1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Herz und Kreislauf kontrollieren

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rollo, 19. Mai 2003.

  1. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hallo allerseits!

    Beim Stöbern im Internet bin ich auf einen Artikel aus der Medical Tribune Nr. 16 vom 17.04.2003 gestoßen, Verfasser Prof. Jörn Kekow. Darin heißt es unter anderem: "Bei vielen Patienten sind infolge des anhaltenden Entzündungsprozesses Blutparameter erhöht, die zu einer gesteigerten Gerinnungsfähigkeit beitragen können. Damit ist ein größeres Risiko von ... Gefäßverschlüssen verbunden. Mögliche Konsequenzen können ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall sein." Und weiter."Um so wichtiger ist die regelmäßige Untersuchung des Herz-Kreislaufsystems von RA-Patienten durch den Hausarzt." Dabei steht RA für rheumatoide Arthritis.

    Das ist für mich eine vollkommen neue Erkenntnis. Daher frage ich Euch: Macht Ihr regelmäßig solche Checks bein Hausarzt? Was muß dabei gemacht werden (z.B. Blut, Ultraschall, EKG)? Wie oft macht Ihr das? Welche Blutparameter sind gemeint?

    Ich wünsche Euch allen einen problemlosen Montag und danke allen, die mir antworten!

    Rollo
     
  2. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo Rollo, kann Dir da auch nicht weiterhelfe, ich höre das zum ersten Mal! Aber ist ja höchst interessant, ich werde mal meine Rheumatologin darauf ansprechen. Allerdings: Mehr Untersuchungen = noch mehr Arztbesuche. Im Moment brauch ich eigentlich keinen Weißkittel. Ich habe soviele Arzttermine (die von den Kindern mitgezählt), ich bin froh, wenns eine Woche lang ohne geht.
    Gruß
     
  3. Matthias

    Matthias Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dreieich, Hessen
    Für die Psoriatiker unter Euch:
    Die Uniklinik Frankfurt macht gerade Reihenuntersuchungen zum Thema Herzprobleme und Psoriasis, da man hier einen Zusammenhang vermutet.
    Dazu werden die Probanden durch die CT geschoben und die Herzkranzgefässe untersucht.
    Einschlussbedingungen:
    - Mindestens 10 Jahre Pso
    - Mindestens 3 stationäre/Rehaaufenthalte
    oder
    - Basistherapie

    Viel Spass dabei
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hallo,

    ja - ich denke, es ist sehr wichtig, dass rheumatisch Erkrankte, egal welche Richtung, auch ihr Herz- und Kreislaufsystem regelmässig warten lassen.

    Rheumatoide Erkrankungen können das innere System angreifen, Entzündungen können z.B. den Herzmuskel gefährden, können die Venen angreifen etc. Ausserdem ist nur ein gesundes Herz ein guter Motor !

    Ich bin jetzt 53, habe seit 10 J. cP und werde 2 x jährlich auf den Kopf gestellt: EKG, Lungenfunktionstest, Belastungs-EKG, Druckverhältnis, Schilddrüse, innere Organe (Ultraschall das ist), Bluttestlabor gross, Urin. Freiwillig mache ich dann noch HNO, als Frau den Gyn und Urologen sowie den Orthopäden - einmal durchröntgen !!

    Viele hier haben Probs mit dem Herz, dem Kreislauf. Bei vielen ist es bedingt durch die vielen Medikamente, durch lange und unauf-haltsame Entzündungen, durch Zucker (Diabetes) usw. Es ist sehr wichtig, Herz und Kreislauf regelmässig zu testen - sich selbst zu liebe und seinen nächsten Angehörigen.

    Alles Gute in diesem Sinne,

    Pumpkin
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo rollo,

    wie uschi schon schreibt, kann die ra durchaus auch den herzmuskeln angreifen. ich bin sowohl im krankenhaus als auch in der reha entsprechend untersucht worden. es sind bei mir aus unerfindlichen gründen leichte unregelmässigkeiten, die ich auch vor meiner diagnose schon hatte,aber selbst ein herzecho zeigte nichts dramatisches.

    eine regelmässige überprüfung zur sicherheit ist bestimmt nicht verkehrt. ekg, lungenfunktion, schilddrüsenhormone, das sind untersuchungen die noch nicht mal weh tun.

    gruss kuki
     
  6. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Herz und Kreislauf kosntrollieren

    Hallo Rollo,

    ich mache 1 x pro Jahr eine ausführliche Untersuchung beim Kardiologen, d.h. Belastungs-EKG (das normale sagt überhaupt nichts aus) sowie Ultraschall etc.

    Ich bin dann ungemein beruhigt, wenn alles stimmt.

    Liebe Grüße Mecki
     
  7. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Rollo,

    vielleicht nehmt ihr die heutige TIZ - Telefonsprechstunde (siehe RO - Home) wahr und fragt den Prof. Kekow gleich selbst danach:

    "TIZ-Telefonsprechstunde: jeden Mittwoch von 15:00 Uhr - 16:30 Uhr unter der Rufummer 02150- 6090838
    Diese Woche ist der Experte Professor Dr. med. Jörn Kekow. Prof. Kekow ist Chefarzt der Klinik für Rheumatologie in Vogelsang und zugleich Lehrstuhlinhaber für Rheumatologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. ........."

    Aber wichtig sind solche regelmäßigen Untersuchungen auf jeden Fall. Schön wäre es, wenn es in dieser Hinsicht eine Art "Reihenuntersuchung" von Rheumis geben würde, so z.B einmal im Jahr offizieller Check ...
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Rollo,

    ein normales EKG und die Routine-Lungenfunktionsprüfungen sowie großes Blutbild werden bei mir regelmäßig, d.h. mindestens einmal im Jahr gemacht. Aus aktuellem Anlass (siehe mein Beitrag zu "anfallsweisen Brustschmerzen") wird morgen erstmals in meinem Leben auch mal ein Leistungs-EKG vorgenommen. Natürlich hoffe ich, dass meine Probs nicht vom Herzen kommen, sondern eine andere Ursache haben. Aber Arteriosklerose, gewisse Schädigungen der Herzklappen oder angegriffene Herzkranzgefäße sind eben in einem normalen Ruhe-EKG oft nicht zu erkennen.

    Liebe Grüße von
    Monsti