1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hej aus Dänemark

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Nordstern, 14. April 2009.

  1. Nordstern

    Nordstern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schiffdorf
    Hallihallo,

    ich heiße Nicole, bin 37 Jahre alt und lebe seit fast zwei Jahren in Dänemark.
    Vor 10 Jahren fing meine Krankheitsgeschichte an, allerdings hat es knapp 4 Jahre - und eine Odysse von Arzt zu Arzt - gedauert, bis Chronische Polyarthritis diagnostiziert wurde.
    Seitdem nehme ich Kortison - meist 10mg am Tag und es wurden einige andere Medikamente "ausprobiert".
    An Schmerzmitteln habe ich Diclofenac nicht vertragen, Arcoxia hat mir kaum geholfen, mit Ibuprofen kam ich einigermaßen zurecht (was mir mein Hausarzt verschrieben hat), bis ich in der Rheumaklinik gewarnt wurde, daß es in Kombination mit Kortison schnell zu Magengeschwüren kommen kann. In besagter Rheumaklinik wurde ich dann auf Tramal in Kombi mit Paracetamol eingestellt. Ich gestehe, daß ich bei Tramal ein bißchen Angst vor der Abhängigkeit habe und es nach zwei Wochen wieder abgesetzt habe - seitdem nehme ich an Schmerzmitteln nur noch Paracetamol, was mir allerdings kaum hilft.
    An Antirheumatika habe ich bei MTX (erst Tabletten, dann Spritzen) heftige Nebenwirkungen bekommen, genauso wie mit Sandimmun. Ich habe dann Arava verschrieben bekommen und "eiere" damit im Moment herum - ich habe das Gefühl, daß die Wirkung immer mehr nach läßt, je länger ich es nehme, ausserdem leide ich unter ziemlichem Haarausfall und Schlafstörungen.
    In der Rheumaklinik, in der ich im letzten Jahr hier in Dänemark war, hat man die Diagnose Psoriasis Arthritis gestellt, wobei der Verdacht auch in Deutschland schon bestand.
    Ich habe allerdings das Gefühl, hier in DK nicht so wirklich gut aufgehoben zu sein und den Ärzten selber "Anregungen" geben zu müssen, was man evtl. Medikamentös noch versuchen könnte.
    Das ist einer der Gründe, weswegen ich mich hier angemeldet habe - vielleicht bekomme ich hier noch weitere "Tipps", auf die die Ärzte von allein noch nicht gekommen sind.

    So, nun habe ich einen halben Roman verfasst und werde mich mal bei Euch umsehen.:)
     
  2. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    Hallo Nicole,

    ersteinmal ein herzliches Willkommen im Club :top:. Ja, du musst den Ärzten wohl immer wieder Anstöße geben...nicht nur in Dänemark. Ich hoffe, dass du deine Krankheit gut in den Griff bekommst. MTX nehme ich auch - und habe auch Nebenwirkungen wie Übelkeit, Müdigkeit und Schwächegefühl - so ca. 2 Tage lang, dann geht´s wieder. Du solltest 48 Stunden später Folsäure nehmen - das wird empfohlen. Dadurch können manche Nebenwirkungen vermieden oder wenigstens geschwächt werden :o. Arava sollte ich auch nehmen, weigere mich aber, weil sehr viele Leute, die ich in einer Rheumaklinik dazu befragt habe, damit gar nicht klar gekommen sind (starke Nebenwirkungen - z.B. meistens zu hoher Blutdruck) und auch hier im Forum viele damit nicht klar kamen. Ich bin kein Versuchskaninchen :mad:
    Hier findest du bestimmt viele Tipps und gute Zuhörer - ich habe diese Erfahrung hier gemacht und bin froh, dass ich mich angemeldet habe :a_smil08: - man fühlt sich dann nicht so alleine....:p.

    Viele liebe Grüße und bis bald mal...

    manu :xyxwave:
     
  3. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole,
    schön das du zu uns gefunden hast. Sicherlich wirst du hier einige deiner Fragen beantwortet bekommen und auch der Chat ist ein hervorragender Ausstausch.
    Ich habe auch PSA und spritze 15mg MTX, gleichzeitig bin ich bei einer Schmerztherapeutin in Behandlung. Meine Schmerzen halten sich durch Morphium und Opipramol in Grenzen, aber an manchen Tagen hilft auch das nicht.
    Gib nicht auf und stelle bitte immer deine Fragen.
    Ich fühle mich hier gut aufgehoben und habe auf meine Fragen immer Antworten bekommen.

    Alles Gute......
     
  4. Nordstern

    Nordstern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schiffdorf
    Vielen lieben Dank, für Eure Antworten!:)

    Ja Manu, Folsäure habe ich damals auf Empfehlung auch genommen, aber es kam trotzdem zu Fieberschüben und als meine Leberwerte dann auch noch extrem schlecht wurden, mußte ich das MTX absetzen.

    Meinen nächsten Termin zur Ambulanz in der Rheumaklinik habe ich am 04.05. und da werde ich auf jeden Fall ansprechen, daß ich eine Alternative zum Arava haben möchte!