1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herzkartheter mit Stent

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von helgaschulz, 16. Oktober 2001.

  1. helgaschulz

    helgaschulz Guest

    Frage: Kann man nach Setzen eines Stents (heute bei meinem freund passiert) wieder ein ganz normales, belastendes Leben führen.
    Er ist ziemlich unglücklich, ich bin aber zuversichtlich.
    Bitte Antworten an helgaschulz@freenet. de senden

    Danke!!
     
  2. Unimaus

    Unimaus Guest

    Hallo Helga,

    na klaro nach einer gewissen Ruhephasenzeit ist eine Belastung sogar von Vorteil - Allerdings auch regelmässige Untersuchungen . Aber ich denke mal Euer Doc wird Euch das schon sagen.

    Viel Glück für die weitere Zeit

    die Unimaus
     
  3. Gabi

    Gabi Guest

    Am 30.04. hatte mein Mann (47 Jahre) ebenfalls eine Herzinfarkt, er bekam einen Stent gesetzt. Mittlerweile geht es ihm besser als
    die Monate zuvor, denn es die Beschwerden wurden nicht rechtzeitig erkannt (Rheuma im Brustkorb wurde diagnostizier).
    Nach 2 Wochen Krankenhaus kam er zur Kur, wurde ständig untersucht, EKG, Echolot usw.
    Mittlerweile ist es so, dass in regelmäßigen Abständen Blutkontrollen durchgeführt werden und er sich jetzt erstmals im November beim Kardiologen vorstellen muss- wo dann wieder ein Herzecho gemacht wird. Eine Katheteruntersuchung schlagen die Ärzte nur bei Beschwerden oder frühestens nach 5 Jahren vor, da dieser Eingriff sehr belastend ist.

    Wenn Du noch fragen hast, kannst Du mich sehr gerne anmailen.
    Kopf hoch - ich kenne das Angstgefühl sehr gut - aber wie gesagt,
    meinem Männlein geht es wieder sehr gut.


    Herzliche Grüße

    Gabi