Herpes Zoster Impfung

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von TriBo, 21. Mai 2018.

  1. TriBo

    TriBo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bonn
    Hallo,
    seit kurzem ist in Deutschland mit Shingrix ein Totimpfstoff verfügbar, den auch Immunsuppremierte gegen Herpes Zoster bekommen können. Ich würde gerne wissen ob den schon jemand bekommen hat? Jeder der Immunsuppremiert ist sollte mal seinen Rheumatologen ansprechen, denn Herpes Zoster ist eine häufige Erkrankung bei Immunsuppremierten. Shingrix schützt zu 90% und selbst bei 90 jährigen immernoch zu ca. 85%. Der Impfstoff kostet derzeit 113€ und muss nach 2 Monaten wiederholt werden also insgesamt 226€. Die STIKO bewertet den Impfstoff derzeit und sollte dann für jeden über 50 jährigen auf Kasserezept verfügbar sein. Mein Rheumatologe hat mir ein Kasserezept ausgestellt, als Indikationsimpfung bei Immunsuppremierung.

    VG
    TriBo91
     
    #1 21. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2018
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.622
    Zustimmungen:
    4.490
    TriBo91: Du hast Recht, das Thema ist diskussionswürdig, und es gibt starke Hinweise darauf, dass das Risiko der Reaktivierung einer Varizella-Zoster-Infektion (die wir ja fast alle in uns tragen, das Virus "überlebt" nach Windpocken schlafend und lebenslang in den Ganglien - den "Nervenknoten" - des Rückenmarks) mit der Auswirkung eines Herpes zoster deutlich vermindert werden kann.

    Allerdings gibt es bis jetzt keine STIKO-Empfehlung, das bedeutet, dass der Impfstoff bis dato nicht von den Krankenkassen übernommen wird (es sei denn, es wurde zuvor mit dieser geklärt).
    Außerdem ist der Impfstoff nur für Erwachsene ab 50 Jahren und älter zugelassen.

    Die Kosten belaufen sich - da zweimal im Abstand von 2 Monaten geimpft wird - auf 2 x ca. 115 Euro, die vom Patienten zu zahlen sind.

    Sicher wird in den nächsten Monaten noch eine offizielle Stellungnahme der DGRh zum Umgang bei Immunsupprimierten ergehen.
     
  3. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo TriBo,
    Ich werde mich demnächst impfen lassen mit diesem Impfstoff.
    Hatte jetzt vor kurzem meine dritte Gürtelrose, sie war dieses Mal so heftig.... dass ich beschlossen habe, dieses Geld dafür auszugeben.
    Meine Hausärztin sagte, dass der Impfstoff ab Mai verfügbar ist. Werde dann mal bei ihr einen Termin machen. Hoffentlich vertrage ich den Impfstoff gut.

    Liebe Grüße
    Mona
     
  4. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Es handelt sich hier um einen Lebendimpfstoff, was ich gelesen habe, der nicht für Leute mit geschwächtem Immunsystem geeignet ist. Das heißt Patienten, die an einem angeborenen oder erworbenen Immundefekt leiden oder mit immunsuppressiven Medikamenten (einschließlich hoher Dosen von Kortikosteroiden) behandelt werden.
    Auch ist nicht erforscht ob diese Impfung Sinn für Personen macht, die bereits an Herpes Zoster erkrankt waren. Www dgk.de

    Link entfernt, Seite enthält einen shop
     
    #4 22. Mai 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Mai 2018
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.622
    Zustimmungen:
    4.490

    Mara, Shingrix ist ein TOTimpfstoff und damit auch für immunsupprimierte oder immunkompromittierte Patienten geeignet. Zugelassen wurde er in Deutschland im April 2018 (wurde daher in Deinem Link von 2017 noch nicht diskutiert) und ist seit kurzem verfügbar.
    Ob diese Impfung "Sinn macht", müssen wir hier nicht (oder nicht schon wieder) diskutieren.
     
    B.one, Mona-Lisa, Mimmi und 2 anderen gefällt das.
  6. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    846
    Ort:
    Münsterland
    Der von dir verlinkte Artikel bezieht sich auf den Impfstoff "Zostavax" (Lebendimpfstoff), Tribo spricht vom Impfstoff "Shingrix" (Totimpfstoff).
    Das ist wie Äpfel und Birnen .

    https://www.gelbe-liste.de/nachrichten/shingrix-gsk-impfstoff-guertelrose
     
    Mimmi, Stine und Resi Ratlos gefällt das.
  7. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.624
    Zustimmungen:
    864
    Mara, dein Link ist von 2017, inzwischen gibt es mit Shingrix ein Totimpfstoff, du brauchst nur nach Shingrix googeln.
     
    Mimmi und Resi Ratlos gefällt das.
  8. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.622
    Zustimmungen:
    4.490
    Stine und Rotkaeppchen, wir haben uns überschnitten :)
     
    Mimmi und Stine gefällt das.
  9. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1.940
    Ort:
    BW
    Ich kann mir gut vorstellen, daß Mona-Lisa das versucht, weil sie das nicht noch einmal durchmachen möchte. Ob es hilft oder nicht, das wird sie sehen. Von mir auf jeden Fall viel Erfolg dafür! Muss man nicht gleich wieder madig machen ;).
     
    Maggy63, Mona-Lisa, B.one und 2 anderen gefällt das.
  10. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Danke Stine, da hatte ich demnach einen alten Artikel verlinkt.
    Ich wäre trotzdem sehr vorsichtig, auch wenn Shigrix kein Lebendimpfstof ist, da man immer eine Gefahr eingeht bei einer Autoimmunerkrankung den Körper noch mit Impfungen zusätzlich zu belasten, da das Immunsystem sowieso schon fehlprogrammiert ist. Mir persönlich wäre das zu gefährlich.

    Wieso madig machen @Tinchen, kann doch jeder selbst entscheiden, ob er / sie sich gern impfen lässt.

    Gruß Mara
     
  11. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    2.968
    Ort:
    Rheinland
    Und täglich grüßt das Murmeltier...
     
    B.one und Resi Ratlos gefällt das.
  12. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.622
    Zustimmungen:
    4.490
  13. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.106
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Köln
    Und eben aus diesem Grund musst du nicht jedes Mal dagegen wettern. Inzwischen kennen ja alle deine Einstellung dazu.
     
    Rotkaeppchen gefällt das.
  14. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Aber die Impfbefürworter dürfen jedes Mal dieselbe Meinung kund tun, wie gut doch eine Impfung tut :confusedsquare:.

    Grüße von Mara
     
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.106
    Zustimmungen:
    2.096
    Ort:
    Köln
    Es wird neutral informiert und diskutiert. Ich habe noch keinen Beitrag gelesen wo versucht wurde jemanden permanent von Impfungen zu überzeugen ,leider von dir immer nur das Gegenteil.
    E
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  16. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    2.968
    Ort:
    Rheinland
    Also von "gut tun" ist in meinen Augen hier nicht die Rede. Es wurde darauf hingewiesen, dass es nun auch eine Totimpfung gibt und diese schützen kann.
    Die Entscheidung dazu trägt jeder -aus den unterschiedlichen Gründen- selber, das hat nichts mit Impfbefürwortung zu tun, sondern mit Abwägung des Für und Wider.

    Kuki, da haben wir uns überschnitten...
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  17. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Ich habe noch keinem empfohlen sich nicht zu impfen. Ich schreibe lediglich, dass eine Impfung bedenklich ist. Die Naturheilkunde weist darauf hin, dass Impfungen Autoimmunerkrankungen zusätzlich anheizen, die Möglichkeit besteht sogar, dass durch eine Impfung eine Autoimmunerkrankung entsteht. Lt. Schulmedizin wird genau das Gegenteil empfohlen, sich bei Autoimmunerkrankung einen guten Impfschutz zulegen. Das ist eine große Diskrepanz und darauf möchte ich gerne jeden hinweisen.
     
  18. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    846
    Ort:
    Münsterland
    Das hast du ja nun zum gefühlten 187. Mal auch getan.

    Nur ging es im Ausgangsthread um die Info, dass es jetzt so etwas gibt und nicht um das Für und Wider von Impfungen und auch nicht um Naturheilkunde v. Schulmedizin.
     
  19. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Ich habe die Impfung vor 2 Tagen bekommen. Bisher gut vertragen. Alles weitere wird man sehen.
     
    Mona-Lisa und Resi Ratlos gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden