1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heftige Nebenwirkungen unter Sulfasalazin

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Phobia, 4. Mai 2016.

  1. Phobia

    Phobia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Februar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab letzte Woche mit der 3. Dosiserhöhung 1-0-2 begonnen. Seitdem zuerst Bauchgrummeln direkt in der folgenden Nacht, dann zunehmend rasende Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Schmerzen zwischen Brustbein und Wirbelsäule. Dann auch noch Übelkeit, Schüttelfrost und Fieber! Konnte mich kaum aufrecht halten. Der Arzt war zunächst auch ratlos. Der Zusammenhang ist aber unübersehbar. Nach einer üblen Nacht mit klatschnasser Bettwäsche habe ich das Sulfalazin heute weggelassen. So schlimm hab ich es nicht erwartet. Kennt das jemand? Und was wäre die Alternative?
     
  2. Katjes

    Katjes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    in den bergen
    hallo midna,
    puh,das sind aber heftige nebenwirkungen !
    ist das sulfa deine 1. basis ?
    man könnte jetzt evt. mtx probieren oder eine andere basis. das kommt auf deine grunderkrankung an. da wird dich dein arzt bestimmt gut beraten. ich hoffe,du hast bald wieder einen termin und kannst dann alles mit ihm besprechen.
    wir können und dürfen dir hier nichts empfehlen,sind ja auch nur betroffene laien.
    gute besserung wünscht dir,
    katjes
     
  3. Katjes

    Katjes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    in den bergen
    was du evt. machen könntest,wäre dir folsäure in der apotheke besorgen,dann müßte es dir eigentlich wieder schnell besser gehen.
     
  4. Berghexe

    Berghexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2014
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hinterland von München
    Hallo Midna,
    solche Nebenwirkungen wie du hab ich zwar nicht dafür andere. Ich bekomme Sulfasalazin zu meiner Basistherapie Cimzia dazu, weil Cimzia mir leider nicht bei der peripheren Gelenkbeteiligung und Sehnenbeteiligung hilft. Ich nehme es jetzt 4 Wochen und ich finde es schrecklich. Ich fühle mich seitdem wie ein dahinvegetierender Zombie. Ich bin todmüde, matschig im Kopf und zu nichts mehr zu gebrauchen. Für mich ist es das schlimmste Medikament welches ich je genommen habe. Wirkung ist noch keine da, allerdings heißt es wohl dass man die Wirkung erst endgültig nach 12 Wochen beurteilen kann.

    Kopfschmerzen sind wohl auch recht häufige Nebenwirkungen. Wenn du nun Fieber wirklich vom Sulfasalazin hast ( das wird ja der Arzt beurteilen können) dann wird er es wahrscheinlich absetzen.

    Ich weiß nicht was du für eine Erkrankung hast, aber da du Sulfasalazin als alleinige Basis wohl bekommen hast vermute ich mal was anderes als ich. Meist wird bei Unverträglichkeit oder Unwirksamkeit von Sulfasalazin wohl MTx gegeben, aber ich denke das sollte der Arzt entscheiden

    Liebe Grüße,
    Berghexe
     
  5. planta

    planta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Ich hatte auch schlimme Nebenwirkungen von Sulfosalazin. Mir ist der Hals zugeschwollen, so dass ich übelste Schmerzen beim Schlucken hatte. Im Beipackpackzettel steht, man soll in diesem Fall das Medikament sofort absetzen und das habe ich getan ( ich war gerade beim 1-0-1). Mir ging es noch zwei, drei Tage schlecht, weil auch das Kiefergelenk entzündet war und ich nicht kauen konnte. Ich ernährte mich nur von Smoothies. Danach ging es von Tag zu Tag besser. Ich behielt die basenlastige Ernährung bei, d.h. ich aß nur Obst und Gemüse, kein Getreide, keine Michprodukte, Fleisch esse ich eh nicht, höchstens mal ein Stück Fisch. Und ich fühle mich so gut wie lange nicht mehr. Ich habe keine Schmerzen mehr. Das Prednisolon, wovon ich 5 mg genommen habe, bin ich auch am Ausschleichen. Ich glaube, ich kann mit dieser Ernährung die RA unter Kontrolle halten. Basismedikamente will ich jedenfalls nie mehr nehmen. Das MTX, was ich am Anfang nahm, ist mir jedenfalls auch nicht bekommen.

    Liebe Grüße
    Planta
     
  6. Addylein

    Addylein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. September 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    Ich bin auch gerade bei der dritten Woche/Dosiserhöhung. Mir ging es die erste Woche nicht gut, die zweite war super und diese Woche ist wieder furchtbar.
    Fühl mich auch total müde und benommen. Das Arbeiten und die 1-stündige Autofahrt dorthin ist mehr als mühsam.
    Andere Frage: Nehmt ihr einen Magenschoner zur Einnahme von Sulfasalazin oder kann man den weglassen?
     
  7. sasaka

    sasaka Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Zu Zeit bin ich auch in der 3.woche beim einschleichen vonSulfasalazin und habe eigentlich oder zum Glück mit Übelkeit und Müdigkeit zu kämpfen.
    Nun gut gegen Müdigkeit kann man nicht viel machen ist aber schwierig wenn man im 3Schichtsystem arbeitet am schlimmsten find ich die Übelkeit .Was macht ihr dagegen habt ihr ein Hausmittelchen in petto .
    Magenschoner nehme ich schon länger wegen meine vielen Medis die ich nehmen muß.