Haut wie Pergamentpapier

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Strippe-HH, 9. August 2017.

Schlagworte:
  1. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Hamburg
    Gerade jetzt im Sommer läuft man ja viel mit kurzarmigen Hemden herum.
    Aber meine Unterarme sehen aus, sie sind voller Blutergüsse was davon herkommt wenn man sich mal stößt.
    Aber bei etwas stärkeren Stößen reist die Haut auch auf und es gibt stark blutende Wunden.
    So hatte ich es heute wieder in der Werkstatt gehabt, wo ich was aus dem Metallregal holte und gegen eine Kante schlug und wieder 5 Quadratmillimeter "Tapete" weniger am Unterarm gehabt.
    Was kann das sein, solch eine empfindliche Verwundbarkeit der Haut hatte ich früher nie gehabt und ich hatte früher auf dem Bau gearbeitet und mich öfters gestoßen, aber nun ist die kleinste Hautabschürfung schon gleich rot umrändert und blutet entsprechend.
    Liegt es am Cortison und den ASS100 die ich nehmen muss?
    Jedenfalls geht es so nicht weiter, ich mache noch viel mit Handwerklichen Arbeiten und kann nicht immer nur Wunden lecken wenn mal was daneben geht was immer mal vorkommen kann.
     
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    953
    Bei mir ists vom Kortison. Und die blauen Flecke sind vom Blutverdünner.
    Ich hab immer Clauden Watte bei mir, denn auch bei mir bluten die kleinsten Verletzungen und jedes Pickelchen, das aus versehen mit dem Handtuch aufgekratzt wird.
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.268
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Strippe-HH,

    ja - es liegt am Cortison und dem ASS100:

    Das Cortison macht im Laufe der Zeit die Haut dünner, empfindlicher u verletzlicher.
    Ich bekomme schon Blutergüsse, wenn ich mir in der Armbeuge ein Pflaster
    abziehen muss.
    Das ASS macht das Blut dünner. Da musste mit Verletzungen sowieso aufpassen,
    da das Verschließen der Wunde sehr viel länger dauert als normal.

    Du musst Deine Haut sehr gut pflegen, z. B. mit Urea als Inhaltsstoff.

    Tut mir leid, dass ich Dir keine bessere Antwort geben kann.
     
  4. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    953
    Hilft es denn wirklich, die Haut anders zu pflegen als vorher? Ich verwende weiterhin nur Feuchtigkeitscreme, und die Fußcreme ist mit Urea.
    Könnte ich ja auch für die Arme nehmen.
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.268
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Chrissi,

    ich selbst nehme meist Öl - die Haut schlürft es bei mir auf - oder auch die fettigere Creme von R...mann mit dem Argon-Öl (so heisst es, glaube ich). Die fettigere Creme tut der Haut auf jeden Fall gut, da sie durch das Cortison eh schon trocken ist.
    Ich denke, dass es jeder für sich ausprobieren muss.
     
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    953
    Danke für den Tipp. Ich dachte sie wird nur dünner. Trockenheit ist mir noch garnicht so aufgefallen. Ich teste es mal.

    Vielleicht hilfts ja auch bei meinen Schrumpelfingern, denn die Handinnenfläche hat sich auch verändert und die Fingerkuppen sind oft so verschrumpelt als seien sie leer.
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    1.620
    Naja, gegen die Pergamenthaut wird Pflege nur bedingt helfen - das ist eine sehr typische Hautatrophie unter Cortison.

    Cortison macht sowohl die Haut als auch die Venenwände "brüchig", und ASS begünstigt die Hautblutungen zusätzlich.
    Dass die "Tapete" schon bei Bagatelltraumata (z. B. dem Abziehen von Pflaster!) sich ablöst, ist definitiv ein Cortisoneffekt. Da hilft nur Reduktion und Geduld!
     
    Lavendel14 gefällt das.
  8. aischa

    aischa Guest



    Davon kann ich ein lied singen........;)
    bei mir nützen da keine creme's....:(
     
  9. MissCherie

    MissCherie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. März 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist bei mir auch meine merkwürdige Haut aufgefallen, wahrscheinlich von meinen frühzeitigen Cortison und Rosacea Therapien vor 2 Jahren. Am besten wirkt bei mir Nivea und Oliven Cremes für den Body und dlie Haare von Yves Rocher, hab aber auch Avene Produkte da fürs Gesicht.

    Brüchig ist meine Haut nicht, merkwürdig nur, nicht mehr so wie früher. Ich kratze mich nicht mehr mit dem Nagel an meiner Gesichts Haut, nur mit dem Finger Ich hab noch Akne und die Akne lässt sich nicht mehr so entfernen, wie damals, als ich 23 Jahre war, da hatte ich noch keine Rosacea und konnte Make up drauf machen. Ist alles verboten. Bin schon froh, das ich Sonnencremeschutz drauf machen kann von Vevay!

    LG
    MissCherie
     
  10. zinga

    zinga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Das hört sich ja alles andere als gut an. Ich wünsche dir als erstes Mal alles gute !
    Es gibt sicherlich einige Mittel die man sich anschauen kann wenn es um Probleme mit der Haut gibt.
    Wenn du nicht auf chemische Mittel zurückgreifen willst dann am besten nach natürlichen Mitteln suchen. Da kann man sich auch gut zu im Internet umgucken.

    Habe ich auch gemacht.
    Wollte keine Tabletten oder so nehmen, aus dem Grund habe ich mal geschaut und hab dabei den Chagatee gefunden. Werbelink entfernt /Mod.

    Den trinke ich regelmäßig, der ist auch für nerven usw sehr gut, kann man sich also nicht beklagen.

    Wie geht es dir denn ?
     
    #10 8. Juli 2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Juli 2018
  11. TriaGirl

    TriaGirl Chrissi

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kelkheim
    Ja, das ist besonders das Kortison! Habe ich auch, ganz schlimm ist es an den Schienbeinen. Bei stärkerem Stoßen habe ich mir schon oft Wunden zugezogen, die genäht werden mussten. Wobei das mit dem Nähen auch zunehmend schwieriger wird, da die Haut zu schnell reisst.
    Eincremen ist auf jeden Fall sehr wichtig!
     
  12. Strippe-HH

    Strippe-HH Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Hamburg
    Ziehe mir schon immer dünne Handschuhe an wenn ich mit scharfkantigen Gegenständen wie Klingenmesser arbeite.
    Gerade die Klingen, da kann man sich schon mit rasieren wenn man will.
    Und Konservendosen, das ist ja auch was gefährliches für die Haut, also habe ich auch in der Küche Schutzhandschuhe wenn ich eine Dose öffne.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden