1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heißluft - Fritteuse

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Rubin, 21. März 2015.

  1. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo erstmal (wieder)!

    An o.g. Fritteuse bin ich seit längerem interessiert. Besonders gefällt mir, daß für das

    Frittieren von Pommes, Braten, Geflügel etc. kein heißes Ölbad verwendet werden muß
    .
    Genial finde ich außerdem die schnelle Zubereitung z.B. für knusprige Pommes aus frischen

    Kartoffeln mit nur 3 % Fett. Alles soll in nur 20 Minuten - 25 % schneller sein als bisher!

    Benutzt ihr diese Fritteuse schon? Wie seid ihr mit den Ergebnissn zufrieden?

    Vergnüglichen Abend noch...

    Rubin
     
  2. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo !

    Ja ... hier ... hier ist ein Fan ... ! :top:

    Ich benutze sie schon einige Jahre, habe schon meine zweite (Tefal Actifry) - und meine jetzige ist die 2in1, d.h., sie hat oben noch so eine Scheibe, worauf man Fleisch (aber auch z.B. Fischstäbchen oder kleine Puffer o.ä.) braten kann. Ich finde es absolut genial! Schnell - spritzt nicht - muffelt nicht.

    Und die Pommes sind sowieso klasse - auch Kartoffelwürfel aus rohen Kartoffeln - fettarm, schnell und ohne großen Aufwand (kein Frittierfett).

    Von mir: klare Kaufempfehlung!
     
  3. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Auch von mir ein Hallo,

    ich habe den Airfryer XL von Philips, seit gut einem Jahr. Und ich möchte das Teil nicht mehr missen. Angefangen bei den Brötchen fürs Frühstück, die ich in 7 Minuten backe, über Pommes, ChickenWings, überbackene Toasts, schnell gegartes Fischfilet bis hin zu Kuchen. Bei mir in den XL geht eine Springform mit 20 cm rein.
    Das Gerät ist leicht zu reinigen, hat eine Abschaltung, bimmelt, wenns fertig ist.

    Wenn Du weiter Fragen hast - nur zu!

    Eve
     
  4. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Heißluft - Fritteuse

    @ Gertrud und eve60,

    über Eure Infos habe ich mich gefreut - danke!
    Ein paar Fragen habe ich noch:

    Ist das Bedienelement (Touchscreen) störarnfällig? Es soll sehr träge reagieren und sich beim Reinigen schon bald verabchieden?

    Vibriert, dröhnt und "knattert" das Gerät beim Ende des Garvorgangs?

    Eure Erfahrungen haben mich aber schon überzeugt. Die Vorteile überwiegen, denke ich.

    Sonnige Grüße von hier...

    Rubin
     
  5. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    ich mag sie nicht

    Göga wollte das Teil gerne (von Tef.l) weil er Pommes mag und ich sie ungern wegen der Kalorien machte. Da kann man Fett sparen, war die Devise. Nun, die frischen Kartoffelstäbchen werden mir zu labberig:( lässt man sie länger, verbrutzeln die Spitzen. Nimmt man noch was auf die Etage, wie Fischstäbchen, reicht die Menge gerade mal für 2 Personen.
    Wir sind nun dazu übergegangen, nur Pommes für den Backofen zu kaufen und die alleine in dem Gerät zu machen. Dafür hätte man es nicht kaufen müssen.
    ABER...mein Mann probiert immer wieder damit rum, vielleicht macht er was falsch? Ich befasse mich nicht mit dieser Anschaffung...nach dem Motto...alles was ich kann muss ich auch tun:p
    Gruß
    Snoopiefrau
     
  6. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    @Rubin ... also mein Bedienfeld ist nicht störempfindlich. Da habe ich noch nichts bemerkt - auch beim drüberwischen nicht.

    Ganz leise läuft sie nicht - aber sie "vibriert, knattert und dröhnt" auch nicht am Ende des Garvorganges. Wenn dir das jemand erzählt hat, dann hatte vielleicht sein Gerät einen Defekt?

    @Snoopiefrau ... also es stimmt: wenn man Pommes unten in dem Topf macht und z.B. Fischstäbchen oben auf den Drehteller legt, dann werden die Pommes eher latschig. Ist ja auch irgendwie logisch, da die Feuchtigkeit nicht entweichen kann. Wir machen es so: erst die Pommes (TK-Ware, ohne zusätzliches Öl) ca. 10 Min. allein rein, dann den Drehteller oben drauf (meist auch so 10 Minunten) - und dann die Pommes noch mal 5 Minuten allein. So schnell kühlt der Rest ja nicht ab. Das klappt ganz gut.

    Ich mache aber auch gern Kartoffelwürfel oder eben Pommes aus selbstgeschnitzten Kartoffeln. Klar sind sie nicht so knusprig wie aus dem Frittierfett - aber wir mögen sie und wir haben sie ja auch gekauft wegen der Fettersparnis.
     
  7. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Tja, genau das, was Snoopiefrau da schreibt, war letztlich der Grund, daß ich mich für den Airfryer XL entschieden habe. Lappige Pommes gibts da nicht, alles so knusprig, wie ich es will. Das Bedienfeld ist kein bißchen träge, absolut in Ordnung. Das Geräusch würde ich eher als Rauschen bezeichnen, mir ist es nicht zu laut.

    LG Eve
     
  8. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Was ist denn da der Unterschied? Also zwischen der Actifry und dem Airfryer?

    Also ich finde die Actifry-Pommes auch knusprig - wenn sie richtig gemacht sind. Aber dass sie nicht so schmecken wie aus dem Frittierfett (worauf ich jetzt keinen Wert lege) ist ja eigentlich klar.
     
  9. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Guten Morgen,

    als ich mich mit der Thematik befaßt habe, habe ich viel gelesen und angesehen und auch in Märkten nachgefragt.
    Für mich stand danach das Fazit, daß die Zwei-Etagen-Technologie wie bei der von Tefal noch nicht so ganz ausgereift ist bzw. Einschränkungen bei Menge und Qualität mit sich bringt. Und wenn man die Sachen dann für ein optimaleres Ergebnis doch einzeln und hintereinander machen muss, nutzt mir diese Technologie nicht viel.
    Zudem hatte ich mir beide in der Praxis angeschaut (bei Kollegen/Bekannten) und war danach um so mehr vom Airfryer überzeugt, allerdings von der XL-Version.

    Ist hier aber wie bei allen Dingen, da dürfte es doch sehr unterschiedliche Ansichten geben. Von daher kann ich nur für mich sprechen, immer wieder der Airfryer XL, besonders nach dem leckeren Schokokuchen vom letzten Wochenende!!!


    LG Eve