1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hayluron ins Handgelenk?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Belita, 3. August 2014.

  1. Belita

    Belita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Habe durch Hayaluron in den Knien wieder viel besser laufen können. Wer weiß, ob man das auch in die Handgelenke spritzen kann?
     
    #1 3. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2014
  2. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Belita,

    meinst Du Hyaluron?

    Liebe Grüße
    Luna-Mona
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Benita,
    ich weiß halt soviel, dass Hyaluronsäure in arthrosegeschädigte Gelenke gespritzt wird. So nehme ich an, dass man das auch am Handgelenk machen kann. Frag doch einfach mal deinen Arzt, der dir das gespritzt hat.
     
  4. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.443
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    ich habe im Urlaub von jemanden gehört, das der " Alpha plus " Ampullen 2x als Kur eingenommen hat...
    Seit dem hat er keine Gelenkbeschwerden mehr - hauptsächlich Knie!!!

    Mein Mann will sich das nun auch bestellen.
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
  6. max_s

    max_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westliches Ruhrgebiet
    Hallo,

    Es gibt aber auch Zweifel an dem Nutzen von Hyaluronsäure-Injektion ins Kniegelenk.

    In der Bewertung einer Metaanlyse zu mehreren Studien wird der Nutzen von Hyalonsäure-Injektionen bei Kneiarthrose, im Verlgleich zu Placebo oder keiner Intervention, tendenziell eher negativ bewertet.

    http://www.igel-monitor.de/IGeL_A_Z.php?action=abstract&id=84

    Es sind zwar leichte Verbesserungen festzustellen, die aber relativ klein sind im Verhältnis zu den auch aufgetretenen Nebenwirkungen.

    Darüber hinaus kommt das Risiko einer Infektion, welche bei Injektionen ins Gelenk immer gegeben ist.

    LG
    max
     
  7. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.845
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Orthopäde hat mir von diesen Spritzen abgeraten, obwohl er damit ja was hätte verdienen können. ;) Ich habe die Hyaloronsäure drei Monate als Tabletten genommen, weil mir meine Ergotherapeutin dazu geraten hatte - ich habe keinerlei Veränderung gespürt. Nur mein Bankkonto war um einige Euro leichter.:D
     
  8. Belita

    Belita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    danke fü die vielen Antworten. Im Knie haben die die Spritzen sehr geholfen. Allerdings muss ich sagen, dass meine Ärztin im rechten Knie eine Hauptschlagader getroffen hat. Es ist nicht nur viel Blut ausgelaufen sondern auch ins Knie. Ich hatte einen monatelangen schweren Blugerguss im Knie. Das heißt, dass ich das Knie kaum noch knicken konnte. Das ist natürlich schlimm, aber ansonsten bin ich zufrieden. Ob ich das noch mal machen würde kann ich jetzt noch nicht sagen, weil es mir einigermaßen gut geht. Ich habe 5 kg abgenommen, das hat meinen Knien sehr gut getan.