1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hautausschlag

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von akasha, 18. Mai 2007.

  1. akasha

    akasha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey, bin "die Neue"...;) und schiess auch gleich ganz indiskret mit meiner Frage los...
    Hab seit ca. zwei Monaten nen Hautausschlag im Gesicht, der sich durch kleinste rote Pickelchen und Juckreiz äußert. Spritze mir schon seit ca. zwei Jahren Metex.
    Mein Hautarzt sagt es sei eine "Haarfolikelentzündung" und habe null mit Nebenwirkungen vom MTX zu tun. Das Zeug ging bis jetzt aber nicht mit seinen empfohlenen Cremes weg. So langsam nervts. Andere Hautärzte behaupten noch schwachsinnigere Sachen.
    Hat vielleicht jemand ein ähnliches Problem oder weiß mehr als ich???
    Zu Hüüülfe!!!
     
  2. irina

    irina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Akasha!
    Halt die Ohren steif! Ich hatte so etwas ähnliches vor Jahren. Leider konnte mir niemand sagen, was das ist. Genau wie Dir! Aber bei mir ging es nach einer Weile ohne Therapie wieder weg. Vielleicht solltest Du mal gucken, was Du an den Medis weglassen könntest. Mir hat auch geholfen, die Sonne zu meiden und alle Cremes (auch die vom Hautarzt wegzulassen).
    Nicht mehr juckende Grüsse,
    Irina
     
  3. akasha

    akasha Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nett gemeint, aber leider kann ich nichts von den Medis weglassen. Spritze "nur" MTX und damit jetzt aufzuhören, ist momentan undenkbar (neuer Job)
     
  4. Thomas31

    Thomas31 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Husum,Nordfriesland
    Hallo

    Ich weiß nicht ob Dir das Hilft aber ich hatte auch mal so art Flechten Hautausschlag im Gesicht und da hatte mir Decoderm tri super geholfen.
    Ich wünsche Dir ganz Lieb gute Besserung:)
     
  5. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo akasha,

    erst einmal herzlich willkommen bei rheuma-online :) .

    ich denke, der hautarzt ist da der falsche ansprechpartner, weil er sich vernutlich nicht genug mit deinem medis auskennt. wenn, dann solltest du deinen rheumadoc darauf ansprechen.
    ansonsten, was du da beschreibst, klingt nach den typischen hautärzten, mit denen auch ich mich in der pflege rumschlagen durfte. meine bewohner im behindertenheim haben eine creme nach der anderen verordnet bekommen, alles wurde nur noch zugeschmiert und an besserung war nicht zu denken. wie gesagt, erst einmal würde ich es für sinnvoll halten die ursache herauszufinden. man wird nicht von heute auf morgen zum aknepatienten, es sei denn, man steckt in der pubertät und ich gehe mal davon aus, dass du die schon hinter dir hast ;) . mein männe leidet auch unter starker akne (nimmt aber keine medis). im laufe der jahre haben wir einiges probiert. das einzige, was wirklich gut hilft ist basocin. das ist so eine flüssigkeit, die man auf die pickel tupft. ich nehme mal an, dass es desinfizierend und antibakteriell wirkt. alles andere war eigentlich nur müll.
    cortison ist ne nette idee, es ist ein guter entzündungshemmer, aber damit cremst du nur die akute entzündung weg, die aber sofort wiederkommt, wenn du damit aufhörst, weil eben die ursache nicht behoben ist. das ist auf dauer also nicht die lösung (in der apotheke gibts rezeptfrei gels und cremes mit hydrocortison, also sehr gering dosiert).
    ansonsten bleibt nur, eine gute hautpflege, d.h. das gesicht nur mit milden waschlotions waschen (auf keinen fall ein peeling benutzen), mit mildem gesichtswasser reinigen und besser gar keine creme, denn der "dreck" der in den pickeln sitzt muss ja auch irgentwie raus können.

    tja, das wäre erst einmal alles, was mir dazu einfällt.
    lieben gruß und ein sonniges wochenende
    lexxus

    ps: ich hab nochmal gestöbert und einen artikel zum basocin gefunden. es wirkt tatsächlich antibiotisch: http://www.ciao.de/Basocin_Akne_Gel__Test_2851320
     
    #5 19. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2007
  6. Schlumpfinchen

    Schlumpfinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland
    Hallo Akasha!

    Ich habe ähnliche Probleme wie du, kleine Pickelchen im Gesicht, Haut juckt und schuppt sich manchmal, besonders nach dem Kontakt mit Wasser juckt die Haut besonders. Ich hab das aber auch an Armen, Beinen und am Rücken. Wenn ich dort drüber streiche ist es wie ein Reibeisen, ganz feine harte Pickelchen. Ich habe auch eine Haarfollikelentzündung vermutet, will aber nicht zum Hautarzt, weil ich dort schon sehr schlimme Erfahrungen gemacht habe.

    Ich hatte schon immer empfindliche Haut, aber die Pickelchen habe ich erst seit letztem Jahr, seitdem ich Thyrex bzw. jetzt Euthyrox nehme. Weiß nicht, ob da ein Zusammenhang besteht. Sonst nehme ich keine Medis.

    Werde mal meine internistische Rheumaärztin fragen, was die dazu meint.

    lg
    schlumpfinchen