1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hep-C-AK und Borrelien-IgM-Ak / positiv?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sandrine, 25. April 2009.

  1. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo kann mir jemand sagen was dies dann bedeutet?

    Ich wurde 2007 wegen meiner Gelenksschmerzen auf Borreliose - positiv - getestet. Mußte auch 3 Wochen Antibiotika nehmen, für meinen HA war danach dieses Thema erledigt.


    Mir ist gerade beim durchlesen meiner Befunde aufgefallen, daß das Blutbild vom letzten Jahr beide oben genannten "positiven" Ergebnisse enthält? :confused:eek:
     
  2. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo

    Hallo Sandrina,
    irgend etwas in deiner Ausführung kann nicht stimmen:
    Hep-C-AK-> das ist Hepatitis C= chronifiziert,wurde eine weiterführende Diagnostik durchgeführt(dazu gehören HCV-RNA(PCR) und HCV-Genotypesierung(PCR).
    Nach einer Borrelientharpie sollten auch Kontrollen erfolgen, um zu sehen, ob die Therapie auch geholfen hat.
    Ich kann dir nur empfehlen, mit deinem Hausarzt ein klärendes Gespräch zu führen. Diese Unsicherheit muß ausgeräumt werden oder regelmäßig kontrolliert werden.
    Lieben Gruß und alles Gute für dich! Schlappi
    Ach so, beide Werte,Hep-C-AK+Borrelien-AK,sind nicht aus einem Blutbild ersichtbar!
     
  3. sandrine

    sandrine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Schlappi, danke für deine Antwort.


    Ich war aber gestern bei einem neuen fähigen Rheumatologen, es wurde Blut abgenommen um unter anderem beide Werte nochmal zu testen.

    Er hat mir auch erklärt, dass Borreliose-AK einige Zeit oder auch ein Leben lang positiv bleiben können. Da ich Antibiotika 3 Wochen hindurch regelmässig eingenommen habe, ist das Thema anscheinend erledigt.:confused:
     
  4. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Dranbleiben...

    Hallo Sandrine,
    ich kann dir nur raten, an der Borreliengeschichte dranzubleiben und die Hep-C-Sache abklären zu lassen. Es muß doch irgend jemand da sein, der sich deiner Sache richtig annimmt. Natürlich kann man ein Leben lang Borrelien-AK haben, die müssen aber kontrolliert werden, Rheuma kann auch dadurch hervor gerufen werden.
    Ich drück dirdie Daumen und wünsch dir alles Gute. Schlappi