1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heiserkeit Folge von MTX?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von ivalo, 19. Februar 2014.

  1. ivalo

    ivalo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehmarn
    Hallo,
    mein Sohn(13)nimmt seit Anfang November Mtx 17,5 mg.So verträgt er es gut aber er ist seit Monaten heiser,heute haben wir vom hausarzt Überweisung zum HNo Arzt bekommen sollen abklären ob es ein Zusammenhang gibt.Zum Glück haben wir schon für Freitag einen Termin bekommen.Kennt jemand das auch von seinen Kids?
    Gruss Ivalo
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Ivalo,

    also bei mir kam es zu Heiserkeit, weil ich einen Reflux entwickelt hatte.
    MTX führt bei mir nicht so sehr zu Überkeit (womit ja viele ein Problem haben), reizt aber dennoch die Magenschleimhaut und fördert das Aufsteigen von Magensäure.
    Und dadurch hatte dann zeitweise mein Stimmapparat gelitten.

    Falls das bei deinem Sohn auch so sein sollte, könnte man gut mit Magenschutz helfen...

    Prima, dass ihr so schnell einen Termin beim HNO bekommen habt - alles Gute uind liebe Grüße von

    anurju :)
     
  3. ivalo

    ivalo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehmarn
    Naja das könnte ich nachvollziehen wenn er Tabletten schluckt,aber ich spritze ja.Mal schauen was der Doc morgen sagt,vielleicht ist es ja nur ein extremer Stimmbruch mit 13 Jahren.
    Ivalo
     
  4. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Eine Heiserkeit unter MTX die länger dauert als eine normale Heiserkeit muss auf alle Fälle untersucht werden. Und ja - es gibt Heiserkeit als Nebenwirkung. Hatte ne Freundin von mir auch. Meine Kids haben auch MTX bekommen - dort ist es allerdings nie aufgetreten. Wir hatten jährliche Lungenfunktionstests während der Therapie auf dem Programm.

    Lieben Gruß Nixe
     
  5. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    MTX kann alle Schleimhäute reizen ... und davon hat man eine ganze Menge im Körper!!! :rolleyes:

    Insofern muss es nicht von einem Reflux kommen - sondern es kann der gesamte Rachenbereich gereizt sein.

    Aber natürlich muss es ärztlich abgeklärt werden, denn hier liegt auch eine Gefahr: wenn die Ärzte "MTX" hören, dann schieben sie gern alles mögliche darauf ... vom Haarausfall über Pickel-am-Hintern bis hin zum Fußpilz .... !
     
  6. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Heiserkeit

    Ich bemerke diese Heiserkeit, bei dem Medikament, Simponi auch unter Humira fielen mir diese Nebenwirkungen auf.

    Johanna-Beate
     
  7. ivalo

    ivalo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fehmarn
    Hallo,
    danke für die Antworten.Also mal kurz zur Info,letzten Freitag bei HNO-Arzt.Er untersuchte ihn ,meinte das liegt nicht am MTX eher am Stimmbruch,seine Stimmbänder wären sehr fest.Dazu hätte er lauf Ultraschall eine Nebenhöhlenentzündung,Behandlung wollte er den Dienstag darauf mit Kinderarzt besprechen bis dahin keine Behandlung.Dienstag bekam ich dann Anruf,soll Rezapt abholen,ich also hin,mir wird erklärt er soll 10 Tage Antibiotika nehmen nicht wundern wäre schon ab 15 aber er soll es nehmen.ich nur angemerkt das er 13 ist und überhaupt keine Beschwerden hat ausser die Heiserkeit.
    Als Mutter unsicher ich eine ander HNO Praxis angerufen und gefragt ob ich mir dort eine Zweitmeinung holen kann bevor ich Behandlung beginne,kein Problem.
    Ich zeigte der Ärztin das Medikament und erklärte warum und wieso er es nehmen soll,gleichzeitig merkte ich an das er MTX bekommt.Sie gleich:"ohne das ich ihn mir schon angeguckt habe,bitte nicht das Medikament nehmen wegen MTX und immunsystem,aber sie guckt ihn sich an!"
    Raus kam,sehr trockene Schleimhäute in Nase und Hals,eine krumme Nasenscheidewand,und kein Hinweis auf nebenhöhlenentzündung.Er braucht keine Mdikamente nehmen ,sondern soll mit Kochsalzlösung inhalieren um die Schleimhäute feucht zu halten.
    Das war das was wir erfahren haben.
    Manchmal lohnt es sich doch noch mal draufzuschauen bevor man Antibiotika verschreibt,denn von Freitag bis Dienstag kann viel passieren,nämlich das seine Erkältung abgeklungen war.
    Liebe Grüsse
    Ivalo
     
  8. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Mal am Rande ... es gibt 2 Sorten von Antibiotika (findet man hier irgendwo bei den Infos), die man auf KEINEN FALL nehmen darf, wenn man MTX nimmt!!

    Ich habe immer einen Zettel dazu im Portemonnaie, den ich bei Bedarf den Ärzten (auch z.B. Zahnarzt) zeige. Die meisten wissen es nämlich nicht, dass es da eine Einschränkung gibt.