Heilstollen gesucht? Bad Gastein oder Bad Kreuznach?

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von angelika.heitmann, 15. November 2018.

?

In welchen Heilstollen geht ihr?

  1. Gasteiner Heilstollen

    1 Stimme(n)
    50,0%
  2. Acuradon Heilstollen Bad Kreuznach

    1 Stimme(n)
    50,0%
  1. angelika.heitmann

    angelika.heitmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    das ist mein erster Beitrag hier im Forum, denn ich befinde mich auf der Suche nach einer Therapie. Nach ewigem Ärzte Hin-und Hergerenne wurde bei mir Morbus Bechterew diagnostiziert. Aufgrund wachsender Schmerzen und schlecht anschlagender Medikamente würde ich gerne eine Radonstollen Therapie machen. Nun habe ich die beiden Heilstollen in Bad Gastein und Bad Kreuznach gefunden.
    Kann mir jemand die genauen Unterschiede auflisten?
    Ich habe gehört, dass Bad Kreuznach deutlich unkomplizierter sein soll und dazu noch günstiger mit 29€ pro Sitzung?
    Beide sprechen von gleicher Erfolgsquote. Daher würde ich mich einfach mal über eure Erfahrungsberichte freuen.
    Viele Grüße,
    Angelika
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.629
    Zustimmungen:
    1.484
    Ort:
    Köln
    Hi,
    Ich war zwar nicht drin, aber wenn dir der Arzt vor Ort das verordnet bekommst du es in Bad Kreuznach im Rahmen einer Reha von der Kasse.

    Der wesentliche Unterschied ist, das es dort ebenerdig in den Berg geht. In Gastein fährst du hinunter, du hast dort eine höhere Luftfeuchtigkeit und es scheint etwas anstrengender zu sein. Für Leute mit Klaustrophobie ist das auch eher nichts.

    Ich hoffe du bekommst noch bessere Antworten
     
    angelika.heitmann gefällt das.
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.629
    Zustimmungen:
    1.484
    Ort:
    Köln
  4. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.974
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Bayern
    Hallo Angelika.
    Ich habe nun 2 Kuren in Bad Gastein gemacht. Letztes Jahr wurde es von der KK bezuschusst als Ambulante Vorsorgemaßnahme, dieses Jahr musste ich auf eigene Kosten fahren.

    Der Heilstollen ist Bad Gastein ist sehr warm mit hoher Luftfeuchtigkeit, das tut vielen Kranken gut (auch mir), auch wenn es sehr anstrengend ist, und man sollte auch kein Problem mit Enge und Dunkelheit haben. Man fährt mit dem Zug ca. 2 km in den Berg hinein, je weiter man reinkommt, desto wärmer wird es und desto höher ist die Luftfeuchtigkeit. Es fahren täglich 400 -500 Patienten in den Stollen, viele kommen seit vielen Jahren immer wieder dorthin. Es gibt auch Liegewagen für Patienten mit Bewegungseinschränkungen. Die Einfahrten sind viel teurer, aber nachdem ich gesehen habe, was alles dranhängt, halte ich das für gerechtfertigt.
    Ich habe nebenbei - außerhalb der Kurhauses - auch Radon-Wannenbäder genommen, um den Heileffekt zu verstärken. Viele Patienten, für die die Stolleneinfahrten nicht geeignet sind, kurieren sich nur durch die Bäder. Es gibt auch die Möglichkeit des Dunstbades, wenn man das warme Radon-Wasser nicht verträgt.

    Ich hab mich informiert über den Stollen in Bad Kreuznach. Der Radongehalt ist ungefähr gleich, die Temperatur im Stollen beläuft sich auf ca. 21°C.
    Ein großer Unterschied zwischen den beiden Stollen ist:
    In Bad Gastein liegt man wegen der hohen Wärme unbekleidet auf der Liege; das hat den Vorteil, dass das Radon auch über die Haut aufgenommen werden kann, nicht nur über die Atemwege. Über die Haut nimmt man ca. 15 % mehr Radon auf als wenn man es nur einatmet. Das ist ein großer Vorteil vom Bad Gasteiner Heilstollen.
    In Bad Kreuznacher Stollen ist man bei Zimmertemperatur bekleidet, das heißt, dass man über die Haut so gut wie kein Radon aufnehmen kann. Auf den Bildern sieht man die Patienten kurzärmelig, das wäre mir bei einer Stunde Liegezeit zu kühl, also würde ich noch eine Jacke überziehen oder eine Decke nehmen, und das Radon würde ich nur einatmen.

    Es gibt wohl noch keine Studien darüber, welcher Heilstollen effektiver ist. Ich denke, das muss jeder selber entscheiden, was er für besser befindet. Ich bin sehr angetan von Bad Gastein. Nächstes Jahr werde ich auch noch auf eigene Kosten hinfahren. Übernächstes Jahr kann ich wieder eine Ambulante Vorsorgemaßnahme beantragen, und da die KK nur für Bad Kreuznach die Kosten übernimmt (und nicht nur bezuschusst), werde ich einfach mal Bad Kreuznach ausprobieren. Dann habe ich meine eigenen Erfahrungswerte.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden