1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haushaltshilfe??? Grundsicherung???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Havin, 29. Juli 2008.

  1. Havin

    Havin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    da ich ja mitte august stationär ins klinikum buch berlin aufgenommen werde bzgl. op linker fuß, wollte ich nochmals bzgl. der haushaltshilfe bei euch nachfragen...

    nach der op werde ich in gips sein und darf meinen fuß nicht belasten...

    heute war ich bei meinem arzt wg. der einweisung ins krh. und habe ihn dort wg der haushaltshife angesprochen, er sagte, dass ich versuchen soll beim aufnahmetag einen termin in der sozialstation im krh. zu kriegen... aber das sollten wir noch nicht jetzt besprechen...
    dann bin ich auch im anschluss gleich zu meiner KK gegangen, die mir dann sagte, dass ich keinen anspruch auf haushaltshilfe habe, da ich keine kinder habe, man muss wohl im haushalt kinder unter 12 jahren haben, erst dann könne man auch haushaltshilfe kriegen...

    hmmm... nun gut was soll ein mensch machen wenn er niemanden hat und weshalb zahle ich PV-beiträge????

    ich weiß jetzt nicht wo ich mich hinwenden soll??? wie ich fortfahren soll??? der herr von der KK meinte, versuchen sie es auch mal beim sozialamt...

    ich kriege eine Rente wg. voller erwerbsminderung auf unbestimmte dauer dazu ergänzend grundsicherung vom bezirksamt...

    wohin soll ich nun??? nochmal zur KK, oder zum bezirksamt, oder beim aufnahmetag der sozialstation hinterher rennen???????????????????????????????????????????????

    bitte gebt mir rat... ich danke euch sehr...

    dann hätte ich noch eine frage... wg. meiner Rente hatte ich bisweilen ergänzend sozialhilfe gekriegt, da sich meine rente nun verlängert hat auf unbestimmte dauer kriege ich ja nun grundsicherung ergänzend... ich dachte ich würde bei der grundsicherung mehr als bei der sozialhilfe kriegen... das war aber nicht der fall... gibt es zwischen beiden unterschiede????????????????????

    im voraus ganz lieben dank für eure antworten...

    havin
     
  2. Mücke

    Mücke Guest

    hallo havin

    ich bekomme auch ergänzenden grundsicherung

    der betrag bleibt gleich...

    angeblich darf man bei sozialhlfe noch die eltern der wen auch immer mit an ranziehen und bei grundsicherung nicht...aber irgendwer sagte mir neulich, dem wäre nicht so...
    wo dann der unterschied liegt, weiß ich dann auch nicht


    hm, ich glaub, ich würd der sozialtante im kh hinterherlaufen ;)
    bei der würde ich denke, dass die am meisten ahnung hat und zu dem nichts auf kk oder grundsicherungsamt abschiebt, weil sie davon nun gar nix hat ;)

    hm, ich weiß, dass ich auch eine haushaltshilfe bekommen könnte..
    ich habe keine kinder und bei mir würde es über eine maßnahme laufen die das sozial/bzw grundsicherungsamt trägt..allerdings sind das immer längerfristige maßnahmen und brauchen auch recht lange bis sie bewilligt sind...

    wie es nach einem klinikaufenthalt ist, weiß ich da leider nicht

    ruf doch sonst einfach mal beim grundsicherungsamt an..viell können die dir schon mehr sagen und irgend nen antrag oder sowas zu schicken


    alles gute für die op und für danach :)
     
  3. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    hallo havin,

    ich weiß nicht wie es bei euch in d ist, bei uns in ö kann man beim sozialamt haushaltshilfe (kommt nach vereinbarung) und auch zb "essen auf rädern" bekommen. es wird dann ein vollständiges menü geliefert. wenn man über sehr wenig geld verfügt, werden die kosten auch zur gänze vom staat übernommen.
    vielleicht hilft dir das ein bißchen. ich wünsch dir auf alle fälle schon mal eine gute op und schnelles genesen.
    lb gruß ioani
     
  4. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Haushaltshilfe

    Hallo,
    bei uns in der Klinik ist es so, dass die Haushaltshilfe von der Krankenkasse gestellt wird, aber nur wenn Kinder unter 12 Jahren im Haushalt leben.
    Normalerweise ist für die Hilfe bei und nach im Krankenhaus immer die Krankenkasse zuständig, sie bezahlt ja auch den Aufenthalt im Akutkrankenhaus.Ich würde mich nochmals persönlich mit denen in Verbindung setzen.Ich drück Dir die Daumen. Alles wird gut.

    Liebe Grüsse Chaquinto
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Weder noch

    Hi,

    als Rentnerin und cP bin ich Grundsicherungsempfängerin, das was man früher als Sozialhilfeempfänger war. Der Betrag ist der selbe.

    Zu der OP ist folgendes zu sagen:

    ich hatte 2006 einen Treppensturz mit gebrochenem Fuss. Ich war im Umzug, ich bin allein - wie du - und da habe ich im KH dem Chefarzt klar gemacht, daß ich aufgrund der cP nicht an Krücken gehen kann, auch aus der Sicherheit heraus an Krücken zu laufen nicht zu denken ist, ich allein lebe und daher bitte einen Rollstuhl haben kann.

    Dem war so und ich habe mein Zuhause 6 Wo berollt - mitten zwischen Kartons, Möbeln, ohne Küche und es ging. Ich bin vom Bett in den Rolli, ins Bad, etc. Am PC sass ich auf dem Bürostuhl, mit dem ich rollend in die Ecken kam, wo der Rolli nicht passte.

    Ich bekam 1 x pro Woche ASB Pflege zur Dusche - das war es dann auch und einen Duschhocker !! Die Clositzerhöhung hatte ich schon und den Haushalt - naja, geht alles irgendwie.

    Beim Caritas gibt es Nachbarschaftshilfen----------- mal anfragen.

    Gruss
    Pumpkin
     
  6. Mücke

    Mücke Guest

    hallo uschi,

    die sozialhilfe bekommen jetzt noch die zeitrentner.

    wegen der haushaltshilfe, habe ich mich nichtmal gefragt wie es drinnen ist, weil man da schon immer irgendwie zurecht kommt..bürostuhl, wie du schreibst, rolli brauchte ich glücklicherweise nur einmal, für nen feiertag, ansonsten wäre ich damit auch nicht entlassen worden..

    macht die nachbarschaftshilfe auch sowas wie einkaufen..wie komme ich zur bank und hole geld, gibt man ja nicht unbedingt jemanden den man nicht kennt etc...
     
  7. Suxi

    Suxi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Caritas Haushaltshilfe

    Hallo Havin und Mücke,

    die Hilfsangebote der Caritas sind unterschiedlich an den verschiedenen Orten in Dtl. In Berlin gibt es zum Beispiel keine Nachbarschaftshilfe, dafür aber eine gut organisierte Hauskrankenpflege/Hauspflege/Haushaltshilfe:

    http://www.dicvberlin.caritas.de/40879.html

    Viel Glück und alles gute für die OP!
     
  8. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Persönliches Budget...

    Hallo ,

    vielleicht ist das eine Möglichkeit...


    Seit Januar 2008 hat man auf das sog. persönliche Budget rechtsanspruch.

    Dabei handelt es sich um Einmal- oder Dauerzahlungen von verschiedenen Trägern ( Sozialamt, Integrationsamt, Pflegekasse, usw.).

    Such dir doch mal im Internet eine Beratungstelle in deiner Nähe aus und frage dort mal nach.

    Gruß.
    Lupinchen
     
  9. Mücke

    Mücke Guest

    hallo suxi,

    danke für die infos aber ich würde eine haushaltshilfe über eine wiedereingliederungsmaßnahme bekommen, wenn ich sie denn mal in meine wohnung lassen würde.

    sprich bisher habe ich immer abgelehnt, weil ich keinen in meiner wohnung haben mag
     
  10. Havin

    Havin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    ganz lieben Dank für eure Antworten...

    Ich werde mich nochmal schlau machen...

    Ganz liebe Grüße euch allen...

    Havin...