Haustiere

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Gast_, 4. Januar 2015.

  1. Gast_

    Gast_ Guest

    gut. aber das macht ja nix.

    eigentlich ist doch klar, dass ich,
    wenn ich schreibe: gekotzt wird nicht,
    dass ich das im spass meine.

    sowas meint man doch nicht ernst. als
    TierFreund.

    Kotterschnauze bedeutet große Klappe.
    freches Mundwerk. frei schnauze reden.
    außerdem bin ich doch für meinen
    dämlichen Humor bekannt.

    ;););):):):)
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.066
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Bayern
    Danke für die Erklärung. Hatte ich nämlich noch nie gehört, das Wort Kotterschnauze.
     
  3. Gast_

    Gast_ Guest

    das macht ja nix. immer wieder gerne. :):):)
     
  4. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    1.855
    Ort:
    Stuttgart
    In irgendeinem posting (finde ich leider nicht mehr) stand, dass die Schreiberin keine Ratten haben möchte, weil sie beißen. Hierzu will ich als langjähriger (meine erste bekam ich im August 1985) Rattenbesitzerin was sagen - ja, sie können durchaus beißen, aber nur, wenn Mensch was falsch macht. Und dann beißen andere Tierarten auch. Mein letzter Biss liegt 11 Jahre zurück. Die Ratte hing mit der Hinterpfote im Gitter fest, ich gleich hingelaufen, reingefasst, weil ich sie befreien wollte, sie natürlich Panik, als Fluchttier wird sie festgehalten, dann greift sie jemand - klar, da hat sie gebissen. Es war nicht ihre Schuld, sondern meine! Und trotz Rheumas und Medikamenten habe ich mir nichts eingefangen. Man sollte jede Wunde gut desinfizieren, ggf. dem Arzt zeigen, dann sind auch wir auf der sicheren Seite was Tierbisse (denn auch Hund und Katzen können beißen, letzere auch übel kratzen) angeht.


    @Puffelhexe: Es gibt Ratten ohne Schwänze, allerdings laufen diese unter Qualzucht, denn die Natur hat diesen Lebewesen die Schwänze nicht ohne Grund mitgegeben. ;)Und ich kann mir meine Ratten nicht ohne Schwänze vorstellen, ich mag diese nämlich sehr gerne.:D


    LG, Inge
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    claudia schrieb, es geht nicht NUR um
    die persönliche Situation von puffel.

    das Wort NUR macht hier den kleinen
    Unterschied.

    wenn man Beiträge richtig liest,
    erspart man manchmal viele
    Diskussionen.

    sich. und anderen.

    claudia schreibt: es geht nicht NUR
    um puffels persönliche Situation.

    Helene, du schreibst, das claudia schreibt:
    es geht nicht um die persönliche Situation
    von puffel.

    Nu ma kein getüdel hier reinbringen, wa!?

    Augen auf beim Käsekauf. ;)
     
  6. Gast_

    Gast_ Guest

    ja Helene.
    alles gut Helene.
     
  7. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.746
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Rheinland
    Ich kann nichts dafür,
    aber bei mir kräuselt sich immer öfter etwas im Gehirn,
    wenn ich die teils sehr philosophischen Beiträge hier lese.

    Puffelhexe, liegt das vielleicht an meinem Alter,
    dass ich so schwere Probleme nur noch so wenig tiefgründig verstehen kann?
    So wie bei diesen philosophischen Sendungen im Radio?

    Oder weil ich schon mal eine andere Meinung habe,
    das soll ja gar nicht gut sein, weil ich Dich ja eventuell noch
    nie gemocht haben könnte und Du mich auch nicht wie so viele hier?

    Ich fürchte, ich werde heute sehr schlecht schlafen können.

    Ob ich mir jetzt vielleicht ohne Gewissensbisse etwas Leckeres kochen könnte,
    ob mich das vielleicht von meinen schweren Nachtgedanken abbringen würde?

    Viele liebe Grüße an alle,
    denen es so geht wie mir!

    Eure Neli
     
  8. Gast_

    Gast_ Guest

    ich hab doch garnichts dagegen,
    wenn man eine andere Meinung hat
    als ich. habe ich nie gesagt.
    ich sage anderen meine Meinung.
    und man kann mir auch seine Meinung
    sagen.

    meine aussage im eröffnungs thread
    war doch nicht, ich will eine Katze.
    los stimmt mir zu.

    also versteh ich nun deine aussage
    nicht, neli.

    ich fände es gut, wenn wir nun wieder
    zum ausgangsthema zurückkehren würden.
    sachlich. und aufhören, über persönliche
    und private befindlichkeiten zu debattieren.
    da beziehe ich mich mit ein.

    also bitte. ab jetzt hier wieder: was denkt
    ihr zum Thema Haustier haben. ja oder
    nein. pro und contra. welche Erfahrungen
    habt ihr. immer wieder oder aus
    gesundheitlichen gründen lieber
    nicht mehr.

    freue mich ab jetzt auf nur fairen
    und netten Austausch.

    eine Frau, die ich im Krankenhaus
    kennenlernte, hatte einen ganz
    kleinen hund. und sie saß bei mehr
    als paar schritten, im elektro Rollstuhl.
    sie fuhr jeden Mittag spazieren mit ihm.
    da saß er auf ihrem schoss. also das
    alles erzählte sie mir. ansonsten hatten
    ein einen großen hof mit ausbruchsicherem
    Zaun. und zweimal die Woche ging der
    Nachbarsjunge mit ihm aus.

    nicht, dass ich jetzt einen kleinen hund will.
    aber ich wollte nun nur berichten,
    wie Menschen, die ich kennenlernte,
    das handhaben.
     
  9. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.746
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    Rheinland
    Puffelhexe,

    alle Achtung, Du könntest glatt Diskussionsleiterin im Fernsehen
    werden
    oder evtl. Politikerin?

    Die schneiden auch immer jedem das Wort ab, wenn es spannend wird.
    Und der arme Bürger wird immer dümmer und gibt dann auf.

    Hast Du eventuell einen Rhetorik-Kurs belegt?

    Viele, viele Fragen über die heutige Diskussions-Kultur?

    Neli

    PS: So, jetzt will ich aber frühstücken.
    Ich hatte heute Nacht im Traum eine kleine Haustier-Maus ohne Schwanz
    in meinem Bett und hab leider immer stärker geträumt,
    dass sie mir beim Kochen in meine Bratpfanne gesprungen ist
    und ich mit ihr nicht mehr fertig werden konnte.
    Aus diesem Grunde halte ich mich besser in Zukunft von diesem Thread fern,
    also aus gesundheitlichen Gründen!
     
  10. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    34
    Puffelhexe, ich bin ja selten hier im Forum, aber dann fällt mir auch an einigen Stellen auf, dass Du an bestimmten Stellen nicht diskutierst, sondern alles auf Deinen eigenen Humor begründest und die Fakten, die bis dahin genannt wurden, unwichtig sind.

    Und an mindestens zwei Stellen hast Du nach konkreten Ideen gefragt, ich habe konkrete Ideen genannt und Du hast sie ignoriert, weil.....keine Ahnung warum ;)
     
  11. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Guten Morgen, ich muß jetzt mal was ganz liebes posten.
    Mein kleiner Hund wird ja regelmäßig gekämmt, was er an einigen Stellen so gaaarnicht mag. Wenn ich die aber zuerst mal weglasse, entspannt er und wird richtig drollig. Ich setze ihn vor mir auf einen Tisch und streichle ihn erstmal. Gestern hatte ich meinen Arm so halb auf dem Tisch liegen. Hündchen legte sich auf die Seite und seinen Kopf in meine Armbeuge. Dann hat er geseufzt und mir so halb das Bäuchlein hingehalten zum Kraulen und wollte fast einschlafen.

    Das war ein so inniger Moment. Ich bin wirklich sehr dankbar dafür, daß ich in der Lage bin, dieses kleine Wesen zu haben und daß mein Mann sich auch sehr um ihn kümmert. Ich kann den Wunsch nach einem Tier sehr gut verstehen, aber die "Arbeit" ist eben auch da.
    Schwierige Entscheidung für Dich, Puffel.

    LG Eve
     
  12. Gast_

    Gast_ Guest

    Sabinerin. ich reagiere
    oft mit meinem Humor,
    weil ich keinen Streit will.

    ist aber auch schwer,
    gibt es Streit, wird
    das unschön gefunden.
    reagiere ich mit Humor
    oder besänftigend, heißt
    es, ich gehe Streit aus dem
    weg.

    ich hatte schon soviel ärger
    hier im Forum, da bin ich
    mit der Zeit unsicher geworden
    und versuche, dass sich immer
    die wogen wieder sofort glätten.

    wenn ich nämlich immer ganz direkt,
    was sonst meine Art ist, in eine
    Diskussion reingehe, gibt es auch
    ärger.

    also reagiere ich halt mit Humor
    und wogen glätten.

    wie mans macht, macht man es
    halt verkehrt.

    Sabinerin. ich kucke nochmal
    nach deinen Vorschlägen.
    ich habe sie nicht bewusst
    übergangen. und werde später,
    nach dem frühstück, ganz direkt
    darauf eingehen.

    Gut. aber wie stellen wir das nun
    an, dass wir hier nicht mehr über
    die doofe puffel diskutieren, sondern
    zum ausgangsThema zurückkehren?

    momentan ist es ja mehr so, dass
    wir uns gegenseitig angreifen.

    mit Humor und vertragen scheint
    das ja nicht zu klappen momentan.

    hilft dann vielleicht eine konkrete ansage
    von mir, was ich mir momentan
    wünsche?

    obwohl, das sagte ich ja schon.

    überlegen. abwarten. Informationen
    sammeln und andere Erfahrungen
    hören.

    also. können wir jetzt bitte bitte
    zum ausgangspost zurückkehren?

    Sabi. ich antworte dir natürlich
    später noch. ;););):):):)
     
  13. Gast_

    Gast_ Guest

    huhu sabi.

    du es tut mir leid. ich bin die ganzen
    posts extra durch.

    ich wüßte jetzt nicht, wo ich konkrete
    Ideen von dir ignoriert habe.

    ich danke dir, für deine ganzen Beiträge
    und Ratschläge. finde nun aber nichts,
    wo ich deine Vorschläge ignoriert habe.

    es tut mir leid. deshalb kann ich da nicht
    drauf antworten.

    darum fasse ich kurz nochmal zusammen:

    ich sehne mich nach einem Tier. ich hatte
    immer Katzen. und die fehlen mir. Kaninchen
    hatte ich auch viele Jahre.

    ich überlege erst. und ich überlege gründlich.
    und es ist noch keine Entscheidung gefallen.

    ich horche mich hier erstmal nach anderen
    Erfahrungen.

    das mit den Besuchstieren finde ich
    gut. vielleicht Kaninchen oder ein
    braver großer behindertenhund.

    füttern könnte ich selber.

    KatzenKlo nicht.

    ich bräuchte einen Tierarzt, der
    nach hause kommt.

    gekotzt wird ja nicht. ;)

    und mein mann ist dafür. eigentlich.
    hat aber keine Zeit.

    und an das draufspringen, wegen
    meiner Knochen, denke ich auch.

    und wenn, wenn überhaupt, dann
    eine ältere Katze.

    an die kosten denke ich auch.

    und an die Lebenslange Verantwortung.

    und Nein, Nachbarn können nicht einspringen.

    so. mehr kann ich jetzt leider im Moment
    nicht dazu sagen.
     
  14. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Beziehe mich ausschließlich auf den Eingangspost:

    Ich habe die Krankenvita von Puffelhexe gelesen und denke es wäre sogar gut, wenn sie ein Haustier hätte. Alles in allem hört sich das nach viel Einsamkeit an, da der Ehemann ja lange außer Haus ist.
    Ich denke, eine ältere Katze (ich weiß nicht, wie die Einstellung zu Katzen von ihr ist) wäre schon das richtige. Ein junges Tier braucht zu viel action, da kommt man schnell an seine Grenzen. In Tiervermittlungssendungen werden so oft ganz ruhige STubentiger vorgestellt, die einfach nur ein ruhiges Plätzchen suchen.
    Wenn man sich im Vorfeld einen "Not-Helfer" sucht, der mal einspringen kann, sollte es nötig sein, müsste das eigentlich gut gehen. Ich bin auch sicher, wenn man einem Tierheim eine Katze "abnimmt" und die Situation erklärt, wären die sicher auch bereit, die Katze für die Zeit (z.B. ein Krankenhausaufenthalt) wieder bei sich aufzunehmen.

    Ich finde auch, dass der Ehepartner das mittragen sollte, denn er ist ja den ganzen TAg nicht zu Hause. Bei einer Wohnungskatze fällt doch nicht so viel an. Und mit ihr spielen und beschäftigen, das kriegt man auch vom Bett aus hin. Man muss sich nur Gedanken machen.

    Wenn jemand schon ein Tier hat und dann krank wird, würde er es ja wahrscheinlich auch nicht abgeben wollen. Ich denke jeder, der Willens ist, sich nach seinen Kräften um ein Tier zu kümmern, der sollte auch eins haben. Ein Tier bis zu dessen Lebensende halten zu können, ist ein toller Vorsatz, und doch kommt es im Leben manchmal anders. Und jeder, der z.B. einer alten Katze nur für begrenzte Zeit, den Luxus von "Famiienleben" bieten kann, hat schon ne gute Tag getan.

    Ich selber habe seit über 12 Jahren mein Pferd und musste doch krankheitsbedingt darüber nachdenken sie abzugeben, da ich körperlich zeitweise derart eingeschränkt war, dass ich mich völlig überanstrengt habe.
    Seit dem Sommer haben wir auch einen kleinen Hund, der vor allem mir sehr viel Freude macht (hatte früher schon Hunde). Mein Mann ist beruflich auch lange außer Haus.

    Der Hund ist Balsam für die Seele. Wir haben kl. Haus mit Garten, so kann er auch mal warten, bis ich morgens körperlich so weit bin, mit ihm spazieren zu gehen. Darauf hat er sich ruck-zuck eingestellt.

    Puffelhexe: Wenn ich du wäre, würde ich in einem Tierheim anrufen, die Situation erklären, bitten, dass jemand von denen mich mal besucht und schaut, ob Tierhaltung möglich ist. Die wissen dann auch schnell, welcher von ihren Tieren am besten geeignet ist. LG
     
  15. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    34
    Hi Puffelhexe,

    ich meinte nicht meine Beiträge in diesem Thread, sondern in anderen Threads, wo Du nach Ideen gefragt hast.

    Du hast jetzt viele Fakten an der Hand, Du hast von den Vorteilen und den Nachteilen gelesen und jetzt kannst nur Du entscheiden, ob eine Änderung in Deinem Leben möglich ist.

    Verantwortung zu haben ist gut und wichtig, aber die Verantwortung ist nicht nur an guten Tagen da, sondern auch an den schlechten und dann muss eine Versorgung des Tieres gewährleistet sein.
     
  16. Gast_

    Gast_ Guest

    butter. das ist eine gute Idee.
    wenn ich mich für ein Tier
    entscheide, werde ich im
    Tierheim um eine HausBeratung
    bitten.

    Na Na Helene...bitte ruhig blut.
    ich will hier keinen beschäftigen.
    klar, suche ich hier Rat, weil ich
    einen TierWunsch habe.
    gleichzeitig ermutigte ich aber auch
    jeden, von seinen TierGeschichten
    zu berichten. das sind doch 2
    verschiedene paar Schuhe.

    ich freue mich hier auch weiter über
    schöne TierErfahrungen oder Erfahrungs
    berichte.

    nun höre doch mal bitte auf brummig
    zu sein. ist doch alles gut.
     
  17. Björk

    Björk Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Puffelhexe,

    wenn du dich mit dem Thema Haustier näher beschäftigen möchtest, geh doch mal auf eine entsprechende Internet-Seite.

    Da kannst du verschiedenen Tiere anschauen, zu vermittelnde Tiere sind nach PLZ abrufbar.

    Da wirst du auch sehen, welche Voraussetzungen für die verschiedenen Tiere notwendig sind.

    Solch eine Seite ist z.B. zergportal.

    Wir haben 3 Hunde - ich bin eher ein Hundemensch - gefunden habe ich sie auch im Internet.

    Liebe Grüße
    Björk
     
  18. Gast_

    Gast_ Guest

    hallo björk.

    wo finde ich denn auf der Seite
    Katzen in meiner Nähe?

    ich kann zwar die Postleitzahl
    2... anklicken, aber keine
    genaue angeben. es müßte
    ja schon in meiner Nähe sein.
     
  19. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.066
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Bayern
    Hallo Puffelhexe,

    du könntest auf der Webseite des Tierheims, welches das nächste von dir aus ist schauen. Da sind oft auch Tiere mit Foto und Beschreibung, Charakter usw., die dringend ein neues zuhause suchen. So vorab, bevor ihr dann mal hinfahrt gucken.
     
  20. Björk

    Björk Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Na ja Puffelhexe, nach seinem Glück muss man dann ein wenig suchen;)

    Irgendwie habe ich Soltau im Kopf, habe da mal beim Tierschutz geschaut, könnte vielleicht was dabei sein:)

    Liebe Grüße
    Björk
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden