1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herzjagen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kiki, 5. Mai 2003.

  1. kiki

    kiki Guest

    Also nochmal von vorn, mußte mich gerade neu anmelden, komisch bin ich eigentlich schon drei Tage??? Das neue Forum muß ich erst begreifen!!

    Meine Frage an euch:
    Bin gerade aufgewacht mit tierischem Herzjagen, Puls:130,
    kann nicht mehr einschlafen. Habe das öfter, oft auch gerade in Ruhepausen. Das finde ich sehr merkwürdig, oder??
    Habe aber einen normalen Blutdruck 120/65.

    Vielleicht hat jemand Erfahrung und kann mir Tips geben??
    Bin dankbar für jeden Hinweis

    Schlaft gut!!

    Kerstin
     
  2. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Kerstin,

    das mit dem Herzrasen kenne ich nur zu gut. Bei mir war dann noch ein tiertisches Schwitzen dabei. Ich war beim Kardiologen, der mir "völlige Gesundheit" bescheinigte, allerdings konnte er die Tachycardie (beschleunigter Herzschlag) im Langzeit-EKG deutlich sehen. Da ein Eisenmangel ausgeschlossen war (solltest Du Dich mal drauf untersuchen lassen) und auch meine Schilddrüse normal gearbeitet hat, haben wir uns auf meine Medis geeinigt. Welche nimmst Du denn?
    Wie auch immer, meistens ist es völlig harmlos. Aber man sollte trotzdem vorher alles einmal abchecken lassen.

    Lass Dich davon nicht verrückt machen.
    Gruß Kathrin
     
  3. Jörg

    Jörg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Kiki,

    das Herzjagen (hoher Puls) kann auch als Ursache Magen-/Darmprobleme haben. Wenn sich Luft im Darm staut, kann dieser Stau auf das Herz drücken und Extrasystolen, Herzjagen o.ä verursachen. Desweiteren kann, bei einer Übersäuerung des Magens, im Liegen Magensäure in die Speiseröhre laufen und Beschwerden verursachen.

    Da mein Magen kaum Medikamente verträgt, kenne ich alle diese Probleme. Seitdem ich einen Magenschutz einnehme (Rifun 40mg) haben sich die Beschwerden stark gebessert. Säurelocker wie z.B. Alkohol, Kaffee und Zitrusfrüchte habe ich stark eingeschränkt. Das Rauchen habe ich vor einem Jahr aufgegeben. War nach einem Herzinfarkt nicht so schwer! Und versuch's mal mit Entspannungsübungen. Mir hat die "progressive Muskelentspannung" sehr geholfen.

    Gute Besserung!
    Jörg