1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herzinfarkt bei COX-Hemmern

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabine@go, 15. Dezember 2006.

  1. Sabine@go

    Sabine@go Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich leide seit vielen Jahren an einer Fibromyalgie, habe Arthrose in den Kniegelenken, in der Wirbelsäule und in den Händen und habe in der Vergangenheit viele Medikamente eingenommen, unter anderem auch VIOXX, Celebrex und Bextra und das immer über einen sehr langen Zeitraum. Diese Medikamente sind ja mittlerweile vom Markt verschwunden, da sie Herz-Kreislauf-Erkrankungen hervorrufen können und viele Menschen daran gestorben sind.

    Nun hatte ich im September einen Herzinfarkt und mich beschäftigt die Frage, ob es da vielleicht auch Spätfolgen geben kann???
    Gibt es da vielleicht auch Urteile?, da ich dann auf alle Fälle eine Klage gegen die Pharmakonzerne in Erwägung ziehe.

    Über eure Antworten würde ich mich freuen...

    liebe Grüsse
    Sabine
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Wer oder was

    Huhu,

    das alte Lied mit den Nebenwirkungen - ja, Cox, Voltaren sowie Cortisone können mit Schuld an solchen Auswirkungen sein.

    Beispiel: mein Vater, Bypässe ! nahm nach einer Knieoperation 10 Jahre Vioxx und Voltaren - starb letztendlich mit 89 Jahren

    Beispiel: meine Mutter, schwere Asthma-Bronchiale, nahm oft Voltaren und hatte nach ihrem Herzinfarkt nie mehr Probleme.

    Beispiel: ich nehme seit Jahren aus dieser Gruppe Pillen, letztlich fast 3 Jahre lang tgl. Voltaren - ich bin noch kerngesund.

    Ich denke mal, es ist wichtig, daß du dich immer gründlich untersuchen lässt. Herzinfarkte bei Rheumatikern werden natürlich auch durch die jahrelangen Entzündungen unterstützt und dann kommt oft eins zum anderen - wirklich bestimmen kann man das nicht allgemein.

    Ich wünsche dir alles Gute und nie wieder Probleme:) Frohe Adventszeit

    Pumpkin