1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

heiße Handflächen und Füße...warum??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sunflower76, 28. September 2010.

  1. Sunflower76

    Sunflower76 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    Hallo ihr Lieben, ich hab mal wieder eine eigenartige Frage.
    Ich habe seronegative cP (seit Dez. diagnostiziert) und nehme derzeit 10 mg Cortison, Arcoxia und spritze 20mg MTX/Woche. Vertrage ich auch ganz gut (sieht man von der Gewichtszunahme mal ab - das ist ätzend!). Nun habe ich seit mehreren Wochen ein sehr unangenehmes Wärmegefühl an den Hand- und Fußflächen. Die Füße sind manchmal so heiß, dass ich gar nicht einschlafen kann. Ziehe dann echt nasse Socken an...bis es ein bisschen geht und ich dann einschlafen kann (hab mir damit übrigens schnell mal eine Blasenentzündung geholt). Die Hände sind auch richtig heiß, sodass meine Tochter mal sagte, ich könne Spiegeleier darauf braten. Das ist sehr unangenehm und ich frage mich, ob das eine Nebenwirkung der Medis ist oder mit der cP zu tun hat. :confused:
    Kennt ihr das auch und woher kommt das?? Vielen Dank für euren Rat! :uhoh:
     
  2. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich finde Deine Frage nicht eigenartig!
    Ich kenne das Problem zur Genüge, liege Nachts oft im Bett und kann
    nicht einschlafen, weil meine Füsse und Hände so heiss sind!
    Ich laufe vor dem Zubettgehen schon extra barfuss über die kalten Fliesen
    in der Wohnung, damit ich die Füsse schon mal kalt habe,wenn ich ins Bett
    gehe. Im Sommer ists dann immer ganz schlimm, wenn es warm ist.

    Leider habe ich auch noch kein Patentrezept gefunden, ich denke aber,
    es liegt am Rheuma - oder bei mir viell. auch an den Wechseljahren.
    Ich habe 3,5 J. MTX gespritzt, es war schon vorher so, während MTX und
    jetzt, nachdem ich schon 1 Jahr ohne MTX bin,hat sich auch nichts geändert.

    Also keine Ahnung, woran das liegen könnte.
    Mein Mann jammert immer, dass er kalte Füsse hat und deshalb nicht schlafen kann - ist schon witztig irgendwie!

    Inzwischen wasche ich oft meine Füsse vor dem schlafen gehen kalt ab, gut abtrocknen und dann mit einer kühlen Creme eincremen. Das hilft ein bissl, aber meist rutsche ich auch im Bett eine Weile rum und suche immer wieder eine Stelle, wo das Laken noch kühl ist.

    Ich bin ja mal echt gespannt, ob andere das Problem auch kennen und was sie dagegen machen.

    lg Sieglinde