1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hay wir sind neu hier

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von sweetivi, 10. August 2007.

  1. sweetivi

    sweetivi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr lieben

    Für mich ist das alles neuland, ich erzähle euch mal unsere Geschichte,
    vor genau 4 wochen fing alles an meine kleinste 2 Jahre kam aus dem bett mit einem dicken Knie. es waren vorher keinerlei Anzeichen da,also wir sind sofort zu kiarzt der meinte sofort zum chirurgen und der hat uns ins krankenhaus eingewiesen. es wurde festgestellt entzündung im Knie mit massiven erguß.
    eine woche aufenthalt mit sämtlichen untersuchungen, medikament,physio usw.dan wurden wir wieder nach hause geschickt mit dem leisen verdacht von Rheuma.Nach einer Woche mußten wir wieder in die klinik da das knie nicht besser wurde,wieder eine Woche Aufenthalt und eine punktion des Knies,da die Ärtze nicht weiter wußten haben sie uns zum Spezialisten überwiesen, der hat das Knie diese Woche noch einmal punktiert und ein medikament mit eingespritzt jedzt hoffen wir das es langsam mal abschwillt.
    Er ist auch der Meinung das es Rheuma ist . bei uns hat keiner in der Familie rheuma also nicht vorbelastet. Ich hoffe nur das es bald besser wird die kleine kann Ärtze nicht mehr sehen. Für Tips,und Erfahrungen bin ich dankbar wie gesagt für mich neuland.grüße sweetivi
     
  2. sala

    sala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    hallo :)

    das tut mir leid mit deiner kleinen. wenn es wirklich rheuma ist, dann wird sie sich an die ärzte gewöhnen müssen.

    habt ihr den schon einen blutbefund mit diagnose erhalten?

    meine tochter ist jetzt 12, ihren ersten schub bekam sie mit 14 monaten. es war dazwischen immer mal pause, mit dem rheuma. die kleinen mädchen haben oft glück, wenn es nur ein gelenk ist, das belastet ist. dann ist es meistens dei "schwächste rheumaform", wenn ich das jetzt mal so zum trost sagen darf. hier hat man die größten chancen die krankheit in den griff zu bekommen, wenn sie auch nicht heilbar ist.

    meine tochter hat er vor 1 monat wieder eine raktivität erleben müssen. man musste den ellenbogen punktieren. die punktionen im knie haben ihr immer sehr geholfen, deshalb bin ich guter dinger, das es auch im ellenbogen wirkt.

    als meine tochter noch jünger war, hab ich immer, wenn es möglich war, bei frauen termine gemacht (zB physio, ergotherapie, weil sie mit der zeit von männern >sprich: ärzten< auch die nase voll hatte)

    hoffentlich erfahrt ihr bald mehr, damit man eurer tochter schnell von den schmerzen befreien kann.

    lg
    sala
     
  3. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Hallo Sweetivi,

    herzlich willkommen hier bei RO. Habe selber zwei Kinder, die an Rheuma
    erkrankt sind.

    Wichtig ist das ihr schnellstmöglich beim Kinderrheumatologen landet.
    Bei welchem Spezialisten ward ihr denn? Weisst du zufällig was genau
    er ins Knie gespritzt hat? Wie gehts deiner Tochter denn jetzt? Was
    ist hinsichtlich der Bewegung des Gelenks - bestehen Bewegungseinschränkungen? Habt ihr ein Rezept für Krankengynastik?

    Ward ihr schon beim Augenarzt? Du siehst, Fragen über Fragen.

    Das mit dem Augenarzt ist ganz wichtig, Kinderrheumatologen würden
    auch immer darauf hinweisen - andere Ärzte wissen das leider häufig
    nicht.

    Liebe Grüße Nixe
     
  4. sweetivi

    sweetivi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nixe
    vielen Dank für deine Antwort
    Beim Augenarzt waren wir schon ,der meint:er finde im moment keine anzeichen sollen im oktober wieder kommen.
    bewegunseinschränkung hat sie von anfang an nicht gehabt ,hat selbst die ärzte gewundert,auch schmerzen scheint sie nicht zu haben.Rennt und tobt den ganzen Tag .
    die letzte punktion hat sie sehr gut verkraftet ,wie das medikament heißt weiß ich nicht. Der doc meint das medi hält so ca. 4 Wochen,und physio macht sie auch . Im moment geht es ihr sehr gut das knie schwillt langsam ab. Und der Doc ist auch ganz nett ist ein kinderrheumatologe .
    Müssen in 2 Wochen zu Kontrolle.
    grüße sweetivi