1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hep2ift u igg4 erhöht / Rheuma?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Al73, 31. Januar 2016.

  1. Al73

    Al73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich mache mir große Sorgen da bei mir Hep2 ift Wert positiv ist u IGG4 erhöht. Darüber hinaus fühle ich mich schlapp, müde, habe stechende Achselschmerzen u Fersen, Kopftstechen, leichte Übelkeit, Völlegefühl etc etc etc. Ich habe bereits CT Lunge u Bauch gemacht, Ultraschall Leber,Niere, Bsd unauffällig. MRT Kopf, Wirbelsäule ohne Befund. Nervenwasser u Knochenmark ohne Befund. Ich weiß bald nicht mehr weiter! Habe ich Rheuma oder eine organische Autoimmunkrankheit?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Was sagt denn dein Arzt dazu? Wir sind hier nur Laien und Antwort kann daher nur allegmein sein.

    Alles kann sein, nichts muss sein. Aber ob Rheuma oder eher eine Viruserkrankung "Schuld" ist an deinem Allgemeinbefinden ist und den Werten, das kann dir nur dein Arzt sagen.

    Kukana
     
  3. Al73

    Al73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Ich gehe morgen zu meinem Arzt. Will auch mal wissen wofür das "hep" steht? Hepatitis? habe alles getestet u meine leberwerte sind in Ordnung!
     
  4. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo,

    also so soweit ich weiß ist mit dem Hep2 Ift der ANA Titer gemeint, der ist bei mir auch erhöht, das hat nix mit Hepatitis zu tun. Bei mir weist er auf eine undifferenzierte Kollagenose hin. Allerdings kann der auch bei Gesunden erhöht sein und auch Infekte können den mal geringfügig erhöhen. IGG4 weist zwar auch auf Autoimmunerkrankungen hin, aber auch da ist es so ein Blutwert macht noch lange keine Krankheit. Es wurden ja schon sehr viele Untersuchungen bei dir durchgeführt, wie hoch ist denn der Hep 2 Wert und was sagt denn der Arzt zu den Blutwerten?

    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  5. Al73

    Al73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berghexe,
    ehrlich gesagt ich war schon bei hunderten Ärzten u habe 1 Jahr aufgrund meiner Vielfältigen Sympthome gesucht. Jetzt wurde zum ersten Mal was gefunden. Dieser Arzt der diese Bkutwerte abgenommen hat ist ein Infektiologe u sagt unspezifisch u empfiehlt cortison zu nehmen. Morgen gehe ich noch zu meinem Internisten mal sehen was der sagt. hep2 IFT ist 1:320 positiv, R<1:80, auch sind Akt T-Zellen CD3 erhöht, im Urin Eiweißu Kreatinin erhöht!
    Danke u VG
     
  6. Waldnixe

    Waldnixe meistens vergnügt

    Registriert seit:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dorf südl.HH serop.RA
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    1:160 , du hast eine 1 zu viel.
     
  8. Al73

    Al73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Waldnixe, danke für deine Nachricht. mein wert ist 1:320 Ref 1:80!
    Ich befürchte aber leider aufgrund meiner Sympthome das da was ist: Nachtschweiß, Müdigkeit, Alkoholunverträglichkeit, Völlegefühl, Achsel u Fersenstechen. Ich glaube ich muss WG meiner Angst u dauernden Suche auch psychologisch betreut werden. :-(
    LG Al
     
  9. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hi Al73,
    also mein ANA Titer schwankt zwischen 1:2560 bis 1:10000. das ist natürlich nicht toll mit der Angst. Bezieht sich die Angst hauptsächlich auf die Angst vor einer Krankheit oder hast du generell da Probleme. Ein Psychologe wäre da sicherlich nicht falsch. Leber Nieren Pankreas usw wurden auch schon im Ultraschall angeschaut, hab ich gerade gelesen. Und wenn du schon beim Immunologen warst hat der wahrscheinlich auch schon im Blut gewisse Infektionssachen wie EBV, Chlamydien, Borrelien etc. getestet. Hmm. Bin gespannt was der Internist sagt.
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  10. Al73

    Al73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berghexe, ja ich habe wirklich sämtliche Infektionskrankheiten auch HIV testen lassen, alles negativ. Meine Heilpraktiker sagen alle die Leber ist geschwächt, Leberwerte sind hervorragend. Stuhlgang verändert sich nach Alkoholkonsum! Pankreas wurde ja mit CT u Mehrfachen Ultraschalls abgedeckt. Auch Amilase u Lipasewerte sind ok! das sollte ja wohl reichen?
    mit deinen hohen Werten was hast du für Sympthome?
    LG Al
     
  11. zucherro

    zucherro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd NÖ
    al73: Stuhlgang verändert sich nach Alkoholkonsum!
    ´Hast schon mal einen histaminunverträglichkeitstest gemacht,...
     
  12. Waldnixe

    Waldnixe meistens vergnügt

    Registriert seit:
    17. Januar 2016
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dorf südl.HH serop.RA
    Oops Entschuldigung, hab echt nicht richtig gelesen, tut mir leid :( Waldnixe


    Aus dem Link:
    Antinukleäre-Antikörper (ANA) sind charakteristische Befunde bei entzündlichen rheumatischen Erkrankungen (insbesondere Kollagenosen), kommen jedoch auch bei vielen anderen Autoimmunerkrankungen sowie bei Tumoren oder Virusinfektionen und in niedriger Konzentration (Titer < 1:160) auch bei Gesunden, insbesondere im höheren Lebensalter vor. ANA ist ein wichtiger diagnostischer Baustein bei Verdacht oder zum Ausschluss einer Kollagenose. Im Vordergrund stehen folgende rheumatische Erkrankungen:
     
  13. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    HEp bedeutet Humane Epithelzellen

    Quelle:
    http://www.euroimmun.de/?id=aak_gegen_leberantigene
     
    #13 1. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2016
  14. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Hep-2?

    So ein Labortest ist dann aber nichts für Veganer.

    LG
    Clara
     
  15. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Warum ist das nichts für Veganer ? Man muss ja bei dem Test keine Rattenleber usw. essen.
    Nachtrag:
    Okay, wenn man voller Veganer ist und nicht nur tierische Nahrungsmittel ablehnt, sondern auch jegliche Nutzung von Tieren, dann verstehe ich jetzt was du meinst.
     
    #15 1. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2016
  16. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo Al,

    bei mir ist es etwas schwierig, da ich zwei rheumatische Krankheiten habe. Ich habe eine undifferenzierte Kollagenose und eine seronegative Spondylarthritis. Die erhöhten ANAs gehören allerdings zur Kollagenose.
    Symptome mal schauen ob ich alle zusammenbekomme ( ich schreib nun mal alle auf, da es schwierig ist genau zu sagen was gehört zu der einen und was zu der anderen Krankheit):
    -bleierne Müdigkeit,
    - Sehnenentzündungen
    - Gelenkemtzündungen und Gelenkergüsse
    - Sakroiliitis
    - tiefsitzende Kreuzschmerze vor allem in Ruhe und nachts Besserung durch Bewegung
    - Morgensteifigkeit bis zu 2 Stunden
    - weiß werden der Finger
    -Verdickung der Haut an den Finger
    - roter Nagelfalz
    - ständiges Frieren
    - Hautausschläge
    - trockene Schleimhäute
    - Aphten im Mund

    Hab mit Sicherheit was vergessen, aber so im Groben.
    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  17. Al73

    Al73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Puh das sind ja alles viele Sympthome, Berghexe! :-( Ich war bei meinem Internisten der mich morgen an den Rheumatologen verwiesen hat. Leider befürchte ich das er aufgrund meine Sympthome es bestätigen wird. Hoffe die bekommen das in den Griff! Auch habe ich eine Blutarmut u bekomme jetzt eiseninfusion.
     
  18. Berghexe

    Berghexe Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo Al,

    naja das hört sich aber immerhin an als würde was vorwärts gehen und der Rheumatologe sich das nochmal anschauen. Nur nicht den Kopf hängen lassen, das wird schon. Eiseninfusion tut auf jeden Fall gut, vielleicht wird davon die Müdigkeit schon mal besser.

    Liebe Grüße,
    berghexe
     
  19. Al73

    Al73 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So war in der Rheumabteilung. Und bin wieder mal enttäuscht! Wieder Blutabnehmen, wollen zum hundertsten Mal Ultraschall machen u jetzt wird mal wieder gewartet..... :-( lt deren Aussage sind die positiven Werte hep2 u igg4 zu unspezifisch!