1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heftiges Augenbrennen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von monsti, 12. Februar 2003.

  1. monsti

    monsti Guest

    Hi zusammen,

    vor einigen Monaten sollte ich zum Augenarzt, um ein Sicca-Syndrom und damit auch Sjögren auszuschließen. Damals ging ich nicht hin, weil ich diesbezüglich keinerlei Anlass gesehen hatte.

    Seit ein paar Wochen aber hab ich das Problem, dass ich im Freien kaum mehr richtig gucken kann. Bin ich draußen, so tränen und brennen meine Augen auf der Stelle, bin ich wieder drin, hab ich das Gefühl, meine Augen in irgendeiner trächtigen Flüssigkeit baden zu müssen, damit das ätzende Brennen wieder aufhört. Ich blinzle rum, kann aber trotzdem net richtig sehen.

    Wie macht sich denn mangelnde Tränenflüssigkeit bemerkbar? Sollte ich wirklich mal zum Augenarzt gehen? (Ich hasse diese ständige Ärzte-Rennerei ...)

    Tut mir leid, dass ich schon wieder nerve. Aber Eure Meinung ist mir wichtig. Danke vorab dafür!

    Bussal von Monsti
     
  2. Hallo Monsti,
    ja, geh zum Augenarzt, der kann z.B. die Menge den Tränenfilm mit einem Indikatorpapier (Schirmer test) bestimmen. Bei mir fing es auch so an. Ist sehr lästig alledings habe ich neben Rheuma auch Basedow und da ist diese Trockenheit häufiger. Vielleicht hört es ja bei Dir wieder auf. Nachts nehme ich vit a pos Augensalbe (sonst bricht die Hornhaut auf und das tut weh) tags Augentropfen Einzeldosen. Wichtig es darf kein Konservierungsmittel drin sein bei Dauergebrauch. Besonders gut finde ich die- leider nicht von der Kasse bezahlten- Vismed Tropfen aber es gibt viele- man muss es selbst ausprobieren, was gut tut.
    alles Gute
    lg
    lev
     
  3. gisela

    gisela Guest

    Hallo Monsti,
    ich schlag mich mit dem gleichen Problem (Sicca-Symptrom) herum. Seit Tagen hab ich wieder super trockene Augen. Fange dann ständig an zu reiben. Wie wenn Sand in den Augen ist. Ein leichtes Brennen ist auch vorhanden. Ich habe von meinem Augenarzt Augentropfen (Lacophtal sine, Einwegportionen) bekommen, die sehr gut helfen. Allerdings muß da jeder selber ausprobieren, was für Tropfen am besten hilft.

    Ich würde zum Augenarzt gehen und das anschauen lassen. Vorallem, Du nimmst doch auch schon länger Cortison, ich würde dann gleich den Augeninnendruck messen lassen.

    Liebe Grüße aus dem Kühlschrank Nürnberg
    gisela
     
  4. Dinkel

    Dinkel Guest

    Hallo geknuddeltes Monsterinchen ,

    Deine Beschreibung passt auf meine Schilauferfahrung. Ohne Brille eine Riesenkatastrophe.

    Brennen, Tränen, nichts sehen und dann im Tiefschnee. In meinem Fall handelte es sich um einen Inneren Augenüberdruck. Wahrscheinlich verursacht durch Hypertoni.
    Therapie : Täglich 2 mal Tropfen und 2 - 3 mal wöchentlich Augenbad mit Augentrost. Gegen die Hypertonie habe ich Verahexal verschrieben bekommen. Morgens und Abends je 1 Tablette schlucken. Ich habe kein schlechtes Gefühl mehr und das Problem ist behoben.

    Ein herzliches Grüß Gott aus dem Verschneiten Chiemgau

    [%sig%]
     
  5. Liebe monsti,

    ich verstehe deine Abneigung gegen die ständigen Arztbesuche. Hier scheint es aber angebracht..Dein Augenbrennen kann ein Symptom von Sjörgren sein, kann aber auch eine allergische Reaktion sein.

    Lass es überprüfen.

    Bussi

    cher

    [%sig%]
     
  6. monsti

    monsti Guest

    Hi Ihr Süßen,

    Euch allen 1000 Dank! Ja, werde dann wohl mal zum Augenarzt gehen ..., der einzige Augendoc hier ist leider ein ätzender Stoffel *nerv*.

    Bussal von Monsti