1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haushaltshilfe über KK?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Vivy, 24. März 2003.

  1. Vivy

    Vivy Guest

    Hallo ihr Lieben,

    wißt ihr zufällig, ob ich Chancen hätte, eine Haushaltshlilfe so für 1 Mal pro Woche fürs "Grobe" zu bekommen (Über die Krankenkasse)? Habe CP und ein kleines Baby. Habt ihr schon mal so einen Antrag gestellt oder kann ich es mir gleich sparen?

    Danke
    Vivy
     
  2. Heidi

    Heidi Guest

    hallo vivy,

    ich denke schon..das du einen antrag stellen kannst..jeder hat das recht darauf:)

    am besten gehst du direkt zu krankenkasse..die können dich am besten selbst beraten:)

    nur mut..und wünsche dir viel erfolg:)

    grüessli
     
  3. Trombone

    Trombone Guest

    Hallo Vivy,

    Du kannst zwar einen Antrag stellen, haber große Hoffnungen das die KK das bezahlt mach Dir besser nicht.
    Eine Haushaltshilfe steht Dir - so weit ich richtig Informiert bin - nur dann zur Verfügung, wenn Du - als Haushaltsführerin - selbst stationär im Krankenhaus liegst (die Voraussetzung, das ein Kind im Haushalt lebt erfüllst Du ja).
    Wie gesagt solltest Du ruhig den Antrag stellen, denn wenn Du Deinen Wunsch nicht äußerst, kannst Du nichts genehmigt bekommen - aber bedenk halt, dass das bei dem was die Krankenkassen zur Zeit alles ablehnen (vieles davon auch, was sie eigentl. nicht dürften) der Erfolg eher mäßig sein dürfte.

    Gruß
    Trombone
     
  4. Servus Vivy,

    also eigentlich hast Du schon ein anrecht darauf.

    Bei mir z. B. war der Fall oder ist der Fall. Mein Mann arbeitet kann nicht daheim bleiben. Sonst kann keiner helfen. Habe auch ein kleines Kind zu versorgen und kann oder konnte den Haushalt nich alleine mehr meistern.

    Hatte mit meiner KK telefoniert und ich hatte auf jeden Fall einen Anspruch auf Haushaltshilfe, die mir Stundenweise in der Woche helfen kann. Du musst nur einen Antrag ausfüllen und glaube noch einen Attest vom Arzt zufügen dass Du Hilfe benötigst. Geht dann normalerweise durch. Rufe einfach mal bei Deiner KK an und lasse Dir auch einen Antrag dann schicken.

    Gruß Sandra
     
  5. Emma

    Emma Guest

    Hallo Vivy!

    Gehört hatte ich, dass Du Alleinerziehend sein muss! Denn Dein Mann/Freund kann ja den Haushalt machen.

    Trotzdem viel Erfolg! Versuche es einfach! Sonst kann Dir, wie Trombone auch sagte, nichts genemigt werden!

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  6. Hallo Vivy,

    stell einfach den Antrag bei Deiner KK. Mir wurde allerdings gesagt, daß die KK höchstens vier Wochen zahlt, wenn ich nicht stationär im Krankenhaus bin oder durch die Hilfe ein Krankenhausaufethalt vermieden werden kann.

    Beim Rheuma haben sie vier Wochen jemanden bezahlt,der meine 5-jährige Tochter zur Vorschule gebracht und auch abgeholt hat, weil ich nicht laufen konntr. Als ich wegen vorzeitiger Wehen liegen mußte haben sie 10 Wochen gezahlt. Allerdings auch einige Wochen nach der Entbindung.

    Stell einfach den Antrag, mehr als ablehnen können sie nicht. Du brauchst aber auf jedenfall eine Bescheinigung vom Arzt, sonst wird Dir die Hilfe nicht genehmigt.

    Alles Gute

    Sonja
     
  7. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Liebe Vivy,

    viel Glück und mach den Antrag! Ich bekam trotz 2 Krücken nach Hüftop und alleinlebend nicht mal die Stufe 1, um eine Hilfe zu haben - also, ich wünsche dir viel viel Glück.

    Pumpkin
     
  8. uedeke

    uedeke Guest

    Hallo Vivy,

    stelle den Antrag. Mit einem kleinen Kind hast Du gute Chancen meines Kenntnisstandes. Aber ohne Antrag läuft mit Sicherheit nichts.

    Uedeke

    [%sig%]