO sind bei ihm in Behandlung. Ein prima Mensch(habe ihn und seine Familie mal kennengelernt) und auch ein kompententer Arzt. Er hat mir vor Jahren Ratschläge gegeben, da es meinem Sohn zu dem Zeitpunkt sehr schlecht ging, hat auch Rheuma(cP).
    Es ist ja in der Ärzteliste noch einer, der in Düsseldorf seine Praxis hat.

    Also warte nicht so lange, denn Termine können über ein viertel Jahr dauern.

    Alles Gute von ibe
     
  7. Wackelauge

    Wackelauge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hai Ibe,

    ja hatte schon gesehen, dass in Herne und Düsseldorf empfohlene Rheumatologen niedergelassen sind.
    Ich kümmere mich um einen Termin.

    Danke;)
     
  8. AntjeHamburg

    AntjeHamburg Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Wackelauge,
    ich hab zwar nur eine infektreaktive Arthritis und bei weitem nicht so schlimm, wie bei dir, aber beim Karpaltunnelsyndrom hab ich Erfahrung. Ich hatte das auch ungefähr zehn Jahre lang, mal mehr, mal weniger. Die Schienen haben mir am Anfang auch geholfen, später wurde es immer schlimmer. Der Neurologe fand aber die Werte nicht so gravierend, als das er die OP empfohlen hätte. Dann sind mir aber bei allem und jedem die Hände eingeschlafen und zwar richtig schmerzhaft. Mittlerweile war die Arthritis dazugekommen und meine Rheumatologin empfahl mir die OP des KTS, weil man da halt was in Ordnung bringen kann, anders als bei Rheuma. Der Neurologe, zu dem mich dann der Handchirurg geschickt hat, hat mir dringend zur OP geraten, weil die Werte schlecht waren, vor allem rechts, aber auch links. Ich habe mittlerweile beide Hände operieren lassen (Februar und Mai) und kann dir nur empfehlen: Laß es operieren! Es ist doch eine große Entlastung! Ich hab zwar noch Schmerzen in den Händen, aber ob von der OP oder von der Arthritis, weiß der Teufel.
    Liebe Grüße und dir weniger Schmerzen!
    Antje
    P.S.: KTS betrifft nach meiner Kenntnis nur die Hände. Bin gespannt, was bei deinen Messungen der Beine rauskommt!


     
  9. Wackelauge

    Wackelauge Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Antjehamburg,

    schön von dir zu hören! Mit der OP denke ich genauso wie du, alles was behoben werden kann , ausprobieren, vor allem wen der Leidesdruck schon so hoch ist.Es kann nur besser werden.
    Im November habe ich einen Vorstellungstermin in einer guten Handchirurgie. Bis dahin ist es noch Zeit, falls sich andere Diagnosen ergeben. Absagen kann man immer noch. Mich drängen auch die Folgeschäden vom CPS zum Handeln.
    Welche OP Variante wurde bei dir durchgeführt, und stört dich die Narbe heute noch beim Gebrauch deiner Hände?

    Liebe Grüße nach Hamburg
     
  10. AntjeHamburg

    AntjeHamburg Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo wackelauge,
    November ist aber noch lang hin! Kannst du das nicht irgendwie schneller "erledigen"? Guck dir den Handchirurg genau an, deine Hände brauchst du! Wenn du zulange wartest, bekommst du das Feingefühl in den Fingern vielleicht nicht wieder vollständig, so wie ich:(. Bei mir wurde ein richtiger Schnitt gemacht. Die Narben sind super verheilt und kaum zu sehen. Am Anfang sind sie sehr empfindlich, es wird aber mit der Zeit besser.
    Liebe Grüße nach, ja - wohin eingentlich?
    Antje
     
  11. Isabell

    Isabell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo wackelauge

    auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Leider kann ich dir noch keine Tipps geben, bin nämlich auch erst seit gestern hier und muß mich noch ausführlich mit dem Krankheitsbild Rheuma /CP auseinander setzte.
    Habe aber schon Antworten und Tipps von vielen lieben Leuten hier bekommen !

    Ich hoffe dir kann schnell geholfen werden und wünsche dir alles Gute ! ;)